Professur Politische Theorie und Ideengeschichte
Professur
Teaser

Professur Politische Theorie und Ideengeschichte

Die politische Theorie und Ideengeschichte fragt nach den Grundlagen des politischen Denkens, nach den Autoren und ihren Werken: Was verstehen wir unter Politik und Staat? Was bedeutet Macht und Herrschaft oder Freiheit und Gerechtigkeit? Wie lässt sich staatliche Ordnung legitimieren und wann ist sie illegitim? Ein Schwerpunkt der Professur liegt in der Erforschung der Figur des Intellektuellen in der Geschichte des politischen Denkens, seiner Rolle als Produzent, Vermittler und Streitender für politische Ideen. Im Zentrum stehen daher politische Denker und Texte wie deren öffentliche Funktion und Rezeption. Aktuell forschen wir zu einer Intellectual History des 20. Jahrhunderts in Deutschland mit einer besonderen Akzentuierung der Weimarer Republik und der Bundesrepublik.


02
Jun
2. Tag der Nachhaltigkeit "Eine nachhaltige Universität"
Philosophische Fakultät, Politische Theorie und Ideengeschichte
Zeit: 13:45 bis 19:00 Ort: Reichenhainer Str. 70, Weinhold-Bau Sprache: Deutsch
Referent/-in: Vertreter der Professur, des Studentenwerks, von NATC u.a.
Info: Anmeldung ist nicht erforderlich
In Kooperation mit der Carlowitz-Gesellschaft stellen verschiedene Bereiche der TU ihren Beitrag zum Thema "Eine nachhaltige Universität" vor. Anschließend gibt es Workshops zu "Energie" und zu "Mobilität", abends eine Lesung im Rabensteiner Wald.
PEGIDA und der neue Populismus

Podiumsdiskussion der Professur Politische Theorie und Ideengeschichte geht am 28. Januar 2016 der Frage nach, wie PEGIDA und andere populistische Bewegungen wissenschaftlich untersucht werden können …

Intellectual History der Bundesrepublik

Professur Politische Theorie und Ideengeschichte zeigt mit neuem Projekt ihre Neuausrichtung von Forschung und Lehre und holt externe Referenten nach Chemnitz - Start der Vortragsreihe am 12. Mai 2015 …