Navigation

Inhalt Hotkeys
Institut für Soziologie
Professur für Empirische Sozialforschung

Professur "Soziologie mit dem Schwerpunkt Empirische Sozialforschung"

Juniorprof. Dr. Marco Gießelmann übernimmt ab Sommersemester 2017 die Vertretung der Professur.
Wir wünschen ihm einen erfolgreichen Start in Chemnitz

Sekretariat: Petra Wolf

Aktuelles

NEUER TERMIN WIRD BEKANNTGEGEBEN.

Strukturgleichungsmodelle gehören zu den populärsten und flexibelsten Modellierungstechniken in der quantitativen sozialwissenschaftlichen Datenanalyse. Unter dem Oberbegriff "Structural Equation Modeling" (SEM) werden dabei eine Vielzahl von Modellen und Prozessen subsummiert (z. B. Pfadanalyse, konfirmatorische Faktorenanalyse, Mediationsmodelle, Wachstumskurvenmodelle). Die Komplexität und Flexibilität von SEM kann allerdings auch zu Anwendungsproblemen führen: die Vielfalt der verfügbaren Optionen hat unter Umständen großen Einfluss auf die Modellergebnisse und es fällt häufig nicht leicht, ein für die jeweilige Forschungsfrage optimal passendes Modell zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund besteht das Ziel des Workshops darin, ein intuitives Verständnis für die Theorie und Philosophie zu entwickeln, auf denen SEM aufbauen. Außerdem sollen die praktischen Fertigkeiten vermittelt werden, die für die Anwendung und Interpretation dieser Modelle erforderlich sind.

Wesentliche Inhalte:

- Grundkonzepte (Modellspezifikation, Modellschätzung, Prüfung des Modellfits, Interpretation der Koeffizienten)

- Kovarianzbasierte Pfadmodelle (Rechenbeispiel und Demonstration in MPlus)

- Techniken der Drittvariablenkontrolle (Mediation, Suppression und Moderation)

- Konfirmatorische Faktorenanalyse (CFA)

- Vollständige Strukturgleichungsmodelle

- Binäre und kategoriale Variablen

- Latente Klassenanalyse (LCA)

- Latente Wachstumskurvenmodelle

- Mehrebenenanalyse in Mplus

- Dyadische Datenanalyse mit SEM: Das Actor-Partner-Interdependence Model (APIM)

- Modellvoraussetzungen, Schätzvarianten und mögliche Fehlerquellen





Ort: Thüringer Weg 9, Raum 013 (C34.013)

Zeit: 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr (flexibel)



Zur Anmeldung
In der Zeit-Online ist ein Gastbeitrag von Marco Gießelmann erschienen

Hier finden Sie die Ergebnisse der Klausuren der Professur Soziologie mit dem Schwerpunkt "Empirische Sozialforschung".



Die Professur für empirische Sozialforschung beteiligt sich an der Gründung eines sächsischen Forschungsnetzwerkes zu Integrations-, Fremdenfeindlichkeits- und Rechtsextremismusforschung. Weitere Informationen zum Projekt können im Beitrag der Pressestelle der TU Chemnitz nachgelesen werden.
Infolge einer Vielzahl von Anfragen zu den Inhalten der Vorlesungen M5 und M6 oder zu kleinen Hilfestellungen beim empirischen Arbeiten haben sich die Tutoren der Professur (Fabiola Janssen und Hannah-Lena Janson) entschlossen Sprechzeiten einzurichten, um lange Terminabsprachen zu umgehen:





Die Sprechzeiten finden jeden Montagim Thw/09, Raum K008 von 10:00-11:00 Uhr statt. Wenn Sie das Angebot in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich bitte zuvor per E-Mail bei den Tutoren an.

 

Presseartikel