Navigation

Inhalt Hotkeys
Forschungsgruppe Anwendungstechnik Erneuerbarer Werkstoffe
LiGenium

LiGenium - Moderne Fördertechnik in Holzbauweise

An der Professur Förder- und Materialflusstechnik wurden und werden zahlreiche meist anwendungsorientierte Forschungs- und Ent­wick­lungs­pro­jekte bearbeitet und mittlerweile 8 Ausgründungen auf den Weg gebracht. Dazu gehört auch das mit einem Exist-For­schungs­trans­fer geförderte Projekt LiGenium.

Die Ingenieure Dr.-Ing. Sven Eichhorn, Dr.-Ing. Ronny Eckardt und Dipl.-Ing. Christoph Alt forschen bereits seit mehreren Jahren zum Einsatz von Holz in fördertechnischen Anlagen. Die Vorteile moderner Holzwerkstoffe wie leichtere Bauweise bei vergleichbarer me­cha­ni­scher Leistungsfähigkeit, geringe Temperaturdehnung und Wärmeleitung und erhöhte Schwingungsdämpfung und Lärm­re­duk­tion, gelangen zunehmend in das Bewusstsein der Anwender. Das LiGenium-Team, unterstützt von Dipl.-Kffr. (FH) Angela Grimmer, arbeitet daran, Maschinenelemente, Maschinen und komplette Anlagen in Holzbauweise zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. Erste Pilotprojekte wurden bereits erfolgreich bei OEMs in der Automobilindustrie etabliert. Die Gründung der LiGenium GmbH ist für das Jahr 2018 geplant. Auf dem Weg zur Unternehmensgründung werden die Ingenieure an der TU Chemnitz vom Gründernetzwerk SAXEED unterstützt, das Studenten und Absolventen aus der Hochschule in die Selbstständigkeit begleitet.