Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich
Europäische Regierungssysteme im Vergleich

Erasmus-Partnerschaft

Università degli Studi della Tuscia – Universität Tuscia in Viterbo

  • Studentenschaft: 11.000
  • Lehrkräfte: k. A.
  • Fakultäten: 6
  • Unterrichtssprachen: Italienisch

Die junge Universität Tuscia liegt in der italienischen Stadt Viterbo und wurde im Jahr 1979 gegründet. Der Name bezieht sich auf die italienische Landschaft Tuszien, in welcher sich Viterbo befindet. Diese Region umfasst etwa die heutige Toskana, den nördlichen Teil von Latium und den westlichen Teil Umbriens.

Die Fakultät für Politikwissenschaft der Universität ist im Jahre 2002 gegründet worden und im mittelalterlichen Teil der Stadt angesiedelt. Etwa 1.700 Studierende gehören ihr an. Die Universität bietet die beiden Studiengänge Kommunikation, Kultur- und Medienwissenschaften sowie Öffentliche Verwaltungswissenschaften an.

Die Universität Tuscia verbindet ihre historische Lage ? das Auditorium der Fakultät für Politikwissenschaft befindet sich in der San Carlo Kirche aus dem 12. Jahrhundert ? mit einer starken Multimedialität. So legt die Fakultät großen Wert auf die IT- und Multimediakenntnisse ihrer Studierenden und hat entsprechende Kurse fest in das Studium integriert.

Mehr dazu hier.

Die Stadt Viterbo hat etwa 60.000 Einwohner und gilt als eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte Mittelitaliens. Die ehemalige Papstresidenz ist reich an historischen Bauten und Sehenswürdigkeiten. Neben der Universität Tuscia beherbergt die Stadt die italienischen Goldreserven sowie einen Stützpunkt der italienischen Heeresflieger.

Mehr dazu hier.