Springe zum Hauptinhalt
Physik: Physik kognitiver Prozesse
Studien
Titelbild SeKo - Collage mehrerer Fotos, die experimentelle Aufbauten zeigen

Aktuelle Studien der Arbeitsgruppen SFKS und PHKP

Wir suchen Teilnehmende für Laborstudien zur visuellen und/oder auditiven Wahrnehmung – an den Professuren Struktur und Funktion kognitiver Systeme (Prof. Bendixen) sowie Physik kognitiver Prozesse (Prof. Einhäuser-Treyer).

Versuchspersonenstunden oder Aufwandsentschädigungen

Für eure Teilnahme erhaltet ihr jeweils entweder Versuchspersonenstunden (je nach Dauer der Studie; für die Bachelorstudiengänge Psychologie sowie Sensorik und kognitive Psychologie) oder eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 8-10 Euro pro Stunde.

(Titel anklicken für Details)

Präsenzstudien

In dem Projekt C01 des Sonderforschungsbereichs Hybrid Societies interessieren wir uns dafür, wie unser Blick und unsere visuelle Aufmerksamkeit von diversen Hinweisreizen gesteuert werden. Eure Aufgabe ist es, auf einen zentralen Reiz zu achten und dann so schnell wie möglich durch das Drücken einer Taste auf das Auftauchen weiterer Reize zu reagieren. Zusätzlich werdet ihr kurze Videosequenzen ansehen.
Versuchsperson am stationären Eyetracker mit Kinnstütze

Dauer: ca. 1-2 Stunden
Versuchsleitung: Inka Schmitz, Nele Ostendorf, Malin Pahl, Fabian Parth
Ort: Neues Physikgebäude

 

Ihr könnt an der Studie teilnehmen, wenn ihr:

  • volljährig seid,
  • (ggf. mit Brille oder Kontaktlinsen) normale Sehschärfe erreicht und
  • über ein intaktes Farbsehen verfügt.

Wenn ihr euch für die Teilnahme an dieser Studie interessiert, meldet euch bitte bei Malin Pahl:


Sie kümmert sich um die Terminfindung und -koordination mit der Versuchsleitung. Bitte nennt ihr dazu bis zu drei mögliche Zeitfenster (Montag bis Freitag, zwischen 8 und 17 Uhr).

 

Wir untersuchen, wie sich das Zusammenspiel von Gang und Blickverhalten im Laufe der Lebensspanne verändert. Welche individuellen Faktoren und welche Arten des Blickverhaltens helfen, einen sicheren Gang zu gewährleisten? Um dies zu beantworten, führen wir zum einen verschiedene Tests zu Sehen, Gedächtnis, Reaktionsgeschwindigkeit etc. durch, zum anderen messen wir Augenbewegungen (Eyetracking) und Charakteristika des Gangs (Motion Capture) während des Laufens auf einem Laufband.
Versuchsperson trägt EyetrackingbrilleVersuchsperson steht auf Laufband im GRAIL

 

Dauer: 2 Termine á ca. 2 - 2.5 Stunden
Versuchsleitung: Sabine Grimm
Orte: Termin 1: Neues Physikgebäude (Reichenhainer Str. 70), 2.OG, Raum: P142
         Termin 2: Institut für Angewandte Bewegungswissenschaften (Reichenhainer Str. 31/33), KG, Raum: K022

 

Sie können an der Studie teilnehmen, wenn:

  • Sie zwischen 20 und 40 Jahre oder zwischen 60 und 80 Jahre alt sind,
  • Sie (ggf. mit Brille oder Kontaktlinsen) normale Sehschärfe erreichen,
  • bei Ihnen keine neurologischen Vorerkrankungen, okulomotorischen Störungen (Störungen der Augenbewegungen) oder Gleichgewichtsstörungen vorliegen,
  • Ihr Körpergewicht weniger als 130 kg beträgt (diese Beschränkung ist durch das Laufbandsystem vorgegeben)
  • Sie ohne Probleme gehen können und nicht unter Störungen des Gangapparats leiden


Eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf unserer Webseite "Blick und Gang".

Alternativ können Sie eine E-Mail an folgende Adresse schreiben:

Nach Ihrer Anmeldung kontaktieren wir Sie hinsichtlich verfügbarer Termine und weiterführender Informationen.

Im ersten Experiment des umfangreichen DFG Projektes "Wissen, was falsch lief - Wie bemerken wir motorische Perturbationen?" untersuchen wir JND´s beim Greifen und schauen uns deren individuelle Variablitität an. Deine Aufgabe dabei ist, in einem Spiegelsetup kleine Metallquader zu greifen und eine Größeneinschätzung zu treffen. Dabei werden Deine Handbewegungen mit Hilfe eines aktivem Motion Tracking Systems aufgezeichnet um gleichzeitig Greifdynamiken und sensomotorische Adaptation auszuwerten.

Dauer: ca. 2,5 Stunden
Versuchsleitung: Carl Müller, Thomas Baumann
Ort: Neues Physikgebäude

 

Versuchssetup von oben.

Ihr könnt an der Studie teilnehmen, wenn ihr:

  • zwischen 18 und 65 Jahren alt seid,
  • Rechtshänder seid und eine intakte Arm-Motorik habt,
  • ihr (ggf. mit Kontaktlinsen oder Brille) normale Sehschärfe erreicht.

Wenn ihr euch für die Teilnahme an dieser Studie interessiert, meldet euch bitte bei Carl Müller:


Er schickt euch verfügbare Termine und weiterführende Informationen.

 

Onlinestudien

 


Aktuelle Informationen zu den Corona-Schutzmaßnahmen

Um das Risiko einer Infektion mit SARS-CoV-2 so gering wie möglich zu halten, ist die Teilnahme an den Studien (Onlinestudien ausgenommen) nur beim Vorliegen eines tagesaktuellen negativen Tests möglich. Über Testmöglichkeiten, bei denen euch keine weiteren Kosten entstehen, informieren wir euch bei der Terminabsprache. Darüber hinaus folgen die Studien dem aktuell gültigen Hygienekonzept (pdf-Download). Insbesondere könnt ihr vorübergehend nicht teilnehmen, wenn typische Symptome einer SARS-CoV-2 Infektion bei euch vorliegen. Selbstverständlich gelten diese Voraussetzungen auch für die Versuchsleitung.

Abgeschlossene Studien

Wir möchten herausfinden, wie Englischlernende mit slawischer oder deutscher Muttersprache unterschiedliche Wortaussprachen wahrnehmen. Ihr werdet einen Stummfilm anschauen und im Hintergrund englischsprachige Wörter hören. Währenddessen messen wir eure Hirnaktivität mittels EEG (Elektroenzephalographie, siehe Bild).

Dauer: ca. 3 Stunde
Versuchsleitung: Marina Ivanova, Nele Ostendorf und Christiane Neubert
Ort: Neues Physikgebäude

Ihr könnt an der Studie teilnehmen, wenn ihr:

  • zwischen 18 und 40 Jahre alt seid,
  • Deutsch oder eine der folgenden slawischen Sprachen als Muttersprache habt: Tschechisch, Slowakisch, Polnisch, Bulgarisch, Mazedonisch, Serbisch, Bosnisch, Kroatisch, Slowenisch, Montenegrinisch,
  • Englisch als Fremdsprache gelernt habt und sicher beherrscht und• ohne Hörhilfe (Hörgerät oder Cochlea-Implantat) normales Hörvermögen erreicht.

Wenn ihr euch für die Teilnahme an dieser Studie interessiert, meldet euch bitte bei Marina Ivanova:


Sie schickt euch verfügbare Termine und weiterführende Informationen.

 

In unserem Forschungsprojekt untersuchen wir mit Hilfe von Computermodellen mögliche Funktionen der Basalganglien, einem Bereich im Gehirn welcher häufig mit Lern- und Entscheidungsprozessen verbunden wird. Um die Validität dieser Modelle zu prüfen, wollen wir jetzt Modellvorhersagen für bestimmte Entscheidungsaufgaben mit menschlichem Verhalten in den gleichen Aufgaben vergleichen. Dazu messen wir deine Augenbewegungen während du deinen Blick wiederholt hin zu kleinen Kreisen ausrichtest, die in schneller Abfolge auf dem Bildschirm dargeboten werden.

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Versuchsleitung: Oliver Maith
Ort: Neues Physikgebäude

 

Versuchsperson am stationären Eyetracker mit Kinnstütze

Ihr könnt an der Studie teilnehmen, wenn ihr:

  • volljährig seid,
  • (ggf. mit Brille oder Kontaktlinsen) normale Sehschärfe erreicht,
  • über ein intaktes Farbsehen verfügt und
  • nicht bereits an der Vorstudie (durchgeführt 2019 von Oliver Maith) teilgenommen habt.

Wenn ihr euch für die Teilnahme an dieser Studie interessiert, meldet euch bitte bei Oliver Maith:


Er schickt euch verfügbare Termine und weiterführende Informationen.