Professur Schaltkreis- und Systementwurf | ETIT | TU Chemnitz

Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Schaltkreis- und Systementwurf
Professur Schaltkreis- und Systementwurf

BMBF InnoProfile-Transfer-Projekt: Generische Plattform für Systemzuverlässigkeit und Verifikation (GPZV)

Gefördert vom BMBF InnoProfile Unternehmen Region Homepage des Projekts

FKZ: 03IPT505X

Inhalt

Projektziel ist das Erarbeiten einer Entwurfs- und Bewertungsmethodik im Spannungsfeld von Mobilität und verteilten Systemen. Eine domänenübergreifende Zuverlässigkeitsbetrachtung unter Etablierung der Zuverlässigkeit als Optimierungskriterium in Spezifikation, Entwurf, Test und während der Produktlaufzeit soll der Beschleunigung und Kostenvermeidung im gesamten Lebenszyklus eines Systems dienen. Im Rahmen des Projekts werden grundlegende F&E-Fragestellungen der eingebundenen KMU in diesem Zusammenhang betrachtet und das Themenfeld der Systemzuverlässigkeit durch die Stiftungsprofessur in Forschung und Lehre nachhaltig etabliert.

Ziele

  • Bewertung von Entwurfsentscheidungen
  • Durchgehendes Entwurfs- und Bewertungsverfahren
  • Formalisierung der Spezifikation
  • Praxisbezug und Demonstration der Methodik

Kooperationspartner

Im Rahmen des InnoProfile-Transfer Projekts GPZV sind in die Arbeiten der Stiftungsprofessur sächsische KMU und weitere Unternehmen eingebunden:

  • Agilion GmbH
  • Auto-Entwicklungsring Sachsen GmbH, Zwickau
  • Core Mountains GmbH, Chemnitz
  • GEMAC mbH, Chemnitz
  • Pepperone GmbH, Zwickau

Als Stifter der Professur treten auf:

  • Mugler AG, Oberlungwitz
  • Infineon Technologies AG, Regensburg
  • Raritan Deutschland GmbH, Zwickau
  • Intelligente Sensorsysteme Dresden GmbH

Außerdem wird die Arbeit von der Verbundinitiative Automobilzulieferer Sachsen (AMZ) und dem Verein für Angewandte Mikroelektronik Chemnitz e.V. (AMEC) unterstützt.

Tags

Laufzeit

April 2012

100% Complete

March 2017

Ansprechpartner

Weblinks

Presseartikel