Navigation

Springe zum Hauptinhalt

Rückblick

Rückblick

Chancen in HORIZON 2020

Am 19.10.2016 führte das Zentrum für Wissens- und Technologietransfer eine Einführungsveranstaltung zur EU-Förderung in HORIZON 2020 durch. Rund 50 Teilnehmer informierten sich über Fördermöglichkeiten und Besonderheiten des Programms. Die Veranstaltung wurde vom Projektbüro am ZWT mit Beteiligung der Zentralen Universitätsverwaltung und des Enterprise Europe Network durchgeführt. Andrea Guglielmetti vom Projektbüro des ZWT gab einen Überblick über den Aufbau und die Möglichkeiten des Programms HORIZON 2020 sowie die Vorgehensweise bei der Antragstellung. Dr. Naumann vom EEN an der TU Chemnitz stellte die Unterstützungsmöglichkeiten bei der Partnersuche für Verbundprojekte vor.

Dr. Christian Genz, der Geschäftsführer des ZWT, resümierte: „Die große Zahl der Teilnehmer zeigt das hohe Interesse an Informationen und Unterstützung bei HORIZON 2020-Anträgen. Sicher war dies nicht die letzte gemeinsame Veranstaltung des Projektbüros mit EEN und dem Sachgebiet Wissenschaftliche Dienste der ZUV.“


Die Veranstaltung soll den Auftakt für weitere Veranstaltungen und Beratungsangebote zur Fördermittelakquise bilden und einen Erfahrungsaustausch zwischen erfahrenen Antragstellern und Newcomern initiieren.

Presseartikel

  • Zum 22. Mal tagen Werkstoffexpertinnen und -experten in Chemnitz

    Einladung und Call for Papers: 22. Werkstofftechnisches Kolloquium findet am 24. und 25. März 2021 an der TU Chemnitz statt – Tagungsbeiträge können bis zum 31. Oktober 2020 eingereicht werden …

  • Schlank, filigran und doppeltgekrümmt

    Im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms SPP1542 „Leicht Bauen mit Beton“ entwickelte die Professur Strukturleichtbau / Kunststoffverarbeitung der TU Chemnitz ein neuartiges Carbonbeton-Schalentragwerk …

  • Mit einem Schlag um Jahre altern

    TV-Tipp: In der Sendung „W wie Wissen“ wird am 28. März 2020 der Einsatz des an der TU Chemnitz entwickelten Alterssimulationsanzuges MAX bei der Gestaltung barrierearmer Wohnräume vorgestellt …

  • „Chemnitzer Macher“ aus der Uni

    Neues Macher-Magazin der Kampagne „Die Stadt bin ich“ zeigt Persönlichkeiten aus Chemnitz, die mit ihrem Engagement die Stadt prägen – Auch die Universität findet sich in dieser Art des Stadtbildes facettenreich wieder …