Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Romanische Kulturwissenschaft
Veranstaltungen

Veranstaltungen im Jahr 2019

 

"Gewalt, Geschlecht UND WIR"

9. Juli 2019 | 18:00 Uhr

Museum Gunzenhauser

Ausgehend von Werken Otto Dix\' greift die Veranstaltung Aspekte aus den Bereichen Frauenwahlrecht, Feminismus und Sexismus auf. Die interaktive Performance ist ein Projekt von Studierenden der Philosophischen Fakultät der TU Chemnitz.


Wann: Dienstag, den 09. Juli 2019, um 18 Uhr
Wo: Museum Gunzenhauser -Foyer

 

KOSMOS Chemnitz: Chemnitzer Stadtgeschichte_n

4. Juli 2019 | 20:30 Uhr

Panoramarestaurant dorint

Eine Lesung der Chemnitzer Stadtgeschichte_n im Zuge des Kosmos Chemnitz mit dem

Team Ent_Rüstet

www.kosmos-chemnitz.de

 

 

 

BAUHAUS100 Angewandte Kunst Schneeberg _ meets KOSMOS _ TU Chemnitz

 

4. Juli 2019, 15.30 Uhr 
TU Chemnitz, Neues Hörsaalgebäude [Orangerie], Raum 2/N001
Reichenhainer Str. 70, 09126 Chemnitz, Haltestelle TU Campus

Präsentation – Begegnung – Gespräche

 

Das Bauhaus, berühmt für seine Vorkurse (von Gertrud Granow, Johannes Itten, László Moholy-Nagy, Wassily Kandinsky u.a.) hat eine ganzheitliche und alle Sinne einschließende Ausbildung im 20. Jahrhundert lanciert und zur heutigen Relevanz verholfen.

Vor dieser holistischen Folie und im Kontext aktueller Perspektiven sind im Grundlagenkurs von Prof. Ines Bruhn an der WHZ, Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg individuelle, künstlerisch– gestalterische Reflexionen entstanden:
z.B. virtuell im Video oder konkret als mechanische Puppe...

Auseinandersetzungen um Form und Bewegung, Licht und Schatten....

Christoph Schmidt: Raum und Farbe, David Alfonso Mantilla Mejia: Körper und Bewegung, Pia Hackner: Raum und Farbe , Rico Denninger: Material_Faltung_Körper, Simon Rogalla: Licht und Raum, Wilhelm Reichel: Mensch_Bewegung_Raum und Robert Bochmann: Licht_ Fotografie und Grafik_Bewegung zeigen ihre Arbeiten und möchten gemeinsam mit den Professorinnen Ines Bruhn (WHZ) & Ulrike Brummert (TUC)

 

MIT IHNEN ALLEN

Diskutieren_Streiten_Lachen

 

 

 

Veröffentlichung: Chemnitzer Stadtgeschichten_n

21. Mai 2019 | 19.00 Uhr

Veranstaltungssaal von DAStietz

 

Das Stadtjubiläum 875 hat in seinen synergetischen Effekten auch die TUC in die Stadt gezogen: die Professuren für Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie für Romanische Kulturwissenschaft in Kooperation mit der Universitätsbibliothek haben unter dem Dach Stadtgeschichte_n Kooperationen geschlossen mit der VHS, der Stadtbibliothek, der CWE, der Lila Villa, der internationalen Stefan Heym Gesellschaft, der Irmtraud Morgner Tafelrunde – um nur die wichtigsten Partner*innen zu nennen. Unter alltagsgeschichtlichen Gesichtspunkten und dem Aspekt des kreativen Schreibens lobte der Kooperationsverbund einen Wettbewerb aus. Die zwanzig Besten sind auf der Chemnitzer Lesenacht im Mai 2018 prämiert worden. Nun erscheinen sie in Buchform im Universitätsverlag, herausgegeben von den Professorinnen Ulrike Brummert und Bernadette Malinowski. Geschichten in, um und über Chemnitz, in Krieg und Frieden, aus der fernen und nahen Vergangenheit, von gestern und von heute. Schloßteich und Zeisigwald, Roter Turm und bunte Esse, Heiliges Grab und Nischel …. Alles kommt vor, und alles spielt eine bedeutende Rolle in den Geschichten von Chemnitz für Chemnitzer_innen und Menschen von überall. Chemnitzer Stadtgeschichte_n eben! Ein Quellenfundus für Forscher*innen von morgen.

Am Dienstag, den 21. Mai 2019 um 19.00 Uhr im Veranstaltungssaal von DAStietz wird die Publikation vorgestellt: Collage_Lesung der Gewinnertexte mit dem Team Ent_Rüstet (Sachsen_Westfalen), musikalisch avantgardistisch umrahmt von SKlation (Cello_Schlagzeug_Klavier) aus Chemnitz_Dresden.

 

 

 

FOTOS DER VERANSTALTUNG

 

"MIT LICHT GESCHOSSEN" im Neuen Rathaus Chemnitz

Ab 05.02.19

Neues Rathaus  Chemnitz

 

 

Vom Gedächtnis in die Stadt -

Im Zuge der Ausstellung "Mit Licht geschossen", werden im Chemnitzer Schlossbergmuseum aktuell

52 Originalfotografien aus 52 Monaten des Ersten Weltkriegs ausgestellt.

Zeitgleich gibt es ab Dienstag, den 04. Februar einen Monat lang im wöchentlichen Wechsel jeweils 12 großformatige Reproduktionen der Aufnahmen im Ausstellungsraum des Neuen Chemnitzer Rathauses zu sehen. Begleitet werden die Bildwechsel durch Themengespräche mit dem "Team "Ent_Rüstet" und diversen Gästen. Am Chemnitzer Friedenstag werden alle großformatigen Reproduktionen in ihrer Gesamtheit präsentiert.

 

http://www.14-18warwas.de/

 

"MIT LICHT GESCHOSSEN"

20. Januar 2019 | 11.00 Uhr

Schloßbergmuseum Chemnitz

 

Begrüßung: Dr. Frédéric Bußmann Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz

Einführung: Dipl.-Hist. Uwe Fiedler Leitung Schloßbergmuseum

Fazit: Prof. Ulrike Brummert, docteur d’État TU Chemnitz

musikalisch künstlerische Umrahmung: Jörg Kersten_ENT_RÜSTET_ Yi-Dong Qiao

 

Vom 20. Januar bis 17. März 2019 zeigt das Schloßbergmuseum 52 Originalfotografien aus den 52 Monaten des Ersten Weltkrieges

www.14-18warwas.de | www.kunstsammlungen-chemnitz.de

 

 

"Gewalt, Geschlecht UND WIR"

15. Januar 2019 | 16.00 Uhr

Museum Gunzenhauser

 

Im Dialog mit der vergangenen Ausstellung "300 X DIX" im Museum Gunzenhauser haben sich Studierende der Europastudien und Interkulturellen Kommunikation mit dem Thema "Gewalt, Geschlecht und Wir" kreativ auseinander gesetzt. Die Veranstaltung greift Aspekte aus den Bereichen Frauenwahlrecht, Feminismus und Sexismus auf. Diese werden anhand verschiedener Ausdrucksformen dargestellt - Lesungen, Performance, Foto_Geschichte.
Die interaktive Darbietung findet im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Philosophischen Fakultät der TU Chemnitz statt.

Wann: Dienstag, den 15. Januar 2019, um 16 Uhr
Wo: Museum Gunzenhauser -Foyer
Eintritt für alle kostenfrei!

 

 

Presseartikel