Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Forschungsgruppe Zugmittel und Tribologie
InnoTeam ZuKeF

Zustandsüberwachung in Ketten­förder­systemen (ZuKeF)

Beschreibung

Das Ziel des InnoTeams ist es, ein modulares System zur Überwachung wichtiger Kenngrößen in einem Ketten­fördersystem zu schaffen. Jede Kenngröße soll in einem autark zu betreibendes Einzel­modul realisiert werden, welches an geeigneten Positionen gestellfest mit dem Förderer verbunden ist. Die System­größen werden während des Betriebs der Förder­anlage kontinuierlich überwacht. Beim Über­schreiten von bestimmten Grenz­werten erfolgt eine Alarmierung des Anwenders, wodurch Wartungs­maßnahmen effizient geplant und Folgeschäden oder gar Ausfälle der Anlage vermieden werden können. Die kontinuierliche Überwachung unter schwierigen Bedingungen wird mittels innovativer Hardware und Algorithmen gelöst. Das modulare System soll kostengünstig und einfach in die Förderanlage integrierbar sein. Dabei sollen die Daten bereits im jeweiligen Mess­modul vor­verarbeitet, mittels einer zentralen System­steuerung endverarbeitet werden und über einen Dienst für den Anlagen­betreiber sowie den System­hersteller abrufbar sowie die Anlagen­lebensdauer kontrollierbar sein.

Förderung

ESF

Das InnoTeam ZuKeF wird gefördert durch die Europäische Union und den Freistaat Sachsen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Projektpartner

Beyer Maschinenbau
Core Mountains

Laufzeit

01.09.2019 – 28.02.2022

Projektkoordinator

TU Chemnitz / ifk / FTM

Ansprechpartner