Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich
Europäische Regierungssysteme im Vergleich

Erasmus-Partnerschaft

Universität von Burgund

  • Studentenschaft: 27.000
  • Lehrkräfte: 2.900
  • Fakultäten: 10
  • Unterrichtssprachen: Französisch, Englisch

Die Universität von Burgund hat ihren Ursprung 1722 mit der Gründung der Fakultät für Recht in Dijon durch den französischen König Ludwig den XV. Der Hauptcampus und zugleich älteste Campus der Universität befindet sich in Dijon. Hier hat auch die Fakultät für Rechts- und Politikwissenschaften, an der ca. 3.5000 Studenten eingeschrieben sind, ihren Sitz. Der Fokus der Fakultät liegt auf internationalem und europäischem Recht, Wirtschaftswissenschaften und Verwaltungswissenschaften. Diese drei Fächer umfassen dabei einen möglichen Schwerpunkt im BA-Bereich. Im Master wird u.a. ein 4-semestriger trinationaler Studiengang in Kooperation mit den Universitäten Mainz und Opole angeboten.

Mehr dazu hier.

Dijon ist mit ca. 150.000 Einwohnern die Hauptstadt der Region Burgund und liegt im Osten Frankreichs. Im 3. Jahrhundert aus einem römischen Militärlager entstanden, hat Dijon nahezu alle architektonischen Epochen miterlebt und hat daher viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie z.B. den Herzogspalast von Burgund, die Kathedrale Saint-Bénigne und zahlreiche gotische Kirchen.

Zahlreiche Museen, Theater und Konzerte bereichern das kulturelle Angebot der Stadt und das umfangreiche kulinarische Angebot lädt dazu ein, die französische Esskultur und den berühmten Burgunderwein in vollen Zügen zu genießen.

Mehr dazu hier.