Navigation

Inhalt Hotkeys

Institut

Herzlich willkommen am Institut für Europäische Studien (IES)

Das IES versteht sich als Zentrum der europabezogenen Forschung und Lehre an der TU Chemnitz. Seine Zusammensetzung gewährleistet eine geographische Brückenfunktion zwischen dem westlichen und dem östlichen Europa und eine fachliche Breite als Basis interdisziplinärer Kooperationen und Studienangebote.

 

Das Institut für Europäische Studien auf Youtube

 

Europa-Studien in Chemnitz

Sie sind Studieninteressentin oder -interessent und möchten mehr über die Chemnitzer Europa-Studien erfahren? Auf der Website www.europastudien.de können Sie sich umfassend über die Europa-Studiengänge an der TU Chemnitz informieren.

 

Aktuelles aus dem IES

Luther & Marx in Chemnitz

Die TU Chemnitz unterstützt ab dem 5. April bis 17. Juni mit eigenen Beiträgen das Chemnitzer Programm zum Reformationsjubiläum 2017.

Die Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, dem 5. April 2017, ab 19:30 Uhr, mit Beteiligung von Prof. Brummert, Prof. Fasbender sowie Christoph Herbst von der TU Chemnitz in der Stadt- und Marktkirche St. Jakobi statt. Mehr...

Finanzkrise in Portugal

Die europäische Finanzkrise ist mittlerweile aus dem Fokus der deutschen Medien verschwunden - Eine Exkursion nach Portugal hat Studierende der TU Chemnitz für dieses Thema sensibilisiert.
Vom 20. bis 26. März 2017 unternahmen 16 Chemnitzer Studierende des Bachelorstudienganges Europa-Studien und des Masterstudienganges Europäische Integration eine Exkursion nach Portugal. Unter Leitung von Thomas Weißmann, wisssenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Kultureller und Sozialer Wandel, ermöglichte eine Rundreise durch das krisengeschüttelte Land den Studierenden praktische Erfahrungen europäischer Krisen- und Finanzpolitik. Mehr...

Studierende lernten in Straßburg Europa-Praxis kennen

Europa hautnah: Bei einer Exkursion der Jean-Monnet-Professur für Europäische Integration konnten sich Studierende der TU Chemnitz ein Bild von der Arbeit europäischer Institutionen machen. Vom 12. bis 16. März 2017 nahmen 30 Chemnitzer Europa-Studierende unter Leitung von Prof. Dr. Matthias Niedobitek und Andreas Löwe an der Exkursion "Europäische Institutionen in Straßburg" teil. Mehr...

Publikationen

Chemnitzer Beiträge zur Humangeografie:

Band 2 Vladan Hruška, Martin Dolejš, Birgit Glorius et al. (2016): Přeshraniční mobilita zdravotnického personálu z Česka do Saska. Základní data, bariéry a příležitosti. Downloadmöglichkeit: https://www.tu-chemnitz.de/phil/europastudien/geographie/Publikationen/ChHG/ChHG_online_2_2016.pdf

Band 3 Vladan Hruška, Martin Dolejš, Birgit Glorius et al. (2017): Grenzüberschreitende Mobilität von medizinischem Fachpersonal aus Tschechien nach Sachsen. Kontextbedingungen, Hindernisse und Chancen. Downloadmöglichkeit: https://www.tu-chemnitz.de/phil/europastudien/geographie/Publikationen/ChHG/ChHG_online_3_2017.pdf

Sonstige Publikationen: Birgit Glorius, Josefina Domínguez-Mujica (eds.)(2017): European Mobility in Times of Crisis. The new context of European South-North Migration. Bielefeld, Transcript Verlag.296 Seiten, kart., zahlr. Abb. ISBN 978-3-8376-3478-5..

Chemnitz mit einer App entdecken

Die neue App "Industriegeschichte erleben" bietet auf acht Routen die Möglichkeit mehr über Chemnitz und seine Vergangenheit zu erfahren. Das Projekt wurde unter der Leitung von Jun.-Prof. Dr. Birgit Glorius initiiert. Für Konzeption und inhaltliche Umsetzung zeichnet Katja Manz (Projektkoordination) und für die technische und gestalterische Umsetzung Mary-Anne Kockel (Interaction Designerin) verantwortlich. Zum vollständigen Artikel geht es hier.

Deutsch-polnisches Verhältnis

"Man braucht sich gegenseitig" - Stefan Garsztecki im Gespräch mit Mario Dobovisek. Den Besuch von Angela Merkel in Polen hält der Politikwissenschaftler Stefan Garsztecki für einen wichtigen Schritt im bilateralen Verhältnis. Es sei richtig gewesen, sich mit Kritik an der polnischen Regierung zurückzuhalten, sagte er im DLF. Man müsse das Rechtsstaatsverfahren des Europarates abwarten. Zum vollständigen Artikel geht es hier.

Flüchtlinge in Sachsen

Im Rahmen einer interdisziplinär angelegten (Transfer)Veranstaltung präsentieren studentische Mitglieder der Forschungsgruppe Flüchtlinge in Sachsen am 01.02.2017 erste Ergebnisse ihrer Forschungen. Zugleich wird Studierenden und MitarbeiterInnen der TU Chemnitz, die zum Thema Fluchtmigration und Integration forschen und arbeiten eine Plattform geboten, ihre Projekte und Ergebnisse zu präsentieren, um in einen wissenschaftlichen Austausch miteinander zu treten. Darüber hinaus sind regionale Akteure aus den Bereichen Stadtverwaltung, Migrationssozial- und Jugendarbeit sowie Ehrenamt herzlich eingeladen, sich an der Veranstaltung zu beteiligen.

Den Flyer zur Veranstaltung mit weiteren Informationen finden Sie hier.


Medienpädagogischer Preis

Das Feature-Projekt 'Asyl in Chemnitz' wurde mit dem Medienpädagogischen Preis 2016 ausgezeichnet. Am 1. Dezember 2016 fand die Preisverleihung in Dresden statt, die von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) organisiert wurde. Das Feature-Projekt gewann in der Kategorie 'Bestes Medienkompetenzprojekt mit älteren Jugendlichen und Erwachsenen (außerschulisch)'. Mehr...


Integration // Zwischen Ehrenamt und Wissenschaft

Am 13. Oktober 2016 ab 10 Uhr findet im Raum 2/N113 der Orangerie (TU Chemnitz) eine Tagung zu (möglichen) Voraussetzungen für eine gelingende Integration durch freiwilliges Engagement in Chemnitz und Sachsen statt. Tagungsziel ist, (mögliche) Voraussetzungen für eine gelingende Integration mit Hilfe freiwilligen Engagements in Chemnitz und Sachsen zu untersuchen, das freiwillige Engagement zu stärken und Studierende zu eigenständigem Handeln zu ermächtigen. Mehr ...

Das Programm zur Veranstaltung sowie Informationen zur Workshop-Anmeldung finden Sie hier.


Vorlesungsverzeichnis M.A. Europäische Integration online

Das Vorlesungsverzeichnis für den Masterstudiengang "Europäische Integration - Schwerpunkt OME" nach der Studien- und Prüfungsordnung 2015 (Stand 01.10.2016) steht zum Download bereit.


Radiofeature zu Asylsuchenden in Chemnitz

Im Rahmen des Seminars ‚Asyl in Chemnitz – Produktion eines Radiofeatures‘ unter der Leitung von Jana Beinhorn M.A. ist ein Feature entstanden, das sich mit der Aufnahme von Asylsuchenden in Chemnitz beschäftigt. Mehr Informationen zum Projekt gibt es auf der Projekt-Homepage. Gesendet wird das Feature am Samstag, den 23. Juli 2016 um 15 Uhr und Donnerstag, 28. Juli 2016 um 20 Uhr bei Radio T Chemnitz, UKW 102.70 MHz oder unter www.radiot.de. Auch wird es zum Nachhören auf der Projekt-Homepage zur Verfügung gestellt.


Der neue ES-Spiegel ist da!

Die aktuelle Ausgabe steht unter dem Thema ‚Asyl in Chemnitz – Deutschland – Europa‘. Der neue ES-Spiegel bringt einige Neuerungen mit sich und erscheint ab sofort auf dieser Webseite in neuem Design: es-spiegel.tu-chemnitz.de.

In dieser Ausgabe gibt es verschiedene Artikel und Interviews zu aktuellen Forschungen und studentischen Projekten an der philosophischen Fakultät zum Thema Asyl. So berichten beispielsweise die Europa-Studentinnen Neslihan Altun und Madlen Lauterbach von einem Fotoprojekt mit Asylsuchenden. Jun.Prof. Dr. Birgit Glorius erzählt von dem Forschungsprojekt ‚Flüchtlinge in Sachsen‘ und Prof. Dr. Matthias Niedobitek antwortet auf viele Fragen zu  rechtlichen Regelungen beim Thema Asyl.


"Ist Europa noch zu retten?"

Diese Frage diskutiert der sächsische Europaabgeordnete Hermann Winkler mit uns am kommenden Freitag, dem 10. Juni um 10.00 Uhr. Die Veranstaltung findet im Vortragsraum des M-Gebäudes statt (hinter dem NHG und Merge, neben dem Fraunhofer-Institut (IWU). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Mehr ...


ZWISCHEN DEN (LEHR)STÜHLEN – Interdisziplinarität in den Europa-Studien

Am Samstag, den 2. Juli 2016 findet das diesjährige Sommerfest statt und widmet sich einem wichtigen Merkmal der Europa-Studien: Der Interdisziplinarität. Ab 13 Uhr bietet eine Konferenz in den Kunstsammlungen die Möglichkeit zum Austausch. Ab 18.30 Uhr beginnt die abendliche Feier im Kraftwerk. Alle sind sehr herzlich eingeladen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Anmeldung per E-Mail mit Angaben zu Person, Status sowie ggf. Jahr des Studienbeginns an folgende Adresse:
lisa.eichhorst@s2011.tu-chemnitz.de


"Polen, Europa und europäische Geschichtspolitik"

Prof. Dr. Milos Rezník vom Deutschen Historischen Institut in Warschau spricht zum Thema "Polen, Europa und europäische Geschichtspolitik". Der Vortrag findet am Mittwoch, dem 1. Juni 2016  um 19.00 Uhr im Alten Heizhaus im Uni-Teil Straße der Nationen 62 (Innenhof) statt. Es ergeht herzliche Einladung an alle Interessierte. Mehr ...


Tag der Offenen Tür

Am Samstag, dem 28. Mai 2016 von 10.00 bis 14.00 Uhr findet im Hörsaal- und Seminargebäude, Reichenhainer Straße 90 der nächste Tag der Offenen Tür statt. Am Stand des Instituts für Europäische Studien, der im Obergeschoss neben der Treppe zu finden ist,  kann man sich über das Studienangebot informieren. Ergänzend findet folgender Vortrag statt.

 Europastudien und Politikwissenschaft in Chemnitz studieren   (Dr. Matthias Rätzer) , 11.00 Uhr, Raum N002


Europäische Wissenschaftssprachen - Hindernis oder Wettbewerbsvorteil im globalen Spiel?

Im Rahmen des Europajahres der Philosophischen Fakultät spricht Prof. Dr. Winfried Thielmann (Professur Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) am Mittwoch, dem 11. Mai 2016 um 19.00 Uhr im Alten Heizhaus zum Thema "Europäische Wissenschaftssprachen - Hindernis oder Wettbewerbsvorteil im globalen Spiel? Mehr ...


Rechtsextremismus in Europa - Vortrag im Rahmen des Europajahres der Philosophischen Fakultät

PD Dr. Tom Thieme beleuchtet in seinem Vortrag am 6. April 2016 um 19.00 Uhr die Ursachen, Ausprägungen und Perspektiven des europäischen Rechtsextremismus aus komparativer Perspektive. Die Veranstaltung findet im Alten Heizhaus (Straße der Nationen 62, Innenhof) statt. Mehr ...


Aktualisierte Version der Vorlesungsverzeichnisse M.A. Europäische Integration

Die Vorlesungsverzeichnisse für den Masterstudiengang "Europäische Integration - Schwerpunkt OME" (Stand 29.03.2016) stehen zum Download bereit.
nach Studien‐ und Prüfungsordnung 2004
nach Studien‐ und Prüfungsordnung 2015


Online-Vorlesungsverzeichnis  M.A. Europäische Integration

Die Vorlesungsverzeichnisse für den Masterstudiengang "Europäische Integration - Schwerpunkt OME" (Stand 21.03.2016) stehen zum Download bereit.
nach Studien‐ und Prüfungsordnung 2004
nach Studien‐ und Prüfungsordnung 2015


Online-Vorlesungsverzeichnis des  B.A. Europa-Studien

Die aktuelle Version des Online-Vorlesungsverzeichnisses des Bachelorstudienganges Europa-Studien für das Sommersemester 2016 finden Sie hier.


Europa-BotschafterInnen gesucht

Das Institut für Europäische Studien sucht engagierte Studierende, die sich für unseren Studiengang stark machen wollen und als Europa-BotschafterInnen zur Bildung eines europäischen Bewusstseins bei SchülerInnen beitragen möchten. Als Europa-BotschafterIn ist es Ihre Aufgabe, von den Inhalten der Europa-Studien in Ihrer alten Schule oder in Schulen in Chemnitz und Umgebung zu berichten: Was verbirgt sich hinter dem Label Europa-Studien? Welche europaorientierten Kompetenzen werden vermittelt? Warum ist es wichtig, sich mit Europa aus einer transdisziplinären und praxisbezogenen Perspektive auseinanderzusetzen?
Wenn Sie Europa-BotschafterIn werden möchten, schreiben Sie bitte ein kurzes Motivationsschreiben mit fünf Sätzen über sich und über den Studiengang und schicken Sie dieses bis zum 15.3.16 an nuria.codina-sola@phil.tu-chemnitz.de.


Zweiter Vortrag im Rahmen des Europajahres der Philosophischen Fakultät

Frau Jun.-Prof. Dr. Birgit Glorius (Humangeographie Ostmitteleuropas) spricht am Mittwoch, dem 3. Februar 2016 um 19 Uhr zum Thema "Migration in Europa. Determinanten der Zuwanderung und Integration gestern und heute". Die Veranstaltung findet im Alten Heizhaus (Straße der Nationen 62, Innenhof) statt. Mehr...


Neue Ausgabe des Europa-Studien Spiegels

Die 20. Ausgabe des Europa-Studien Spiegels ist online. Sie ist unter dem Titel "Erlebnis Europa-Studien. Achterbahn des Alltags"  erschienen.


Europa ist überall

Die Philosophische Fakultät hat 2016 zum Europajahr ausgerufen. Unter dem Motto "Europa ist überall" werden verschiedene Referenten zu europäischen Themen sprechen. Der erste Vortrag der Reihe findet am 6. Januar 2016, 19.00 Uhr im Alten Heizhaus statt. Mehr...

Archiv

Presseartikel