Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Universitätsbibliothek
Bibliometrie

Bibliometrische Analyse

An dieser Stelle möchten wir Ihnen ausgewählte eigene Analysen und Artikel präsentieren, die einen tiefer gehenden Einblick in unsere Leistungen und die zugrunde liegenden Methoden geben.

Soziale Netzwerkanalysen und -visualisierungen auf Basis bibliometrischer Daten eröffnen neue Perspektiven auf komplexe Phänomene der Wissenschaftskommunikation wie etwa Interdisziplinarität, thematische Kooperationsmuster und Internationalisierung der Forschung.
In einer Beispielanalyse haben wir die instituts- bzw. fakultätsübergreifenden Publikationstätigkeit von Angehörigen der Technischen Universität Chemnitz in den Jahren 2010 bis 2015 in einem Netzwerkgraphen dargestellt. Interdisziplinarität innerhalb der Hochschule wird damit sichtbar gemacht.
Das Vorgehen bei der Erstellung der Visualisierung und Ansätze zur Interpretation der Ergebnisse finden Sie in unserem Paper zur Analyse.

Link zum Netzwerk

Auf Anfrage der Universitätsbibliothek haben wir eine bibliometrische Vergleichsanalyse der oben genannten Datenbanken durchgeführt. Als Datengrundlage fungierten die tabellarische Übersicht aller Journals in Scopus vom November 2015 sowie Journal-Listen der Einzelindizes „Science Citation Index Expanded“, „Social Science Citation Index“ und „Arts & Humanities Citation Index“ des Web of Science vom August 2015.
Die beiden Datensätze aus WoS und Scopus wurden bereinigt und weiterverarbeitet um dann die Gesamtabdeckung der Datenbanken nach Zeitschriftentiteln zu prüfen. Aufgeschlüsselt wurden die Ergebnisse im Hinblick auf Abdeckung nach Fachbereichen, nach Herkunftsland des Verlages und schließlich nach Publikationen der TU Chemnitz.

Link zur Analyse