Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Forschungsgruppe Zugmittel und Tribologie
Rückblick GKT ′15

2. Fachkolloquium mit starker internationaler Beteiligung

Am 21. und 22. April 2015 fand das 2. Internationale Fachkolloquium Kunststoffgleitketten und Tribologie in der Fördertechnik im historischen Ambiente des Wasserschlosses Klaffenbach in der Nähe von Chemnitz statt. Das Ziel dieser Veranstaltung war die Initiierung eines fachübergreifenden Dialogs zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen rund um Transportketten aus Kunststoff. Die Themen umfassten sowohl die Poly­mer­werk­stoffe, die Gestaltung von Ketten und Förderanlagen sowie deren Anwendungen als auch die wissenschaftliche Unter­suchung und Dimensionierung von mechanischen und tribologischen Bauteileigenschaften.

Der Einladung der Arbeitsgruppe Zugmittel und Tribologie folgten in diesem Jahr 83 Teilnehmer aus 7 Länder, darunter die weltweit führenden Kunststoff- und Kettenhersteller, Anlagenbauer und deren Zulieferer sowie namhafte Forschungseinrichtungen.

Den fachlichen Rahmen für die angeregten Diskussionen in den Pausen sowie zur Abendveranstaltung boten 11 Vorträgen und 5 Posterbeiträge. Danach liegt der Schwerpunkt der Forschung und Entwicklung, ausgehend von den ständig steigenden Anforderungen an die Fördertechnik in Verbindung mit einem wartungsfreien Betrieb sowie hoher Zuverlässigkeit und Lebensdauer, nach wie vor im Bereich der Werkstoffe. Hierzu wurden u. a. neue Materialentwicklungen mit verbesserten Eigenschaften vorgestellt. Eine herausragende Bedeutung hat dabei die Verbesserung des Reibungs- und Verschleißverhaltens der Kunststoffe durch Additive, gezielte Modifikation der Oberflächen durch Strukturen und Beschichtungen sowie moderne Schmierstoffe. Die Grundlage für diese Entwicklungen bilden geeignete Prüfmethoden zur systematischen Untersuchung der tribologischen Zusammenhänge sowohl in Modellversuchen als auch in realen Förderanlagen, die zum besseren Verständnis der komplexen Zusammenhänge sowie zur Bereitstellung zuverlässiger Dimensionierungskennwerte beitragen.

Wie ebenfalls gezeigt wurde, können die Transportprozesse u. a. auch durch innovative Erweiterung der Funktionalität der Ketten, hier mittels Integration von Magneten, oder durch gezielte Steuerung des Materialflusses optimiert werden.

Die Beiträge der Arbeitsgruppe Zugmittel und Tribologie zeigten Impulse und Forschungsansätze insbesondere im Bereich der Berechnung und Dimensionierung von Ketten, tribologischen Systemen mit Kunststoffbeteiligung sowie von Förderanlagen auf. Schwerpunkte hierbei bilden die Vorausberechnung der reibungsbedingten Erwärmung der Gleitflächen und von transversalen Kettenschwingungen sowie die Erstellung von einheitlichen Richtlinien zur Bestimmung der mechanischen und tribologischen Kennwerte von Ketten und Gleitschienen. Ebenso stehen der energieeffizient und umweltverträgliche Bau und Betrieb von Kettenförderern im Fokus.


Teilnehmer des 2. GKT-Fachkolloquiums

Ambaflex - Ammeraal Beltech - Bosch Rexroth - Celanese - Denipro - DuPont - Forbo Siegling - Habasit - Hochschule Darmstadt - Hochschule Würzburg-Schweinfurt - Igus - Intralox - iwis - Jürgen Löhrke - KEP - KettenWulf - KHS - Klüber - Krones - Leibniz-Institut für Polymerforschung - MINDA - Modular automation - Movex - Murdotec - Murtfeldt - NERAK - Perlatec - Rexnord - Röchling - Schulman - Simona - System Plast - TU Chemnitz - Technoform - Telko - TER HELL - VIS - Volkswagen - Walther Flender - Westsächsische Hochschule Zwickau


Fachvorträge

VORTRÄGE
Plastic Slide Chain Conveyors and Plastic Tribology - Incitements for Industrial Applications and Science
Dr. Sebastian Weise, André Bergmann, Ralf Bartsch, Lynn Lüdemann, Dr. Jens Sumpf
Technische Universität Chemnitz, Institut für Fördertechnik und Kunststoffe
Testing of influencing factors on the tribological properties of chain conveyor systems
Till Güner, Peter Ludwig
Bosch Rexroth AG
Chemisch kompatibilisierte PAI-PTFE (cg) Gleitlacke / Chemically compatibilized PAI-PTFE (cg) antifriction coatings
Dr. Michaela Gedan-Smolka et al.
Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. et al.
Schulaketon® - Aliphatic Polyketones with good friction and wear characteristics and low noise
Dr. Harald Seifert
A. Schulman GmbH
FORTRON PPS: High Performance Polymer for Conveyor Systems
Gabriel Hernández, Peter Raab
Celanese Engineered Materials
Enhanced tribological properties of homopolymer acetal aim to meet demanding conveyor application requirements
Agnes Lebranchu
DuPont International Operations Sarl
Prüfkörpercharakterisierung zur tribologischen Analyse der Wirkmechanismen von inkorporierten Schmierstoffen in fördertechnischen Polymer-Polymer-Paarungen (PPP)
Rene Illek
Hochschule Würzburg-Schweinfurt, Fachbereich Kunststofftechnik und Tribologie
Tribological testing of lubricated plastic contacts
Philipp Staub
Klüber Lubrication München SE Co. KG
Current situation of chain lubrication in the food and beverage industrie
Martin Löhrke
Jürgen Löhrke GmbH
Design of conveyor equipment in the food industry by using the example of buffer zones to increase plant efficiency
Dr. Hartmut Evers, Alexander Schwarz, Dominik Brake
KHS GmbH
Anwendung von magnetbestückten kurvengängigen Gliederketten
Andreas Märten, Gerhard Nüßle
modular automation GmbH
POSTER
Simulation and Analysis of Ring Tensioned Toothed Belt Drives
Dr. Hagen Bankwitz, Dr. Jens Sumpf
Technische Universität Chemnitz, Institut für Fördertechnik und Kunststoffe
Whisper Chain - Faster Conveyance with Quiet Chains
Dr. Jens Sumpf, Dr. Sebastian Weise, Markus Grünert
Technische Universität Chemnitz, Institut für Fördertechnik und Kunststoffe
Feature Enhancement of Conveyor Chains
Dr. Sebastian Weise, Jens Strobel, Clemens Rohne
Technische Universität Chemnitz, Institut für Fördertechnik und Kunststoffe
Calculation Methods for Chain Conveyor Systems
Dr. Jens Sumpf, Dr. Hagen Bankwitz, Ralf Bartsch, Jens Strobel
Technische Universität Chemnitz, Institut für Fördertechnik und Kunststoffe
Analysis and Monitoring of Friction in Conveying Systems
Tobias Weisbach, Dr. Jens Sumpf
Technische Universität Chemnitz, Institut für Fördertechnik und Kunststoffe