Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Kultur- und Länderstudien Ostmitteleuropas
Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen

<<'If you don't act like adults, we will' – Profiles, Attitudes, and Motivations of Friday for Future Protestors>>

Die Fridays for Future-Bewegung hat 2019 den deutschen wie internationalen öffentlichen Diskurs wesentlich beeinflusst und das Bewusstsein für die Klimakrise weiter Teile der Gesellschaft geprägt. Die Professur für Kultur- und Länderstudien Ostmitteleuropas beteiligt sich dabei bereits seit März 2019 an einer internationalen Befragung von Teilnehmer*innen von Fridays for Future-Demonstrationen. In mittlerweile vier Erhebungswellen wurden knapp 20.000 Protestierende in knapp 20 Städten auf drei Kontinenten zur Teilnahme an der Studie eingeladen. Die TU Chemnitz war dabei (mit)verantwortlich für die Datenerhebung in Budapest, Chemnitz, Warschau und Wien.

Auf Grundlage dieser Daten werden Dr. Piotr Kocyba und Dr. Marta Kołczyńska (Polnische Akademie der Wissenschaften und Fellow der TU Chemnitz) darstellen, wer sich weshalb an den Klimastreiks beteiligt und dabei deutsche wie auch internationale Spezifika herausarbeiten, sowie der Frage nachgehen was die FFF-Bewegung von anderen Protestbewegungen abhebt.

Der Vortrag findet am 23. Januar 2020 um 19:00 Uhr im zentralen Hörsaalgebäude im Raum N001, Reichenhainer Straße 90 statt. Eingeladen sind alle Mitarbeiter und Studierende der TU Chemnitz sowie das interessierte Stadtpublikum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Vortrag wird auf Englisch gehalten, Fragen und Antworten während der Diskussion können übersetzt werden.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und die Diskussion.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungshinweis

Presseartikel