Navigation

Inhalt Hotkeys
Europäische Geschichte studieren in Chemnitz
Institut

Herzlich willkommen im
Institut für Europäische Geschichte

Wie wurde Europa, was es heute ist und morgen werden kann? Wer hat wann, wie , wo und warum über „Europa“ nachgedacht? Warum hat Chemnitz vielleicht mehr gemeinsam mit Lyon, Lódz und Manchester als mit Leipzig oder Berlin? Die vier Professuren und eine Juniorprofessur des Instituts für Europäische Geschichte der TU Chemnitz widmen sich diesen und anderen Fragen aus dem Blickwinkel verschiedener Epochen und Regionen.

Im Rahmen des Bachelor- und Masterstudiengangs Europäische Geschichte wird Einblick in die Formierung der Europaideen seit der Antike, in das Spannungsverhältnis von Regionen, Nationalstaaten und europäischer Integration, aber auch in die verschachtelten Wege von Migration, Konsum, Industrialisierung und sozialen Bewegungen, von Demokratie und Diktatur gewährt. Da Geschichte genauso viel mit der Gegenwart zu tun hat wie mit der Vergangenheit, sind Geschichtskultur und Geschichtspraxis unverzichtbare Bestandteile des Studiums. Den Absolventen der Studiengänge bieten sich vielfältige berufliche Möglichkeiten, in traditionellen Historikerberufen in Museen und Archiven ebenso wie in audiovisuellen, Print- oder Online-Medien, aber auch in staatlichen oder EU-Institutionen.

 

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …