Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Mikrofertigungstechnik
Kooperationen

Kooperationen der Professur Mikrofertigungstechnik

Forschungseinrichtungen

Das Kompetenzzentrum Mikrofertigungs- und Oberflächentechnologien KoMOT realisiert eine strukturübergreifende Koordinierung von Forschungs- und Entwicklungsleistungen in der Grundlagen- und der angewandten Forschung.

Es kombiniert die Potenziale und Ressourcen der Professur Mikrofertigungstechnik der TU Chemnitz mit der mikrofertigungstechnischen Kompetenz des Fraunhofer IWU und bindet bei Bedarf weitere Kompetenzen ein.

Eine Kooperation besteht mit dem Beckmann-Institut für Technologientwicklung e. V. in Oelsnitz.

Eine weitere Kooperation besteht mit der Arbeitsgruppe Kombinatorische Mikroelektrochemie des Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme.

Die Professur Mikrofertigungstechnik kooperiert bei der Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsaufgaben mit der Abteilung Präzisions- und Mikrofertigung des Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik.

Professuren der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Chemnitz gehören ebenfalls zu unseren Kooperationspartnern.

Eine enge Zusammenarbeit besteht mit Professuren der Fakultät Maschinenbau der TU Chemnitz.

Mit den Instituten für Physik und Chemie der Fakultät für Naturwissenschaften der TU Chemnitz wird auf mehreren Ebenen kooperiert.


Unternehmen

Mit der AeroLas GmbH besteht eine Kooperation auf dem Gebiet der Entwicklung von Zerspanungsprozessen einschließlich der dafür erforderlichen Antriebssysteme.

Mit der Boenig - Präzisionswerkzeugbau GmbH wird im Rahmen eines Verbundprojektes kooperiert. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Mit der SITEC Industrietechnologie GmbH wird insbesondere im Bereich Elektrochemische Metallbearbeitung kooperiert.

 

Die Kooperationen erweitern die Möglichkeiten in Lehre und Forschung und schaffen an den Schnittstellen der Fachgebiete Ansatzpunkte für innovative Lösungen.

 

Presseartikel

  • „Migration in Geschichte und Gegenwart“

    Neue Ringvorlesung der TU Chemnitz startet am 3. April 2019 im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz – Erste Vorlesung richtet Fokus auf die Verteilung Geflüchteter innerhalb der EU …

  • Wie entsteht ein Motorrad?

    Chemnitzer Kinder-Uni erklärt Themen aus Wissenschaft und Forschung kindgerecht – Nächste Vorlesung findet am 24. März 2019 in der Stadthalle Chemnitz im Rahmen der Tüftlermesse „Maker Faire“ statt …

  • Vom Wissenschaftler zum Unternehmer

    Maschinenbauer der TU Chemnitz wagt mit eigener Erfindung und seinem Team den Sprung in die Selbstständigkeit - Forschungsergebnisse werden auf der Hannover Messe 2019 präsentiert …

  • In Chemnitz verbunden – Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

    46. Internationale Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache findet vom 28. bis 30. März 2019 in Chemnitz statt – „Fachkräftegewinnung und dauerhafte Integration“ ist Thema einer Resolution …