Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitätsrechenzentrum
E-Mail-Server: Konzept

Das E-Mail-System der TU Chemnitz

Für die ordnungsgemäße Zustellung der E-Mail arbeiten an der TU mehrere Server Hand in Hand. Deren Funktionsweise ist im folgenden kurz dargestellt.

 

Mail-Server-Architektur

 

Mail-Relays: mailhost.tu-chemnitz.de

Dies sind die "Hauptpostämter", über die alle E-Mails laufen, die in die TU kommen bzw. aus der TU an Empfänger im Internet gesendet werden. An einem Arbeitstag werden hier 40.000 bis 140.000 E-Mails mit einem Datenvolumen von 3 - 10 GBytes weitergeleitet. Hier kommen auch Maßnahmen zum Schutz vor E-Mail mit unerwünschtem oder gefährlichem Inhalt zum Einsatz.

Eingesetzte Software: Exim, SpamAssassin, ClamAV
Statistik

Zentraler Mailbox-Server: mailbox.hrz.tu-chemnitz.de

Hier liegen die Mailboxen und Ordner von ca. 18.000 Benutzern, die von hier mit Mailprogrammen über IMAP- bzw. POP-Protokoll gesichert via SSL/TLS  ihre E-Mail abrufen. Auch das Senden aus dem TU-Netz erfolgt üblicherweise an diesem Server. An einem Wochentag treffen hier 35.000 bis 80.000 E-Mails ein, um 400.000 IMAP- bzw. POP-Zugriffe sind zu verzeichnen.

Seit 2007 ist hier mit Cyrus Murder eine Cluster-Lösung im Einsatz.
Eingesetzte Software: Cyrus IMAPD, Exim, ClamAV AntiVirus
→ Statistik

Mailing-Listen-Server

Dieses System verwaltet über 2.600 E-Mail-Verteiler für Benutzer der TU Chemnitz. Teilnehmer und Administratoren verwalten die Listen mit einem Webbrowser: https://mailman.tu-chemnitz.de

Eingesetzte Software: Mailman, Exim, Apache

Mailbox-Server von Fakultäten / Bereichen

Zwei Bereiche der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik betreiben eigene Mailbox-Server für ihre Benutzer. Nähere Informationen dazu erfahren Sie bei den Administratoren dieser Server.

Webmail - Webzugang zur E-Mail: https://mail.tu-chemnitz.de

Für den E-Mail-Zugriff mit einem Webbrowser kann dieser Dienst benutzt werden.
Eingesetzte Software: IMP/Horde

Damit ein E-Mail-Programm richtig arbeiten kann, muss es richtig eingestellt sein. Beachten Sie die Einstellungen - Zugangsmöglichkeiten zur Mailbox.

Benutzer von zu Hause oder unterwegs, die einen anderen Internet-Provider verwenden, müssen sich beim Versenden von E-Mail über unsere Mail-Relays mit URZ-Kennzeichen und Passwort authentisieren (SMTP AUTH). Dafür muss eine verschlüsselte Übertragung eingeschaltet werden.