Navigation

Inhalt Hotkeys
Fakultät für Informatik
Fakultät für Informatik

Prüfungsausschuss der Fakultät für Informatik



Der Prüfungsausschuss ist zuständig für folgende Studiengänge:

Studiengänge Diplom Bachelor Master
Angewandte Informatik D B M
Automotive Software Engineering     M
Data & Web Engineering     M [1]
High Performance & Cloud Computing     M [1]
Informatik D B M
Informatik für Geistes- und Sozialwissenschaftler     M
Informatik und Kommunikationswissenschaften   B  
Intelligente Medien und Virtuelle Realität     M [1]
Web Engineering     M

[1] Immatrikulation nur in höhere Fachemester!


Anschrift/Kontakt/Sprechzeiten

TU Chemnitz
Fakultät für Informatik 
Prüfungsausschuss
09107 Chemnitz 
Vorsitzender: Herr Prof. Dr. Andreas Geordt
Sprechzeiten: montags 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Raum 1/1/266a
Icon Pfeil E-Mail: pruefungsausschuss@...

Anträge

Anträge sind schriftlich und in verständlicher Sprache mit eigenhändiger Unterschrift an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses zu richten.
Die Anträge müssen Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse sowie Studiengang und Fachsemester enthalten. Anträge können im Dekanat Informatik im Raum 1/226C eingereicht werden. 

Zur Verwendung der Dokumente benötigen Sie einen PDF-Betrachter. Freie Software unter: http://www.pdfreaders.org, Acrobat Reader unter: http://get.adobe.com/de/reader/ Die Formulare können vor dem Ausdrucken per Computer ausgefüllt werden.

 

Mitglieder

Name Telefon
+49 371 531-
E-Mail
Herr Prof. Hamker 37875 fred.hamker@...
Herr Prof. Goerdt 31317 a.goerdt@...
Herr Prof. Benn 35545 bennr@...
Herr Dr. Seifert 35061 frank.seifert@...
Herr Naumann 30149 stefan.naumann@...

Festlegungen

Hinweise (Es gelten die offziellen Prüfungsordnungen.)

 

Wiederholung von nicht bestanden Prüfungen

Bei Nichtbestehen einer Modulprüfung muss der Prüfling die mit "nicht ausreichend" bewerte Prüfung innerhalb eines Jahres wiederholen. Bei Terminversäumnis gilt die Wiederholungsprüfung, auch ohne Antritt zur Prüfung, als nicht bestanden. Eine zweite Wiederholungsprüfung kann auf Antrag zum nächstmöglichen Prüfungstermin abgelegt werden, d.h. es muss vor dem nächstmöglichen Termin eine Anmeldung zur Prüfung erfolgen. Bei Nichtbestehen oder erneutem Terminversäumnis ist keine weitere Prüfung in dem zuvor mit "nicht ausreichend" bewerteten Modul mehr möglich und das Modul gilt als endgültig nicht bestanden. (siehe jeweilige Prüfungsordnung Abschnitt "Wiederholung von Modulprüfungen")

Abmeldung von Prüfungen

Kommen mündliche Prüfungen in dem Semester, in dem Sie sich dafür angemeldet haben, nicht zustande oder werden in das folgende Semester verschoben, müssen Sie sich von der Prüfung wieder abmelden. Bei Nichtbeachtung gilt die Prüfung als nicht bestanden.

Regelstudienzeit und Abschlussprüfungen

SächsHSFG, §35 Abs. 4: (Höchststudienzeit)
Eine Abschlussprüfung, die nicht innerhalb von 4 Semestern nach Abschluss der Regelstudienzeit abgelegt worden ist, gilt als nicht bestanden. Eine nicht bestandene Abschlussprüfung kann innerhalb eines Jahres einmal wiederholt werden. Nach Ablauf dieser Frist gilt sie als nicht bestanden; die Zulassung zu einer zweiten Wiederholungsprüfung ist nur auf Antrag zum nächstmöglichen Prüfungstermin möglich. Eine weitere Wiederholungsprüfung ist nicht zulässig.

Anmerkung: Hierbei ist zu beachten, dass das Wort Abschlussprüfung alle bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgelegten Module umfasst und sich nicht nur auf die Bachelor-/Masterarbeit bezieht.

Studiengebühren

SächsHSFG, §12 Abs. 2: (Gebühren bei Überschreitung der Regelstudienzeit)
Sofern die in der Prüfungsordnung festgelegte Regelstudienzeit in einem Studiengang, der zu einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss oder zu einem ersten Hochschulabschluss mit staatlicher oder kirchlicher Abschlussprüfung führt oder ein Masterstudiengang auf der Grundlage eines Bachelorabschlusses ist, um mehr als 4 Semester überschritten wird, wird für jedes weitere Semester eine Gebühr von 500 EUR bei der Rückmeldung erhoben. Die Gebühr entsteht mit der Rückmeldung. Die §§ 11, 17, 18 und 21 des Verwaltungskostengesetzes des Freistaates Sachsen (SächsVwKG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. September 2003 (SächsGVBl. S. 698), das zuletzt durch Artikel 31 des Gesetzes vom 27. Januar 2012 (SächsGVBl. S. 130, 144) geändert wurde, in der jeweils geltenden Fassung, finden entsprechende Anwendung. Die Einnahmen kommen der jeweiligen Hochschule zugute und sind für Maßnahmen zur Verbesserung der Lehre zu verwenden.

Urlaubssemester

SächsHSFG, §20 Abs. 2: (Urlaubssemester)
Auf Antrag können Studenten aus wichtigem Grund vom Studium beurlaubt werden. Eine Beurlaubung soll die Zeit von insgesamt 2 Semestern nicht überschreiten; dies gilt nicht für die Beurlaubung zum Zwecke eines Studienaufenthalts im Ausland. Für eine Beurlaubung wegen Inanspruchnahme von Mutterschaftsurlaub und Elternzeit gelten die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der erwerbstätigen Mutter (Mutterschutzgesetz – MuSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 20. Juni 2002 (BGBl. I S. 2318), zuletzt geändert durch Artikel 34 des Gesetzes vom 20. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2854, 2924), in der jeweils geltenden Fassung, und des Gesetzes zum Elterngeld und zur Elternzeit (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz – BEEG) vom 5. Dezember 2006 (BGBl. I S. 2748), zuletzt geändert durch Artikel 10 des Gesetzes vom 23. November 2011 (BGBl. I S. 2298, 2301), in der jeweils geltenden Fassung, entsprechend. Die Zeiten der Beurlaubung werden nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet. Ein Student kann zur Betreuung eigener Kinder bis zu 4 Semester beurlaubt werden, wenn er nicht bereits nach Satz 3 beurlaubt ist. Das Nähere können die Hochschulen durch Ordnung regeln.

Presseartikel

  • Ganz großer Sport

    Wer sind die besten Sportlerinnen und Sportler der TU Chemnitz 2017 – Wahl gab Aufschluss, eine Sportlerin schaffte den dritten Sieg in Folge …

  • Effektiv durchs Studium

    Online-Tool zur Unterstützung von studienorganisatorischen Prozessen steht zur Verfügung - Testphase hat begonnen - Interessierte Lehrende aus allen Fakultäten können sich beim Projektteam melden …