Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Juniorprofessur Politikwissenschaftliche Forschungsmethoden
Kolloquium

Bachelor-, Master-, Doktoranden- und Habilitandenkolloquium

Zeit im WS18/19: Mittwoch, 9:15–10:45 Uhr
Raum: Thüringer Weg 9/213

Das Kolloquium ist für alle verpflichtend, die an der Juniorprofessur Politikwissenschaftliche Forschungsmethoden ihre Abschlussarbeit verfassen wollen, und beruht auf dem Prinzip des "Gebens und Nehmens": Studentinnen und Studenten redigieren und kritisieren im Laufe eines Semesters 1) Fragestellung/Konzept/Methodik/Gliederung, 2) Inhalt sowie 3) Sprache/Formalia/Stil der Abschlussarbeiten ihrer Kommiliton(inn)en. Im Gegenzug erhalten sie in einer der Veranstaltungen wertvolle Hinweise für Ihre Arbeit, aus der sie ein Kapitel (zu Beginn zunächst die Einleitung/ein Exposé, zu einem späteren Zeitpunkt gern auch einen inhaltlichen Abschnitt) zur Diskussion stellen. Die Vorträge dauern 10-15 Minuten und können - müssen aber nicht - eine Powerpointpräsentation einschließen. Die regelmäßige Teilnahme an den Kolloquiumssitzungen in jenem Semester, in dem die eigene Arbeit vorgestellt wird, ist verpflichtend.

Interessenten stellen sich bitte mit ihrer Fragestellung zunächst in einer Sprechstunde vor. Dort werden die Termine, die Mailingliste und der genaue Ablauf des Kolloquiums bekanntgegeben.

Hinweise

  • Die zu diskutierenden Texte sind jeweils mindestens 7 Tage vor einem Kolloquiumstermin den Teilnehmern zugänglich zu machen.
  • Vergessen Sie, wenn Sie Ihr Projekt vorstellen, nicht das entsprechende Prüfungsprotokoll des Zentralen Prüfungsamtes.