Navigation

Inhalt Hotkeys

Zentrum für Lehrerbildung

 

Digitale Medien sind in der Diskussion um „guten“ Unterricht präsenter denn je. Forscher/-innen und Praktiker/-innen diskutieren das Für und Wider der Einbindung von interaktiven Whiteboards, digitalen Schulbüchern, Tablets, Reading Pens, Smartphones und/oder digitalen Lernspielen in den Unterricht. Schulen verfügen über unterschiedlichste Formen der Ausstattung und damit verschiedene Möglichkeiten digitale Medien zu nutzen.

Teaser zum Symposium Lernen digital in Chemnitz

Allerdings besteht weiterhin eine Vielzahl an weißen Flecken, die nach wie vor zu klären sind. Vor allem aus der Perspektive der Fachdidaktiken wird im Gegensatz zur Mediendidaktik nur sehr partiell diskutiert, welche Chancen und Grenzen der Einsatz bestimmter Medien für fachliche Lernprozesse hat.

Daher laden die Grundschuldidaktiken Englisch und Mathematik der Technischen Universität in Chemnitz zu einer fachübergreifenden Diskussion zum Einsatz digitaler Medien im Grundschulunterricht ein. Das Ziel dieses Symposiums ist es, bestehende Einsichten in Forschung und Unterrichtspraxis aus den Fächern und über die Fächergrenzen hinaus wahrzunehmen.

Das Call for Papers ist abgeschlossen. Wir freuen uns über viele interessante Beiträge zum Symposium. Eine spätere Veröffentlichung der präsentierten Vorträge ist geplant.

 

Do, 23.3.2017

ab 8:00

Anmeldung

9:30 - 9:45

Eröffnung, Begrüßung

9:45 - 10:45

Plenarvortrag 1

Prof. Dr. Annika Kolb und Prof. Dr. Thomas Raith

Digital literacy im Englischunterricht der Grundschule

10:45 - 11:00

Kaffeepause/Wechselzeit

11:00 - 12:30

Workshop 1

W 1.1

Anne Schrader

Lernfortschrittsmessung im Englischunterricht per Computerspiel - Digitale Zukunft für die Primarstufe mit dem LANGUAGE MAGICIAN

W 1.2

Ulrich Kortenkamp/Heiko Etzold

Zahlverständnis erarbeiten mit digitaler Unterstützung

W 1.3

Lennart Goecke/Detlef Pech/ Jurik Stiller

Workshop zum Einsatz von Lego WeDo 2.0 im Sachunterricht der Grundschule

12:30 - 13:30

Mittagspause

13:30 - 14:30

Plenarvortrag 2

Prof. Dr. Petra Anders

Vom User zum Maker? Zum Einsatz digitaler Medien im Fach Deutsch der Grundschule

14:45 - 15:30

Vortrag 1

 

V 1.1

Hans Schachl/Alois Bachinger

Vom spielerischen "Begreifen" zum Programmieren mit der Roboterbiene (Beebot)

V 1.2

Meike Breuer/Rebekka Schmidt

Augmented Reality als Möglichkeit fächerverbindenden Arbeitens am Beispiel Sport und Kunst

V 1.3

Ronald Herzog

Sprechen mit technischen Requisiten: Der Einsatz digitaler Medien im Unterricht aus sprechwissenschaftlicher Perspektive

V 1.4

Jochen Lange

Medienkompetenz als fachliche Lernaufgabe des Sachunterrichts

15:30 - 16:00

Kaffeepause

16:00 - 17:30

Workshop 2

W 2.1

Rebekka Schmidt/Lena Westhoff

Lernen und Gestalten mit iPads im Kunstunterricht

 

W 2.2

Henrik Menger

Interaktive Schulbücher im Mathematikunterricht der Grundschule: Denken und Rechnen Interaktiv 3

W 2.3

Alois Bachinger/Hans Schachl

Spielerisches Problemlösen mit Beebot in der Praxis

ab 19 Uhr

Abendprogramm

Fr, 24.3.2017

8:30 - 10:00

Workshop 3

W 3.1

Karen Glaser

TING-Materialien im Englischunterricht der Grundschule

 

W 3.2

Jens Tiburski/Birgit Brandt/Ronny Sítter

Virtuelle Lernräume mit LernSax gestalten

W 3.3

Meike Breuer/Lars Klewe:

So mache ich das?!? - Möglichkeiten zur Verbesserung der Körperwahrnehmung und der (Selbst-) Reflexion durch den Einsatz von Tablets im Sportunterricht

10:15 - 11:15

Plenarvortrag 3

Prof. Dr. Silke Ladel

Kombinierter Einsatz virtueller und physischer Materialien zur Unterstützung des Erwerbs mathematischer Kompetenzen

11:15 - 11:30

Kaffeepause

11:30 - 12:15

Vortrag 2

V 2.1

Roland Hirsch/Sulamith Frerich

Medieneinsatz für digitale Fachinhalte im Bereich des Sachunterrichts

 

V 2.2

Harry Axmann

Projekt "digital kompetente Klasse"

V 2.3

Vera Windmüller-Jesse/Bianca Roters

The devil is in the detail - Umgang mit Filmen im kompetenzorientierten Englischunterricht im Übergang

12:15 - 13:00

Vortrag 3

V 3.1

Benjamin Brass

Medien in der Lehrerbildung - Studentische Perspektiven auf das Beobachten am Video

 

V 3.2

Marco Trezzini/Vincenzo Todisco/Luca Botturi

alpconnectar: Digital gestützter Fremdsprachenaustausch verbunden mit punktuellem bilingualem Sachfachunterricht auf Primarstufe

V 3.3

Daniel Frischemeier

Spielerisches Lernen von Datenanalyse im Primarbereich: Von Datenkarten und lebendiger Statistik zur Software TinkerPlots

13:00 - 14:00

Podium und Verabschiedung

 

Übernachtungsmöglicheiten

 

Es sind Zimmer zu ermäßigten Konditionen bei folgenden Hotels reservierbar:

 

 

Hinweise zu den Konditionen und das Buchungsstichwort erhalten Sie nach der Anmeldung per E-Mail.

 


Veranstaltungsort

TU Chemnitz - Weinholdbau

Reichenhainer Straße 70
09126 Chemnitz
                                          

 

 

 

 

Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln



      HIN: Haltestelle: TU Campus

        (Mit Bus Linie 51, E51 und X51, alle 5 Min. zu erreichen – Dauer: ca. 15 Min.,
        ab Zentralhaltestelle oder Hauptbahnhof ca. 20 Min.)

 

                      RÜCK: weiter zum Hauptbahnhof (Bus Linie 51, E51 und X51, Haltestelle Omnibusbahnhof
                      (und ca. 3 Minuten Fußweg) bzw. zum Zentrum für Lehrerbildung: Bus Linie 51, E51 und
                      X51,  Haltestelle Roter Turm

Anfahrt mit dem Auto

Aus Richtung Dresden oder Erfurt fahren sie am Autobahndreieck Chemnitz von der A4 auf die A72 (Richtung Hof) ab; verlassen Sie diese gleich wieder an der ersten Abfahrt "Chemnitz-Süd".

 

Aus Richtung Hof kommend fahren Sie auf der Autobahn A72 bis zur Abfahrt "Chemnitz-Süd"

 

Aus dem Chemnitzer Umland kommend, folgen Sie der Beschilderung Richtung Chemnitz. Von der Autobahn abfahrend gelangen Sie auf die Neefestraße. Nach ca. 500 Meter und der ersten Ampelkreuzung fahren Sie nach rechts auf den Südring. Nach 5 Ampelkreuzungen erreichen Sie die Ausfahrt Reichenhainer Straße / Erfenschlag und biegen links, stadteinwärts auf die Reichenhainer Straße ab.

 

Auf dem letzten Stück bis zum Uni-Campus fahren Sie am Sportforum Chemnitz (auf der linken Seite) vorbei. Nach ca. 700 Metern erreichen sie den Campus, auf der linken Seite das orange-farbene Hörsaalgebäude sowie nachfolgend den Weinholdbau (s. Abb.), indem das Symposium stattfinden wird. Unmittelbar danach sehen Sie auf der rechten Seite ein großes Glasgebäude, die neue Mensa.

 

Direkt nach der Mensa befindet sich ein großer Parkplatz. Hier können Sie Ihr Auto kostenfrei abstellen.

 

Parkplatz bei Openstreet Map


Veranstalter

Zentrum für Lehrerbildung der TU Chemnitz (ZLB) im Rawema-Gebäude

Straße der Nationen 12
09111 Chemnitz


Haltestelle: Roter Turm

 

vom Hauptbahnhof mit Tram Linie 4, 6 oder 522
bzw. vom Weinholdbau mit: Bus Linie 51, Haltestelle TU Campus

 

Adresse bei Google-Maps

 

Die verbindliche Anmeldung zum Symposium ist hier möglich: >>> Anmeldung <<<. Anmeldeschluss ist Freitag, der 28. Februar 2017.

 

Es fallen folgende Teilnahmegebühren an:

 

Normalpreis

55,00

ermäßigt

(Lehrkräfte an Schulen, Promovierende, auswärtige Studierende und Mitarbeiter der TU Chemnitz)

30,00

 

Der Eintritt für Studierende der TU Chemnitz ist frei.

Call for Papers

Juli 2016

Einreichung der Beiträge

Freitag, 30. September 2016

Benachrichtigung der Autor/inn/en

Freitag, 21. Oktober 2016

Beginn der Anmeldung

Montag, 24. Oktober 2016, 9 Uhr

Ende Frühbucherphase

Freitag, 16. Dezember 2016

Ende der Anmeldung

Freitag, 28. Februar 2017

Beginn des Symposiums

Donnerstag, 23. März 2017, 10 Uhr

Ende des Symposiums

Freitag, 24. März 2017, 13 Uhr


Technische Universität Chemnitz
Zentrum für Lehrerbildung
Straße der Nationen 12
09111 Chemnitz

 
Jun. Prof. Dr. Henriette Dausend
Prof. Dr. Birgit Brandt
 

unterstützt von

      

  

Presseartikel