Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Professur

Rückblick 60-Jahr-Feier

Willkommen an der Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

Die Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik im Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse (IWP) ist ein international anerkanntes Zentrum der Lehre und Forschung im Bereich der Produktionstechnik.

Eingebettet in die Schwerpunktfelder der TU Chemnitz – „Energy-Efficient Production Processes“, „Human Factors in Technologies“ und „Smart Systems and Materials" – bilden sowohl die Grundlagenforschung, als auch die Ausrichtung auf industrienahe Themen den Forschungsinhalt der Professur. Diese werden in einer engen Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU erarbeitet.

Übergeordnetes Ziel ist dabei die Ausbildung ganzheitlich gebildeter, kompetenter und den Anforderungen der Industrie und Forschung gewachsener Absolventen.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für ein Studium in Chemnitz entschließen und wir Sie an der Professur für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik begrüßen können.

Die weiteren Professuren des IWP finden Sie hier.

Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E. h. Dr.-Ing. E. h. mult. Dr. h. c. mult.

Reimund Neugebauer

Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft

Prof. Dr.-Ing.

Matthias Putz

Wahrnehmung der Professur

Institutsleiter, Fraunhofer IWU

Prof. Dr.-Ing.

Andreas Hirsch

Geschäftsführer

Aktuelle Informationen

 

 

StudiumEMO 2017: Studenten auf Erkundungstour
18 Studierende aus dem Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und dem deutsch-tschechischen Studiengang Produktionssysteme informierten sich auf der weltweit größten Messe für Metallbearbeitung zwei Tage lang über neueste Entwicklungstrends der Branche, Praktikumsangebote und Karrierechancen. Die Exkursion wurde von wissenschaftlichen Mitarbeitern der Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik organisiert und betreut, um den Fachkräften von morgen einen Überblick über ihre künftigen Einsatzmöglichkeiten zu geben. „Wir waren überrascht, wie gut das Angebot von den jungen Leuten angenommen wurde“, sagt Exkursionsleiter Jan Berthold. „Die Studenten zeigten sich sehr beeindruckt von den Messeauftritten der großen Werkzeugmaschinenhersteller.“

Auch die Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik präsentierte sich mit einem eigenen Exponat. Auf Einladung des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken VDW stellte sie auf dem Gemeinschaftsstand „mav industrie 4.0 area“ einen Maschinendemonstrator aus, anhand dessen eine neu entwickelte Prognosesoftware zur Zeit-, Energie- und Kostenoptimierung bei der spanenden Fertigung vorgestellt wurde.

 

Sie sind der 480409. Besucher auf unserer Homepage.

Presseartikel