Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Internationale Politik
Kolloquium

Kolloquium für Bachelor und Master Politikwissenschaft

Interessenten

Um in die Mailingliste aufgenommen zu werden, wenden Sie sich bitte an Herrn Jakob Kullik, M. A. Für eine Erstberatung, um zu klären, ob Ihr Vorhaben "Hand und Fuß" hat, können Sie sich an den Lehrstuhlinhaber und die Mitarbeiter der Professur Internationale Politik wenden. Achten Sie dabei auf die thematischen Forschungsschwerpunkte Ihrer Betreuer/in.

Ziele und Ablauf des Kolloquiums

Das Kolloquium dient zur Vorstellung und Besprechung von Abschlussarbeiten und ggf. Dissertationen. Im Master Politikwissenschaft muss zusätzlich in der Vertiefung ein Forschungskolloquium bestanden werden. Pro Sitzung werden zwei bis drei Projekte vorgestellt und diskutiert. Dabei geht es vor allem um die Fragestellung, die Methodik, die Gliederung sowie die Auseinandersetzung mit Textauszügen.

Rechtzeitig, d. h. 5-7 Tage vor jeder Sitzung senden die Vorstellenden ihre Unterlagen an die Kolloquiums-Mailingliste, damit sich alle Teilnehmer entsprechend vorbereiten und in der Sitzung konstruktives Feedback geben können.

Hinweise zum Erstellen des Exposés finden Sie hier.

Literaturempfehlungen zum Schreiben von Abschlussarbeiten sowie zum methodischen Vorgehen finden Sie hier.

 

Hinweise für das Forschungskolloquium an der Professur Internationale Politik (betrifft nur Studenten des Masterstudiengangs Politikwissenschaft):

Ziel: Kritische Auseinandersetzung und Präsentation eines methodischen Problems, oder einer Forschungsfrage, oder eines Forschungskonzepts oder einer Forschungslücke innerhalb von 20 Minuten mit Power-Point-Präsentation. Es soll das methodische Handwerkszeug eingeübt, vertieft und im Sinne eines kurzen konferenzähnlichen Vortrags dargestellt werden. Es dürfen KEINE bereits gehaltenen Vorträge aus besuchten Lehrveranstaltungen oder das Thema der Masterarbeit behandelt werden. Es soll ein eigenständiges Problem mit Methodenbezug bearbeitet werden. Besprechen Sie Ihre Idee zunächst mit dem Lehstuhlinhaber oder einem Mitarbeiter der Professur.

Zeitrahmen: 20 Minuten; Präsentation: Power-Point in Deutsch oder Englisch

Aufbau der Präsentation/Folien: 1) Thema, 2) Fragestellung/Problem, 3) Forschungsstand und -lücke, 4) Kritische Methoden-Diskussion & evtl. Lösungsansätze 5) Ausblick

Beispiele:

- Probleme der Datenerhebung und Analyse in Indizes der Weltbank/der Vereinten Nationen: Aussagekraft und -grenzen

- quantitative/qualitative Evaluierungsmöglichkeiten von militärischen oder humanitären Interventionen

- qualitative Bewertungsmöglichkeiten bestimmter Politikfelder aus den Bereichen Außen-, Sicherheits-, Verteidigungs-, Entwicklungs- und Wirtschaftspolitik

- Bewertung ausländischer Beeinflussungsmöglichkeiten in Drittstaaten, bspw. durch Russland, China, Iran

- Bewertungsoptionen völkerrechtlicher Verträge: Vertragsgeist und reale Umsetzung/Missachtung

Anrechnung beim Prüfungsamt

Im Bachelor Politikwissenschaft (nach Studienordnung 2009 und 2014) sowie im Master "Politik in Europa" stellt das "Exposé zum Forschungsdesign im Kolloquium" eine Prüfungsleistung dar, die bewertet wird und in die Note des Moduls Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit eingeht. Bitte denken Sie daran, zum Kolloquiumstermin, an dem Sie Ihre Arbeit vorstellen, das entsprechende Prüfungsprotokoll vom ZPA mitzubringen.

Nächste Termine:

An den folgenden Terminen findet kein Kolloquium statt: 16. Mai, 13. Juni und 4. Juli 2019. Alle anderen Termine sind noch offen. Pro Sitzung können maximal zwei Teilnehmer/Teilnehmerinnen Ihr Exposé vorstellen.

27. Juni 2019: Katja Mahler (Bachelorarbeit), Cynthia Wrage (Masterarbeit)

Allen Abschlussarbeiten muss eine elektronische Version (Word- oder pdf-Dokument) per CD-Rom beigelegt werden!

Links, Informationen

"Gute wissenschaftliche Praxis für das Verfassen wissenschaftlicher Qualifikationsarbeiten"
Positionspapier des Allgemeinen Fakultätstags und des Deutschen Hochschulverbands vom 09. Juli 2012
 

http://studium-und-pc.de
Eine Seite mit Hinweisen zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie mit detaillierten Anleitungen bei typischen Office Fragestellungen.