Navigation

Inhalt Hotkeys

ESF Nachwuchsforschergruppe Smart Virtual Worker

ESF-Nachwuchsforschergruppe "The Smart Virtual Worker"

Digitale Menschmodelle für die Simulation industrieller Arbeitsvorgänge

Dieses Projekt wurde 2014 abgschlossen.

Im Video zusammengefasst....:

 

Oder mit anderen Worten...:

Die vom Kompetenzzentrum „Virtual Humans“ eingeworbene, durch die EU und das Land Sachsen geförderte und im Januar 2012 angelaufene Nachwuchsforschergruppe „The Smart Virtual Worker ‐ Digitale Menschmodelle für die Simulation industrieller Arbeitsvorgänge“ entwickelt innerhalb von drei Jahren Methoden und Werkzeuge, um die ergonomischen Eigenschaften von Arbeitsplätzen mithilfe von digitalen Menschmodellen schnell, einfach und effizient zu prüfen und zu bewerten. Dabei werden die Voraussetzungen einer, aufgrund des demographischen Wandels, leistungsgewandelten Arbeiterschaft hier besonders berücksichtigt. Neben diesen Faktoren, die zu einer Einschränkung der Beweglichkeit und Belastbarkeit führen können, werden intrinsische Belastungsfaktoren (z.B. Übermüdung, Motivation, Emotionen) und extrinsische Belastungsfaktoren (z.B. Lärm, Lichtverhältnisse und klimatische Bedingungen) in der Modellierung Berücksichtigung finden.

Unterstützung durch:

Presseartikel