Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Bewegungswissenschaft
Aktuelles

Aktuelles


Am 13. Dezember 2017 findet von 14.00 bis 15.30 Uhr im Zentralen Hörsaalgebäude auf der Reichenhainer Straße 90, Raum NK003 eine Auftaktveranstaltung zum EU-geförderten Projekt zur sensorgestützten Früherkennung bei Demenz-Erkrankungen statt.
Ziel der Auftaktveranstaltung ist zum einen die Vermittlung von Informationen zum Forschungsprojekt. Zum anderen sollen Kooperationspartner aus der Gesundheitsbranche für die Probandinnen- und Probanden-Rekrutierung gewonnen werden. Beteiligt an der Veranstaltung sind die Projekt-beteiligten Nachwuchswissenschaftlerinnen der TU-Professuren Sportpsychologie, Bewegungswissenschaft, Digital- und Schaltungstechnik sowie Analysis um Projektleiterin Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage (Professur Sportpsychologie).

Weitere Informationen stehen hier zum Abruf bereit.


Im August 2017 startet das Projekt „SENDA – Sensorgestützte Systeme zur Frühdiagnostik dementieller Alterserkrankungen“. Ziel des Projektes ist es, neue Möglichkeiten zur Erkennung von Demenz in frühen Stadien der Erkrankung zu untersuchen. Das Projekt wird in Kooperation mit den Professuren für Sportpsychologie (mit Schwerpunkt in Prävention und Rehabilitation, Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage), Bewegungswissenschaften (Prof. Dr. Thomas L. Milani), Digital- und Schaltungstechnik (Prof. Dr.-Ing. Gangolf Hirtz) und Analysis (Prof. Dr. Peter Stollmann) der TU Chemnitz umgesetzt. Die Nachwuchsforschergruppe wird gefördert vom Europäischen Sozialfond (ESF).


Probanden für Studie gesucht! Wir erwarten von unseren Füßen tagtäglich eine Menge Arbeit: Abdruck, natürliche Dämpfung, Stabilität und Standhaftigkeit. Aber bevor sie uns nicht als Senk- oder Spreizfuß Schmerzen bereiten, widmen wir ihnen wenig Aufmerksamkeit. Das wollen wir (Florian und André; Master Human Movement Science) ändern.

Kontakt: florian.ebrecht@...

Weitere Informationen stehen hier zum Abruf bereit.