Navigation

Inhalt Hotkeys
Fakultät für Informatik
Austauschprogramm ICCS

Austauschprogramm

"ICCS — International Courses of Computer Science"


Mit einer Tele-Vorlesung „Praxisorientierte Einführung in die Computergraphik“  und einem Internationalen Forschungspraktikum „International Research Internship“ stehen Studierenden im Rahmen des ICCS- Austauschprogramms zwei unterschiedliche Lernmodule zur Auswahl.

Informieren Sie sich hier über die Lernmodule des ICCS- Austauschprogramms:

Diese Seite steht nur in englischer Sprache zur Verfügung!

Tele Lecture "Practice-Oriented Introduction to Computer Graphics"   pdf - 1,97 MB

 

The Faculty of Computer Science offers a practice-oriented introduction to fundamental hardware and software methods and concepts as well as software tools in the field of computer graphics (CG) and virtual reality (VR).
  • LECTURE with practical exercises
  • APPLICATION DEADLINE: notice as early as possible
  • SCHEDULE: notice as early as possible
  • EXAM: Programming project, 3 credits

This course is part of the exchange program ICCS - International Courses of Computer Science.
The lecture provides a general overview of the knowledge domain of computer graphics as well as in-depth knowledge of the OpenGL graphics library.
The focuses of the lessons are:
  • Introduction to basic terms and concepts
  • Basic hardware architectures
  • Basic concepts of graphical standards and libraries
  • OpenGL rendering pipeline
  • In-depth OpenGL programming
  • Illumination techniques
  • Real time shadow computation
  • Animation techniques
 

The lectures will be offered as video releases which contain commented slides of the different topics. In addition, practical exercises are given as recommended homeworks. There, the programming of OpenGL is to be trained on simple examples.

Although the OpenGL basics are independent from platforms, the preferred programming framework to complete the exercises is MS Visual Studio C/C++ running under the Windows operating system.


Requested skills:
  • Basic programming skills
  • Experiences in language C/C++
Requested systems:
  • MS Visual Studio
  • 3D content creation suite (e.g. BLENDER)
Organizationals:
  • Registration online
  • PC with videostreaming qualified internet connection required
  • Correspondence via webcam / video conferencing system
Participants get registration at Chemnitz University of Technology with full online access to university library and computer network.

 

 

Internationales Forschungspraktikum "Eingebettete Systeme"

Traditionelle Anwendungsfelder für Eingebettete Systeme sind der Maschinen- und Fahrzeugbau. Da Forschung und Industrie in Deutschland in diesen Bereichen sehr aktiv sind, mussten in den zurückliegenden Dekaden auch zahlreiche Ansätze, Prozesse und Erfahrungen im Entwurf Eingebetteter Systeme erarbeitet werden. Im Vordergrund stand und steht die Funktionserweiterung bei gleichzeitiger Steigerung der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Systeme.

Die Fakultät für Informatik der TU Chemnitz bietet interessierten ausländischen Studierenden im Rahmen eines mehrmonatigen Forschungspraktikums die Möglichkeit, von diesen Erfahrungen zu profitieren.


Für das Praktikum erhalten die Teilnehmer eine Aufgabe aus einem der zahlreichn Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf dem Gebiet Eingebetteter und Selbstorganisierender Systeme. Diese umfassen hauptsächlich Themen wie

  • Konzepte, Technologien und Applikationen für Sensor-/ Aktornetze
  • Konzepte, Technologien und Applikationen für Robotiksysteme
  • Rekonfigurierbare und Programmierbare Hardware
  • Robuste Eingebettete Systeme
  • Entwurf, Simulation und Verifikation Eingebetteter Systeme


Der Praktikant muss das gestellte Problem eigenständig analysieren und Lösungs- bzw. Realisierungsmöglichkeiten ermitteln, bewerten und umsetzen. Die Arbeit in Gruppen, vor allem mit Studenten verschiedener Herkunftsländer, zur Lösung komplexerer Aufgaben ist erstrebenswert.

Für die Implementierung und den Test stehen zahlreiche Versuchs- und Demonstrationsplattformen zur Verfügung:

  • Sensornetzknoten (verschiedene Systeme basierend auf ZigBee, Nanopan, Bluetooth, …)
  • Sensor- /Aktorsysteme (RFID, Touchdisplays, …)
  • Roboter (Festo Robotino, Greifarm,  …)
  • Quadrocopter
  • Rapid Prototyping Systeme (Xilinx ML310, Spartan, …)


Ziel des Forschungspraktikums ist es, den Studierenden in Form einer praxisrelevanten und komplexen Aufgabe erste Erfahrungen in Entwurfskonzepten für Eingebettete Systeme zu vermitteln. In internationalen Gruppen kann die kooperative Projektarbeit über Kultur- und Sprachgrenzen hinweg erlernt werden. Dabei wird großer Wert auf die eigenständige und eigenverantwortliche Arbeit der Studenten gelegt. Zur Koordinierung und Hilfestellung wird das Praktikum von einem erfahrenen Betreuer begleitet.

Den Praktikanten stehen während ihres Aufenthaltes in Chemnitz alle Ressourcen der Universität, wie die Bibliothek oder die Computertechnik, zur Verfügung.

Durch freie Einteilung der Arbeitszeit besteht des Weiteren die Möglichkeit, die nähere Umgebung von Chemnitz kennen zu lernen.

 

 

 
Sie sind bereits registriert?    

 

Presseartikel