Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Universitätsrechenzentrum
Zugriffsrechte

Wer darf was: Mailbox-Zugriffsrechte

Jede Mailbox und jeder Ordner ist mit Zugriffsrechten versehen, über die der Zugriff von Nutzer-Mailprogrammen via IMAP-Protokoll geregelt wird. Damit ist es z. B. möglich, dass eine Mailbox von mehreren Nutzern (und nur mit deren persönlichen Kennzeichen und Passworten) bearbeitet werden kann.

Die Standard-Zugriffsrechte für persönliche Postfächer sind:

Eigentümer: Lesen + Schreiben (inkl. Löschen) + Administrieren (d.h. Zugriffsrechte vergeben)

Nur der Eigentümer hat vollen Zugriff zur Mailbox, sonst niemand. Der Eigentümer kann aber anderen Nutzern Zugriffsrechte erteilen: Lesen, Lesen + Schreiben oder Lesen + Schreiben + Administrieren.

Die Standard-Zugriffsrechte für Gruppenpostfächer sind:

Administrator: Lesen + Schreiben (inkl. Löschen) + Administrieren (d.h. Zugriffsrechte vergeben)
Der Administrator wird üblicherweise weiteren Nutzern Zugriffsrechte zum Gruppenpostfach vergeben.

Die Änderung der Zugriffsrechte erfolgt via Webmail: Klicken Sie mit der rechten Mausraste in der Ordnerübersicht links unter „Gemeinsam“ auf das Gruppenpostfach, wählen Sie „ACL bearbeiten“ und vergeben Sie Berechtigungen für Benutzer. Alternativ über Einstellungen → Webmail → Gemeinsame Ordner – hier unten links den betreffenden Ordner unter „Gemeinsam“ auswählen.

Siehe auch:

Häufig gestellte Fragen

Frage: Gibt es die Möglichkeit, dass ein oder mehrere andere Nutzer Zugriff auf mein Postfach oder einen speziellen Ordner erhalten können (z.B. im Vertretungsfall)?

Ja, unter folgenden Voraussetzungen:

  • Das Postfach liegt auf dem zentralen Mailbox-Server mailbox.hrz.tu-chemnitz.de
  • Die beteiligten Nutzer verwenden ein Mailprogramm, was das IMAP-Protokoll unterstützt, z.B. Thunderbird, Outlook, alpine oder WebMail.

Die Zugriffsrechte auf die Mailbox sind vom Eigentümer des Postfaches einstellbar. Durch Angabe des betreffenden Nutzerkennzeichens können Sie dieser Person entsprechende Rechte geben.

Die berechtigten Personen sehen dann den freigegebenen Ordner in ihren Mailprogrammen (nach evtl. Neustart), oder können den Ordner „abonnieren“.

Für allgemeine E-Mail-Adressen (z.B. Professuren, Projekte) empfehlen wir die Einrichtung von Gruppenpostfächern, anstatt dafür persönliche Mailboxen zu verwenden.

Frage: Mein E-Mail-Programm unterstützt nur das POP-Protokoll, kann ich damit auch auf andere Mailboxen zugreifen?

Nein, leider nicht. Mit POP kann man nur auf seinen persönlichen Posteingang (INBOX) zugreifen. Andere Mailboxen oder Ordner beim Server kann man nicht bearbeiten. Dies geht nur mit dem IMAP-Protokoll.