Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Portugal im deutsch-deutschen Fokus, 4. - 6. Dezember 2019
Startseite

 

Portugal im deutsch-deutschen Fokus

 

Zwischen Diktatur, Kolonialkrieg, Revolution und Demokratie (1960 – 1990)

 

4. - 6. Dezember 2019, Technische Universität Chemnitz

 

 

Im Vergleich mit anderen westeuropäischen Ländern wie Frankreich, Großbritannien oder Spanien ist Portugal weitestgehend eine Unbekannte in den deutschsprachigen Sozial- und Kulturwissenschaften geblieben. So wurden die Beziehungen Portugals zu beiden deutschen Staaten nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nur selten in wissenschaftlichen Forschungsarbeiten thematisiert. Dies überrascht umso mehr, da vor allem die Nelkenrevolution 1974 in beiden deutschen Staaten auf großen Widerhall stieß, des Weiteren der portugiesische Kolonialkrieg nicht ohne Interventionen der beiden deutschen Nachkriegsstaaten geblieben ist und auch die postrevolutionäre Entwicklung Portugals ganz entschieden von der BRD einerseits sowie von der DDR andrerseits beeinflusst wurde. Die Konferenz „Portugal im deutsch-deutschen Fokus“ möchte diese vielfältigen Themengebiete aufgreifen und in einem Rahmen diskutieren, in welchem wissenschaftliche Forschung durch Augenzeugenberichte flankiert werden und neben wissenschaftlichen Vorträgen auch Diskussionsrunden und Filmvorführungen den deutsch-deutschen Blick auf Portugal freilegen sollen.

 

 

 

 

Herzlich Willkommen!

 

 

    

                

 

  

Presseartikel