Navigation

Inhalt Hotkeys
Master Wirtschaftsingenieurwesen
Überblick

Inhalte

Worum geht es im Wirtschaftsingenieurwesen?

Durch den Abbau von Handelsbeschränkungen und die zunehmenden internationalen Verknüpfungen während der letzten Jahre sind Märkte für Unternehmen weltweit erreichbar geworden. Hinzu kommt die Ausweitung hochgradig arbeitsteiliger Prozesse, die eine Spezialisierung der Arbeitskräfte nach sich zieht. Die Lösung der Aufgaben und Probleme an den Schnittstellen zwischen Technik und Wirtschaft wird dabei immer komplizierter. An diesen Schnittstellen befindet sich das interessante Tätigkeitsfeld des Wirtschaftsingenieurs. Absolventen des Masterstudiengangs werden in der Lage sein, unternehmensgebundene Entscheidungen sowohl im wirtschaftlichen als auch kaufmännischen Bereich adäquat abschätzen zu können.

Berufschancen

Absolventen finden auf dem deutschen wie internationalen Arbeitsmarkt in vielen Bereichen interessante Einsatzmöglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel:

 

  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Automobilbranche
  • Bauwesen
  • Beratungsgesellschaften
  • Versicherungen/Kreditinstitute
  • Informatik
  • Transport und Logistik
  • Unternehmensführung/-leitung
  • Qualitäts-/Umweltmanagement
  • Chemie und Kunststoffindustrie

Grundlegendes

  • Zulassungsvoraussetzung: berufsqualifizierender Hochschulabschluss Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen oder inhaltlich gleichwertiger Studiengang
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Abschluss: Master of Science (M. Sc.)
  • Studienbeginn: in der Regel Wintersemester

Aufbau des Studiums

Bild Studienaufbau

Flyer und Infomaterial

Presseartikel