Navigation

Inhalt Hotkeys
Universitätsbibliothek
Lernraum Bibliothekarische Informationsplattform
3 Logos: Förderfonds EFRE, EU-Projekt SN-CZ2020, Projekt Lernraum Bibliothekarische Informationsplattform

"Lernraum - Bibliothekarische Informationsplattform" Icon der Tschechische Flagge zum Umschalten der Sprache

Informationen zum Projekt "Lernraum - Bibliothekarische Informationsplattform"

Im Rahmen des Kooperationsprogrammes zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014-2020 gestalten die Universitätsbibliothek Chemnitz, die Hochschulbibliothek Zittau/Görlitz, die Wissenschaftliche Bezirksbibliothek Liberec, die Universitätsbibliothek der Westböhmischen Universität Pilsen und die Universitätsbibliothek Liberec gemeinsam das Projekt „Lernraum – Bibliothekarische Informationsplattform“.

Wissenschaftliche Bibliotheken haben in den letzten Jahren eine starke Aufwertung als Kommunikationszentrum bzw. Lernraum (im Sinne von „Lernort“) erhalten. Auf der einen Seite wird diese Entwicklung getrieben durch veränderte Lernformen wie Projekt- und Gruppenarbeiten, Blended Learning und die konzentrierte Verfügbarkeit von Print- und elektronischen Medien an einem Ort. Auf der anderen Seite haben sich auch die Bedürfnisse und Ansprüche der Lernenden im digitalisierten Zeitalter stark verändert. Die traditionelle Bibliothek, die ein Ort der Bücher war, hat sich zu einem Ort für Menschen gewandelt, die in der Bibliothek arbeiten, kommunizieren, neue Ideen entwickeln oder sich einfach nur treffen wollen.

Lernräume unterstützen Lehre und Lernen, fördern und entwickeln neue Lehr- und Lernmethoden und setzen digitale Technologien und Medien ein.
Ziel des Projektes ist es, die beteiligten Bibliotheken zu einem grenzüberschreitenden Lernraum zu vernetzen.
Zur Erreichung des Zieles wurden fünf Meilensteine definiert.

Laufzeit des Projektes:

1.10.2016 - 31.12.2018

Zur Verfügung stehende Mittel:

926.415,41 EUR
davon: 787.453,09 EUR gefördert

Die fünf Meilensteine des Projektes "Lernraum - Bibliothekarische Informationsplattform"

Die Bibliotheken bilden ein Konsortium und beschaffen elektronische Medien. Diese Medien können grenzübergreifend von allen Bibliotheksbenutzern der beteiligten Bibliotheken genutzt werden.
Die gedruckten Medien werden über den Weg der grenzüberschreitenden Fernleihe an die Projektpartner geschickt. Auf Wunsch und nach Bedarf der Lehre werden die Bücher auch für Semesterapparate zur Verfügung gestellt.
Für die grenzüberschreitende Fernleihe nutzen Sie bitte folgende Links:

Haben Sie das Richtige bei unseren Partnern gefunden?
Setzen Sie sich bitte mit Ihrer Bibliothek in Verbindung:

So funktioniert es:
Suche im Katalog der tschechischen Partnerbibliothek starten → Medium finden → Kontakt mit Ihrer Bibliothek (Chemnitz, Zittau/Görlitz) aufnehmen → Mitarbeiter bestellen das Medium bei der Partnerbibliothek → Medium steht in Ihrer Bibliothek bereit zur Ausleihe

Die Projektpartner haben eine gemeinsame Lernraumstrategie entwickelt und leiten davon den konkreten Bedarf an Technik und Ausstattungsgegenständen ab.

Unter Open Access versteht man den unbeschränkten und kostenlosen Zugang zu wissenschaftlicher Information.
Die beteiligten Bibliotheken unterstützen diesen Gedanken und bieten ihren Nutzern Volltext-Server an, auf denen die Publikationen der Wissenschaftler kostenfrei archiviert werden und unter einer unveränderlichen URL weltweit zur Verfügung stehen.
Es finden grenzübergreifende Veranstaltungen innerhalb der Open-Access-Week im Oktober 2017 und 2018 statt.
Die Volltext-Server werden über eine zentrale Schnittstelle vernetzt.

Unter Informationskompetenz versteht man die Fähigkeit, Informationen zu finden, aufzubereiten und zu bewerten.
Die Bibliotheken streben eine bessere Integration der Informationskompetenz in Lehre, Forschung und Studium an. Ein eigens entwickeltes, didaktisches Informationskompetenzmodul in gedruckter und elektronischer Form soll dazu dienen. Weitere Konzepte sollen im Rahmen des Projekts erörtert werden.

Zu Beginn des Projektes wird es eine öffentlichkeitswirksame Auftaktveranstaltung geben, am Ende eine öffentlichkeitswirksame Abschlussveranstaltung.
Eine Publikation, die projektbegleitend entsteht, dokumentiert die Projektergebnisse, den entstandenen Mehrwert und dient als Wegweiser für ähnliche Vorhaben anderer Bibliotheken.

Die Partner des Projektes "Lernraum - Bibliothekarische Informationsplattform"

Universitätsbibliothek der TU Chemnitz

Die Universitätsbibliothek Chemnitz ist eine öffentliche, wissenschaftliche Bibliothek mit mehr als einer Million Büchern und Zeitschriften. Neben dem gedruckten Bestand gibt es eine Vielzahl von elektronischen Medien. Dazu gehören E-Books, E-Journals und über 200 Datenbanken. Die Universitätsbibliothek besteht aus einer Zentralbibliothek, zwei Campusbibliotheken und einem PatentInformationsZentrum. Der Universitätsverlag Chemnitz und das Universitätsarchiv sind der Universitätsbibliothek als Abteilung zugeordnet.

Projektseite der UB Chemnitz

Logo Technischen Universität Chemnitz

Hochschulbibliothek der HS Zittau/Görlitz

Die HSB stellt mit einem Bestand von ca. 275.000 Medien (Monografien, Normen, elektronischen Büchern, Zeitschriften und Datenbanken) den Nutzern in ausgewiesenen Fachgebieten ein umfangreiches Informationsspektrum für Studium, Lehre und Forschung zur Verfügung. Die Hochschulbibliothek vergrößert und aktualisiert den Bestand ständig mit dem Ziel, das Angebotsprofil immer besser auf das Lehr- und Forschungsprofil der Hochschule abzugleichen. Die Hochschulbibliothek ist ein zentraler Ort der Hochschule für Information und Kommunikation, der mit moderner Architektur in einer inspirierenden Umgebung zum Ideengeber seiner Nutzer wird. Kontinuierlich wird die Kommunikation der Hochschulbibliothek um internationale Kontakte erweitert.

Projektseite der HS Zittau/Görlitz

Logo HS Zittau/Görlitz

Wissenschaftliche Bezirksbibliothek in Liberec

Die Wissenschaftliche Bezirksbibliothek in Liberec ist die größte öffentliche Bibliothek im Bezirk Liberec. Sie ist eine Bezirksbibliothek für die Region Liberec, zugleich hat sie die Funktion einer Stadtbibliothek von Liberec inne. Sie bietet klassische Dienstleistungen an, wie etwa die Ausleihe, Informationsservice, Recherche und Bibliographieauskunft, Fernleihe, Internet-Zugang, Schulungen uvm. Sie ist Zentrum des kulturellen, gesellschaftlichen und des kommunalen Lebens der Stadt Liberec.
Die Bestände der Bibliothek orientieren sich am traditionellen Gewerbe der Region - Glas und Textil - und weiter auf Bereiche, die an der Technischen Universität Liberec sowie an weiteren Schulen der Region vertreten sind.
Die Bibliothek agiert als methodisches und beratendes Zentrum für alle Bibliotheken der Region Liberec. Das gemeinsame Gebäude der Bibliothek und Synagoge, auch als Bau der Versöhnung bekannt, wurde im Jahre 2001 eröffnet.

Projektseite der Wissenschaftliche Bezirksbibliothek in Liberec

Logo Wissenschaftliche Bezirksbibliothek Wissenschaftliche Bezirksbibliothek Liberec

Universitätsbibliothek der Westböhmischen Universität in Pilsen

Die Universitätsbibliothek der Westböhmischen Universität in Pilsen ist eine Hochschulbibliothek, deren Bestände fast 535 000 Bücher, Zeitschriften, Musikalien und weitere Informationsquellen umfassen, 200 000 davon befinden sich in Freihandaufstellung. Einen bedeutenden Teil der Bestände bilden elektronische Fachbestände – E-Zeitschriften, E-Bücher und Datenbanken.
Die Universitätsbibliothek hat ein System von Fachbibliotheken und Studienräumen ausgebaut – neben der Bibliothek auf dem Universitätscampus Bory gibt es noch die Pädagogische Bibliothek, die Bibliotheken der Philosophischen Fakultät und der Juristischen Fakultät und die Bibliothek der Gesundheitsstudien und die Wirtschaftsbibliothek in Cheb. Hier werden den pädagogischen, wissenschaftlichen, forschenden sowie anderen Mitarbeitern, Studierenden der WBU und der breiten Öffentlichkeit bibliothekarische und Informationsdienste angeboten.
Einen Teil der Bibliothek bildet die Verlags- und Druckabteilung.
Die Universitätsbibliothek baut auf und verwaltet das institutionelle Repositarium „Digitale Bibliothek der WBU“.
Die Bibliothek sichert weiterhin die Sammlung der Abschlussarbeiten und Dissertationen und erfasst die wissenschaftliche Forschungstätigkeit der Mitarbeiter sowie der Studierenden der WBU.

Projektseite der UB der Westböhmischen Universität in Pilsen

Logo der Westböhmischen Universität Pilsen

Universitätsbibliothek in Liberec

Die Universitätsbibliothek sichert gedruckte und elektronische Informationsquellen, die zum Studium sowie zur laufenden Forschung an der TU Liberec benötigt werden.
Die Bibliothek hat einen Standort auf dem zentralen Campus der Universität, der die kompletten bibliothekarischen und Informationsdienste bietet.
Der Bestand deckt thematisch alle an der TU Liberec verbreiteten Fachgebiete ab – Maschinenbau, Mechatronik, Textilien, Wirtschaftwissenschaften, Pädagogik, Architektur und Gesundheitswesen.
Die Nutzer können diverse Räumlichkeiten für Studium, Unterhaltung oder Entspannung nutzen.

Projektseite der UB in Liberec

Logo der Technischen Universität Liberec

Die Teammitglieder des Projektes "Lernraum - Bibliothekarische Informationsplattform"

TU Chemnitz - Lead Partner

Projektleiterin

Frau Angela Malz
Universitätsbibliothek der TU Chemnitz
Straße der Nationen 62, Raum 332B
09107 Chemnitz
angela.malz[at]bibliothek.tu-chemnitz.de
Tel.: +49 (0) 371 531 13100
Fax.: +49 (0) 371 531 13109

Projektkoordinatorin

Frau Veronika Jahn
Universitätsbibliothek der TU Chemnitz
Straße der Nationen 62, Raum 218
09107 Chemnitz
veronika.jahn[at]bibliothek.tu-chemnitz.de
Tel.: +49 371 531 32038
Fax.: +49 371 531 13109

Verwaltungsmitarbeiterin

Frau Zuzana Martinovičová
Universitätsbibliothek der TU Chemnitz
Straße der Nationen 62, Raum 218
09107 Chemnitz
zuzana.martinovicova[at]bibliothek.tu-chemnitz.de
Tel.: +49 (0) 371 531 33216
Fax.: +49 (0) 371 531 13109

Universitätsbibliothek der Westböhmischen Universität in Pilsen

Projektkoordination:

Frau Magda Šrajbová
Univerzitní knihovna ZČU v Plzni
Univerzitní 18
CZ 301 00 Plzeň
msrajbov[at]uk.zcu.cz

Hochschulbibliothek der HS Zittau/Görlitz

Projektkoordination:

Frau Markéta Pěluchová
Hochschule Zittau/Görlitz
Zentrum für Kommunikation und Information (ZKI)
Hochschulbibliothek
Hochwaldstraße 12
02763 Zittau
Marketa.Peluchova[at]hszg.de

Wissenschaftliche Bezirksbibliothek Liberec

Projektkoordination:

Frau Dana Petrýdesová
Krajská vědecká knihovna v Liberci
Rumjancevova 1362/1
CZ 460 53 Liberec
petrydesov[at]kvkli.cz

Universitätsbibliothek Liberec

Projektkoordination:

Frau Jitka Vencláková
Univerzitní knihovna Technické univerzity v Liberci
Voroněžská 13
CZ 460 01 Liberec
jitka.venclkova[at]tul.cz

Veranstaltungen zum Projekt "Lernraum - Bibliothekarische Informationsplattform"

Vorläufiges Programm:

  • Open Access - Grundlegendes
  • Repositorien in Tschechien
  • Predatory Journals in Scopus + Beall's Liste
  • Digitale Bibliothek der WBU
  • Analyse der APC (Article Processing Charge)
  • Führung durch die Bibliothek der Westböhmischen Universität

Dokument:

Weiterführende Informationen (PDF)

Ort:

Westböhmische Universität in Pilsen

Programm:

  • 10:00 Registrierung
  • 10:15 Begrüßung und Vorstellung des Workshopablaufs
  • 10:20 Open Access - Aktuelle Situation an der TUL
  • 10:50 Open Access an der HS Zittau/Görlitz
  • 11:20 Kaffeepause
  • 11:30 Open Access Strategie der Westböhmischen Universität in Pilsen
  • 12:00 Mittagessen
  • 13:00 Open Access Strategie der Technischen Universität Chemnitz im Kontext nationaler Initiativen
  • 13:30 Informationskompetenzmodule + Diskussion
  • 15:00 Abschluss

Ort:

Technische Universität Liberec

Programm 22.5.2017:

  • 09:30 Registrierung, Willkommenskaffee und Imbiss
  • 10:00 Auftakt, organisatorische Informationen zur Praxiswoche
  • 10:15 Kurzes Vorstellen der Wissenschaftliche Bezirksbibliothek in Liberec und ihrer Aktivitäten
  • 10:45 Alte und wertvolle Drucke in der WBB, Digitalisierung, Vorstellen der Digitalen Bibliothek
  • 11:45 Kaffeepause
  • 12:00 Bibliotheksführung
  • 13:00 Mittag
  • 14:00 Bildungsmaßnahmen der Nutzer der WBB
  • 14:30 Präsentation eines Workshops für Gymnasium-/ Mittelschule-Schüler
  • 15:30 E-Medien in der WBB, ihre Beschaffung und Finanzierung, Nutzungsmöglichkeiten
  • 16:00 Individuelles Programm
  • 18:00 Gemeinsames Abendessen im Restaurant

Ort:

Wissenschaftliche Bezirksbibliothek in Liberec (WBB)

Programm 23.5.2017:

  • 09:00 Bibliotheksführung in der UB
  • 09:30 Digitalisierung in der Praxis, Moodle – Demonstration eines Kurses, “Wie gestaltet man (inhaltlich) einen E-Learning-Kurs?”
  • 11:30 Mittag
  • 13:00 Abreise nach Görlitz
  • 14:00 Ankunft – Begrüßung, Vorstellen, Campus-Führung (Hörsaal, Multimedialabor)
  • 14:30 Erarbeitung von Ansätze für E-Learning-Kurse zur Informationsvermittlung (virtueller Lernraum)
  • 15:30 Transport ins Hotel, individuelles Programm
  • 17:00 Führung in der Oberlausitzischer Bibliothek (Schwerpunkt Digitalisierung alter Drucke)
  • 17:45 Kurze Stadtführung
  • 18:00 Gemeinsames Abendessen

Ort:

Universitätsbibliothek der Technischen Universität in Liberec
Hochschulbibliothek der Hochschule Zittau/Görlitz

Programm 24.5.2017:

  • 09:00 Verfeinerung der Ansätze für E-Learning-Kurse zur Informationsvermittlung (virtueller Lernraum)
  • 10:30 Kaffeepause
  • 11:00 Vorbereitung zur Präsentation der Ergebnisse der Praxiswoche
  • 12:15 Mittag
  • 13:00 Präsentation der Ergebnisse am Whiteboard und deren Videokonferenz-Übertragung an die Projektpartner
  • 14:00 Auswertung Praxiswoche und Feedback
  • 14:30 Abreise

Ort:

Hochschulbibliothek der Hochschule Zittau/Görlitz

Programm:

  • 09:30 Ankunft und Begrüßung
  • 10:00 Vortrag zum Thema Literaturrecherche (Möglichkeiten, Datenbanken, praktische Beispiele, Ansprechpartner)
  • 10:45 Kaffeepause
  • 11:00 Vortrag zum Thema Literaturverwaltung (Möglichkeiten, Programme, praktische Beispiele)
  • 11:45 Impulsreferat MERGE (Vorstellung, internationale Zusammenarbeit, Vorstellung von Projekten)
  • 12:30 Mittagessen
  • 13:45 Besichtigung im MERGE Technology Centre
  • 15:00 Anschließende Gesprächsrunde inklusive Kaffee
  • 15:30 Abschluss der Veranstaltung

Ort:

Technische Universität Chemnitz, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude, Raum NK_004
Reichenhainer Straße 90
09125 Chemnitz

Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Europawoche angeboten.

Partner der Veranstaltung:

MERGE – Cluster of excellence

Dokumente:

Programm:

  • 09:30 Registrierung und Begrüßungskaffee/-imbiss
  • 10:00 Begrüßung und Vorstellung des Workshopablaufs
  • 10:15 Konsortiale Beschaffung I - Vortrag Fa. Missing Link
  • 11:00 Konsortiale Beschaffung II - Vortrag Fa. Ebsco
  • 11:45 Diskussion zur Beschaffung elektronischer Bücher>/li>
  • 12:30 Mittagsessen
  • 13:30 Grenzüberschreitende Fernleihe
  • 14:30 Kaffeepause
  • 15:00 Abstimmung zum weiteren Projektverlauf
  • 16:00 Ausblick und Verabschiedung
  • 16:10 Thematischer Rundgang HSB für Interessierte

Ort:

Hochschulbibliothek Zittau

Dokumente:

Programm:

  • ab 9.30 Registrierung der Gäste
  • 10:15 Begrüßung der Gäste - Einführung in das Programm
  • 10:20 Grußworte der Vertreter teilnehmender Institutionen
  • 10:45 Vorstellung der Projektpartner
  • 11.30 Kooperation Sachsen-Tschechien – Mehrwert für die Internationalisierung
  • 12:15 Mittagsbüfett
  • 13:15 Präsentation der Ziele des Projektes „Lernraum – Bibliothekarische Informationsplattform“
  • 14:00 Modernes Lernen und Bibliotheken
  • 14:45 Coffee-Break
  • 15:15 „Lernraum“ als Chance für den Grenzraum
  • 16:00 Ausblick und Verabschiedung

Ort:

Altes Heizhaus,
Straße der Nationen 62,
09111 Chemnitz

Dokumente:

Bericht zur Auftaktveranstaltung (PDF)

Medien:

Uni Aktuell | Facebook | Neuigkeiten Hochschulbibliothek Zittau-Görlitz

Programm 17.1.2017:

  • 10:00 Registrierung und Begrüßungskaffee
  • 10:15 Begrüßung
  • 10:20 Videokonferenz- und Videopräsentationsmöglichkeiten / im Netz Webnet
  • 11:45 Mittagessen
  • 12:30 Dienste der WBB in Liberec in Bezug auf die technische Ausstattung
  • 12:55 Technischer Hintergrund der Universitätsbibliothek in Pilsen
  • 13:20 Kaffeepause
  • 13:40 Vorstellung des Projektes
  • 15:10 Abschluss

Programm 18.1.2017:

  • 09:00 Medientechnologie in der Infrastruktur der virtuellen und lokalen Lernräume
  • 10:15 Kaffeepause
  • 10:30 Informationen von der Sächsischen Aufbaubank
  • 11:45 Mittagessen
  • 12:30 Erfahrungen mit der Implementierung der RFID; Technischer Hintergrund geplanter für das neue Bibliotheksgebäude der Technischen Universität Liberec
  • 13:00 Abschluss und Ende des Workshops

Ort:

Westböhmische Universität in Pilsen

Dokument:

Bericht zum Workshop (PDF)