Navigation

Springe zum Hauptinhalt

Hinweise


Abschlussarbeit

Die Abschlussarbeit (z.B. Bachelor- oder Masterarbeit) bildet in der Regel den Höhepunkt des Studiums. Obwohl es sich hierbei um eine wissenschaftliche Arbeit handelt, unterliegt die Abschlussarbeit dennoch den Regelungen des Prüfungsrechts.

Die Abschlussarbeit soll zeigen, dass der Prüfling in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein fachspezifisches bzw. fachübergreifendes Problem selbständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Je nach Regelung in der Studien- und Prüfungsordnung ist es allerdings nicht zwingend die letzte Prüfungsleistung des Studiums.


Es besteht die Möglichkeit, dass Studenten sich ein Thema für die Abschlussarbeit selbst suchen. Vielfach werden aber auch über die Lehrstühle Themen angeboten und vergeben.

Das Thema der Abschlussarbeit muss in einem inhaltlichen Zusammenhang mit dem Studiengang stehen. Die Abschlussarbeit kann von jedem Prüfungsberechtigten betreut werden. Der Prüfling hat das Recht, einen Betreuer sowie ein Thema vorzuschlagen. Ein Rechtsanspruch darauf, dass dem Vorschlag entsprochen wird, besteht nicht.

Die Anmeldung zur Abschlussarbeit erfolgt mittels des Formulars zur Anmeldung zur Abschlussarbeit. Dieses ist unter - Allgemeine Formulare - zu finden.

Die erste Seite des Formulars ist in Zusammenarbeit zwischen Student und Prüfer auszufüllen. Hierbei muss das Thema der Abschlussarbeit sowie das Ausgabedatum bzw. das Abeitsbeginndatum festgelegt werden.

Der Antrag ist dann durch den Studenten an das Zentrale Prüfungsamt weiter zu geben. Hier wird geprüft, ob alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind. Ist dies der Fall, leitet das Zentrale Prüfungsamt den Antrag an den Prüfungsausschuss weiter. Hier erfolgt dann die Bestätigung des Themas und die Bestellung der Prüfer.

Die Bearbeitungsdauer finden Sie in Ihrer Studien- und Prüfungsordnung. Die korrekte Berechnung des Abgabedatums finden Sie unter - Fristen - .

Nach Genehmigung des Themas und der Bestellung der Prüfer durch den Prüfungsausschuss wird durch das Zentrale Prüfungsamt ein Aufgabenblatt erstellt, welches das späteste Abgabedatum enthält. Das Aufgabenblatt wird durch das Zentrale Prüfungsamt an den Studenten verschickt.

Unter bestimmten Umständen kann die Bearbeitungsdauer der Abschlussarbeit verlängert werden. Die maximale Dauer hierfür finden Sie in Ihrer Prüfungsordnung. Zur Beantragung der Verlängerung der Bearbeitungszeit Ihrer Abschlussarbeit ist das bereitgestellte Formular unter - Allgemeine Formulare - zu nutzen.

Die Abschlussarbeit ist spätestens am Fristende im Zentralen Prüfungsamt in zwei- bzw. dreifacher Ausfertigung (je nach Regelung der Prüfungsordnung) sowie einer elektronischen Fassung abzugeben. Dies kann persönlich oder per Post erfolgen. Es ist zu beachten, dass der Eingang an der Technischen Universität für die Fristwahrung entscheidend ist.

Sollte die Arbeit abends oder während der Betriebsruhe der Technischen Universität Chemnitz abgeben werden, so kann diese in den Briefkasten des Zentralen Prüfungsamtes eingeworfen werden oder beim Pförtner auf der Reichenhainer Straße 70 hinterlegt werden.

Presseartikel