Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Seniorenkolleg an der TU Chemnitz
Startseite

Aktuelles

Vorsichtsmaßnahmen wegen der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2)

Finale Absage des Vorlesungsprogramms im Seniorenkolleg im Sommersemester 2020

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seniorenkollegs an der TU Chemnitz,

wir bedauern es sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass das aktuelle Vorlesungsprogramm
des Sommersemesters 2020 NICHT stattfinden wird.

Aufgrund der Entwicklung und der Fortschritte im Prozess gegen das Coronavirus haben wir die Situation neu bewertet.
Auch wenn die Beschränkungen derzeit wieder etwas gelockert werden, haben wir uns dennoch für eine
finale Absage des Programms für das Sommersemester 2020 entschieden.

Für das Wintersemester hoffen wir inständig, dass dieses wieder in Form von Präsenzvorlesungen stattfinden kann.
Wir danken Ihnen sehr für Ihr Verständnis und freuen uns, wenn wir uns im nächsten Semester wiedersehen.
Bleiben Sie gesund!

Stand: 26.05.2020

Newsletter des Seniorenkollegs 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seniorenkollegs an der TU Chemnitz,

damit Sie trotz der Vorlesungspause im Sommersemester 2020 über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten im Seniorenkolleg informiert sind, senden wir Ihnen bei Interesse gern den Newsletter des Seniorenkollegs zu. 
Mit unserem Newsletter informieren wir Sie künftig zu neuen Kursen und anderen interessanten Veranstaltungen sowie über Neuigkeiten aus dem Wissensbereich.

Anhand einer Mailingliste lassen wir Ihnen die Newsletter per E-Mail zukommen.
Sollten Sie Interesse haben und noch nicht von uns erfasst sein, schicken Sie uns bitte eine kurze E-Mail an
seniorenkolleg@tu-chemnitz.de mit dem Stichwort „Anmeldung“ und Ihrer E-Mail-Adresse.

Wir freuen uns, Sie auf diesem Weg informieren zu können, und versprechen einen moderaten Umgang mit den Informationsmails.

Stand: 26.05.2020

Online-Angebot!!!

Da derzeit keine Vorlesungen stattfinden können, möchten wir Ihnen folgende Online-Angebote von zwei BAG-WiWA-Mitgliedern, die Universität Kiel und das Europäisches Zentrum für universitäre Studien/EZUS, mitteilen, die Sie ganz bequem von zu Hause aus nutzen können:

Vom Kontaktstudium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel e.V.:

Online-Kurs (MOOC) "Antike Städte"
Der MOOC (Massive Open Online Course), "Antike Städte" startete am 02. April 2020. Er hat als Ziel, einer breiten Öffentlichkeit Forschungsinhalte der urbanen Archäologie näher zu bringen.

Der Kurs richtet sich an Personen, die an Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte, Architektur und Geschichte interessiert sind. Grundsätzlich ist er auch für Studierende geeignet und kann somit als digitaler Ersatz für die Präsenzlehre in Zeiten der Corona-Krise genutzt werden.

Über einen Zeitraum von insgesamt acht Wochen vermitteln Expertinnen und Experten aus fünf verschiedenen europäischen Ländern grundlegendes Wissen zu antiken Städten sowie zu den Methoden der urbanen Archäologie. Der Kurs kann in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch genutzt werden.

Der Kurs ist in insgesamt acht Module aufgeteilt. Nach einer Einführung werden das Leben, die Religion, der Tod, die Politik, die Infrastruktur und die Wirtschaft in antiken Städten thematisiert. Im letzten Modul steht die Frage im Mittelpunkt, welche Rolle das antike Kulturerbe in unseren heutigen Städten spielt.

Eine kostenlose Anmeldung ist ab sofort unter https://ou.edia.nl/courses/course-v1:AncientCities_Project+DGRC+DGRC_2020/about möglich.

Ein Teaser ist unter https://www.youtube.com/watch?v=6NSHUUpCi9s zu finden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Stefan Feuser

feuser@klassarch.uni-kiel.de

Prof. Dr. Stefan Feuser
Institut für Klassische Altertumskunde / Abteilung Klassische Archäologie
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Johanna-Mestorf-Str. 5
D - 24118 Kiel

 

Vom Europäisches Zentrum für universitäre Studien/EZUS schreibt Frau Kirschbaum-Bökmann

Unter der Kategorie  ´Wussten Sie, dass …?´, werden auf der Website https://www.ezus.org/  kostenfrei zugänglich Artikel für alle Interessierten bereitgestellt, die interessante und inspirierende Hinweise auf wissenschaftliches Wissen und Informationen, zum LesenHören oder Ansehen direkt zu allen nach Hause bringen.

Viel Spaß beim Probieren und Online-Lernen! Frohe Ostern und bleiben Sie gesund... wünscht Ihnen allen das Orga-Team des Seniorenkollegs.

Stand: 07.04.2020

 

+++++

Aktuell kann noch keine neue Aussage getroffen werden, wann die Vorlesungen und Kurse im Seniorenkolleg im Sommersemester 2020 starten. Bitte informieren Sie sich auf dieser Homepage zu den neuen Entwicklungen.

Aufgrund der weiteren Ausbreitung des Virus wird die für den 29. April 2020 geplante Bildungsexkursion nach Markranstädt und Leipzig NICHT stattfinden.

Stand: 13.03.2020

+++++

HINWEIS: Heute (10.03.2020) werden Teilnehmerausweise sowie das aktuelle Vorlesungsprogramm per Post an die bereits zurückgemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Sommersemester 2020 versandt.

Stand: 10.03.2020

+++++

Um das allgemeine Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten und eine weitere Verbreitung des Virus (SARS-CoV-2) zu verzögern und einzudämmen, wird der Vorlesungsstart des Seniorenkollegs im Sommersemester 2020 verschoben.

Die für den 10. und 17. März 2020 festgelegten Termine zur Einschreibung und zur Abholung der Teilnehmerausweise entfallen.

Aktuelle Informationen zum veränderten Vorlesungsstart und zur Einschreibung werden zeitnah auf dieser Seite bekanntgegeben.

Stand: 09.03.2020

+++++

 

 

 

  • Das aktuelle Vortragsprogramm im SS 2020 kann hier eingesehen werden. Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten!

Bitte beachten Sie: Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es in diesem Semester aufgrund technischer Schwierigkeiten keine Livestream-Übertragungen der Vorträge geben wird.


Einschreibung in das Sommersemester 2020

Hier finden Sie das Vorlesungsprogramm für das Sommersemester 2020. ACHTUNG: Der Vorlesungsstart wird aus aktuellem Anlass verschoben. Der neue Termin wird noch festgelegt.

Hier finden Sie die Formalitäten zur Einschreibung.


Forschendes Lernen

Eine aktuelle Übersicht zum Thema "Intergeneratives Forschendes Lernen" mit den verschiedenen Arbeitsgruppen finden Sie hier.


Das Seniorenkolleg an der TU Chemnitz ist ein Bildungsangebot vorrangig für ältere Bürger aus Chemnitz und der Region. Im Rahmen eines fächerübergreifenden Vorlesungsprogramms vermittelt es interessierten Bürgern, insbesondere jenen, die nicht mehr im Berufsleben stehen, Informationen zu Themen aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik, Soziales und Gesundheit, Politik und Gesellschaft, neue Medien, Sprachen, Kunst und Kultur. Auch Regionales steht dabei im Fokus. Das Seniorenkolleg fördert soziale Kontakte unter den Älteren und baut Brücken zur jüngeren Generation.

Foto: Seniorenkolleg
Seit der Gründung des Seniorenkollegs 1993 durch Prof. Dr. Roland Schöne ist die Zahl der ursprünglich 150 Hörer im ersten Semester auf mittlerweile rund 1000 Teilnehmende angewachsen. Die Teilnahme ist für alle Interessierten unabhängig vom Bildungsabschluss möglich.

Die Vorlesungen finden während des Semesters wöchentlich jeweils dienstags von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude der TU Chemnitz, Reichenhainer Straße 90, statt. Referenten sind Professoren der TU Chemnitz und von anderen Hochschulen sowie Vortragende aus Unternehmen und weiteren Institutionen, wissenschaftlichen, sozialen oder kulturellen Einrichtungen und aus der Praxis. Auch Studierende leisten als Referenten und Kursleiter einen Beitrag zur intergenerativen Bildung Älterer. In jedem Semester agiert auch ein Teilnehmender selbst als Referent.

Foto: Seniorenkolleg
Neben den Vorlesungen steht allen interessierten Senioren eine Vielzahl zusätzlicher Angebote zur Verfügung. Dazu zählen Kurse, Bildungsexkursionen, die Beteiligung an bundesweiten Online-Vorlesungen, an europäischen Projekten, Konferenzen und Kulturveranstaltungen u.a.m.

Das Kursangebot umfasst die Bereiche „PC & Internet“ sowie "Smartphone & Tablet" (für Anfänger und Fortgeschrittene) und „Sprachen“ (Englisch in verschiedenen Niveaustufen).

Die Bildungsexkursionen des Seniorenkollegs stehen zumeist in direktem Zusammenhang zu den Vorlesungsthemen und ergänzen diese vor Ort in der Praxis.

Foto: Seniorenkolleg
Das Seniorenkolleg beteiligte sich regelmäßig an der Online-Ringvorlesung der „Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung für Ältere“ (BAG WiWA) und legt besonderen Wert auf generationsübergreifendes Lernen von Jung und Alt.

Einen besonderen Schwerpunkt bilden nationale und internationale Kooperationen und Projektarbeit. Rege Kontakte bestehen bundesweit zu Einrichtungen der Seniorenbildung. Seit 2002 bearbeiteten Projektgruppen des Seniorenkollegs der TU Chemnitz gemeinsam mit europäischen Partnern verschiedener Länder drei „Grundtvig-Lernpartnerschaften“ im Rahmen des Erwachsenenbildungsprogramms der Europäischen Union. Ab September 2014 wird das Seniorenkolleg ein EU-Projekt aus dem neuen Programm ERASMUS+ mit europäischen Partnereinrichtungen bearbeiten. Weitere internationale Kontakte werden mit Kooperationspartnern in Europa, China, Japan, USA und Südkorea gepflegt.

Foto: Seniorenkolleg
Das Seniorenkolleg ist aktives Mitglied in der „Europäische Vereinigung älterer Studierender an den Universitäten“ (EFOS). Als Mitglied der „Internationale Organisation für die Seniorenbildung“ (AIUTA) hielt Prof. Roland Schöne mehrfach wissenschaftliche Vorträge auf internationalen Konferenzen beider Organisationen.

Presseartikel