Navigation

Inhalt Hotkeys
Robotik und Mensch-Technik-Interaktion
Forschung

Forschung an der Professur

Die Entwicklung moderner, autonomer Service- und Montageroboter ist ein Ziel der Professur. Hierfür werden neue Algorithmen, Methoden und Steuerungskonzepte entworfen. Beispiele hierfür sind das


  • autonome Greifen von Objekten durch Mehrfingerhände,
  • Erkennen von Objekten in komplexen Szenen,
  • Manipulieren von Umgebungen und Objekten,
  • Planen von Montagereihenfolgen zur flexiblen Fertigung,
  • Planen von kollisionsfreien Bewegungen von Robotern in statischen und dynamischen Umgebungen und
  • Planen der Interaktion zwischen Mensch und Roboter.
Eine wichtige Basis zur Entwicklung von feinfühligen Robotern, die in der Lage sein sollen ihre Umgebung in Echtzeit zu verstehen, sind geeignete Steuerungskonzepte. Diese umfassen u.a. Aufgaben aus dem Bereichen der Kontaktkraftregelung, der Bahnplanung, des Visual-Servoings und weitere Konzepte zur sicheren Mensch-Roboter Interaktion.
Zur Zeit befindet sich die Professur im Aufbau und wir haben spannende Forschungsthemen in den oben genannten Gebieten als Bachelor- oder Master-Arbeiten aber auch als Promotionsthema. Wenn Sie Interesse an mindestens einem dieser Themen haben, melden Sie sich bitte bei uns!

 

Presseartikel

  • Kurzer Klick für kleines Geld

    Clickworking im Internet hat Vor- und Nachteile für die Beschäftigten – TU-Techniksoziologe Jun.-Prof. Christian Papsdorf erforscht das neue Arbeitsmodell …

  • Wo Computer menschliche Gefühle beachten

    Um den Flugverkehr noch sicherer zu machen, wird am Kompetenzzentrum „Virtual Humans“ der TU Chemnitz die Arbeitsweise und emotionale Belastung von Fluglotsinnen und Fluglotsen erforscht …

  • Elektronik aus einem Guss

    Wissenschaftler der Professur Kunststoffe vereinen Kunststoff- mit Elektronikbauteilen – Prototypen vom 27.2.-1.3.2018 auf Fachmesse „embedded world“ in Nürnberg …