Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur für Umformendes Formgeben und Fügen
Professur

Willkommen an der Professur für Umformendes Formgeben und Fügen

Die Technische Universität Chemnitz steht für profilierte Spitzenforschung. Unter der Klammer "Wissen.schafft.arbeit" werden bereits heute die drängenden gesellschaftlichen Fragestellungen der Zukunft in den Schwerpunktfeldern wie

  • Materialien und intelligente Systeme
  • Effiziente und flexible Produktion
  • Mensch und Technik
auf die Agenda gesetzt und durch Ergebnisse der Grundlagenforschung und der anwendungs-
orientierten Forschung zu aussichtsreichen Lösungen geführt. Markenzeichen des Chemnitzer Universitätsprofils in der Forschung ist der fachübergreifende offene und konstruktive Dialog mit besonderer Verpflichtung für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Die Professur für Umformendes Formgeben und Fügen im Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse (IWP) wurde 2012 neu eingerichtet. Am 01. Oktober 2014 erfolgte die Berufung von Univ. Prof. Dr.-Ing Dirk Landgrebe, der die Abteilung Umformen und die Gruppe Fügen mit 15 Mitarbeitern aus der Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik sowie die Leitung des Wissenschaftsbereiches Umformen und Fügen am Fraunhofer Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik übernahm.

Weitere Informationen finden Sie hier:                                      Flyer


...wir bringen`s in
Form und zusammen

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für ein Studium in Chemnitz entschließen und wir Sie an der Professur für Umformendes Formgeben und Fügen begrüßen können.

Univ.-Prof. Dr.-Ing.

Dirk Landgrebe

Aktuelle Informationen


PressemitteilungVerena Kräusel wird neue Honorarprofessorin an der WHZ
Am 15.11.2017 wurde Frau PD Dr.-Ing. habil. Verena Kräusel feierlich durch den Rektor der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ), Prof. Dr. Karl Schwister, zur Honorarprofessorin für Fertigungstechnik/Anwendungsspezifische Verfahren der Umform- und Zerteiltechnik an der Fakultät Automobil- und Maschinenbau bestellt. In seiner Laudatio würdigte Prof. Dr. Matthias Kolbe, Professor für Umformtechnik, das Engagement von Frau Prof. Kräusel bei der Umsetzung einer modernen Lehre in der Fertigungstechnik-Ausbildung, bei der Vermittlung aktueller Forschungsergebnisse an die Studenten sowie für die Vertiefung der Zusammenarbeit in der Forschung auf dem Gebiet der Umformtechnik.
Frau Prof. Kräusel promovierte an der TU Chemnitz mit dem Thema “Entwicklung eines wissensbasierten Systems für das Metalldrücken” und habilitierte 2014 zum Thema „Gestaltung und Bewertung einhubiger Scherschneidverfahren mit starren Werkzeugen unter besonderer Berücksichtigung der Schnittflächenqualität an Blechbauteilen“. Für ihre Habilitation wurde ihr im Juli 2014 der zweite Preis für wissenschaftliche Arbeiten der Stiftung Industrieforschung verliehen. Seit 2014 ist Frau Prof. Kräusel Leiterin der Lehr- und Forschungsbereiche Umformen und Fügen der Professur Umformendes Formgeben und Fügen der TU Chemnitz unter Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Dirk Landgrebe.
Weitere Informationen zum Workshop finden Sie unter: Pressemitteilung

Herzlichen Glückwunsch zum Prof. Dr.-Ing. habil. im Namen aller Mitarbeiter des Instituts.

 

Vorankündigung: Auftakt-Workshop SymbioTUC am 06./07.12.2017 in Chemnitz
Die Professur für Umformendes Formgeben und Fügen und das Zentrum für Mikrotechnologien der TU Chemnitz planen eine Initiierung von zwei ZIM-Kooperationsnetzwerken. Entstehen sollen zwei Netzwerke zu den Themenkomplexen „Herstellung individuell geformter (Dick-) Blechbauteile mithilfe modifizierter Werkzeugmaschinen (BIG – Blech individuell geformt)“ sowie ein Netzwerk „Skalierte Fügetechnologien für mikro- und makroskopische Produktionsprozesse (Scale)“.

Zur Vorstellung der beiden Netzwerkinitiativen findet der Workshop SymbioTUC am 06./07.12.2017 in Chemnitz statt. Ziel ist der Austausch Interessierter aus Forschung und Industrie, um über die bisherigen Ideen hinausreichende Potenziale zu erschließen.

Zur Einstimmung und zum Kennenlernen laden wir Sie herzlich am 06.12.2017 zu einer Abendveranstaltung in die Schönherrfabrik in Chemnitz ein. Am 07.12.2017 erfolgt dann die Vorstellung beider Initiativen im Detail, mit einer anschließenden Besichtigung der Forschungsfelder der TU Chemnitz, des Fraunhofer ENAS und des Fraunhofer IWU. Der Workshop wird darüber hinaus von zwei Sitzungen der Ausschüsse des IGF „Induktives Längsnahtschweißen von metallurgische plattierten Rohren“ und des „Mikroverbindungstechnik der Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e.V.“ des DVS am 06.12.2017 begleitet.
Wir möchten Sie dazu herzlich einladen und freuen uns auf Ihre Teilnahme sowie einen regen Austausch.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie unter: SymbioTUC

Die Anmeldung ist bis 29.11.2017 möglich.

 

Sie sind der 29722. Besucher auf unserer Homepage.

Presseartikel

  • Ganz großer Sport

    Wer sind die besten Sportlerinnen und Sportler der TU Chemnitz 2017 – Wahl gab Aufschluss, eine Sportlerin schaffte den dritten Sieg in Folge …

  • Effektiv durchs Studium

    Online-Tool zur Unterstützung von studienorganisatorischen Prozessen steht zur Verfügung - Testphase hat begonnen - Interessierte Lehrende aus allen Fakultäten können sich beim Projektteam melden …