Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Werkzeugmaschinenkonstruktion und Umformtechnik
Professur Werkzeugmaschinenkonstruktion und Umformtechnik

Prozessgestaltung für die Teilefertigung und Montage



Lehrveranstaltung

Dozent: Dr.-Ing. Thomas Hänel
Art der Lehrveranstaltung: Vorlesung mit Übung
Umfang der Lehrveranstaltung: 2/1/0 (120 Arbeitsstunden, 4 ECTS)
Empfohlene Semesterlage: 2. Semester (Masterstudiengänge)
Bewertung: schriftliche Prüfung (120 min.)
Prüfungsvorleistung: keine
Benötigte Vorkenntnisse: Kenntnisse über Fertigungsverfahren
Empfohlene Literatur:
  • Walter Eversheim, Organisation in der Produktionstechnik - Arbeitsvorbereitung, ISBN 3-540-42016-9
  • Hans-Peter Wiendahl, Betriebsorganisation für Ingenieure, ISBN 978-3-446-41279-8

Zielstellung / Inhalte

Es wird die Methodik der technischen Fertigungsvorbereitung gelehrt. Kern ist das methodisch richtige Vorausdenken der Fertigung und Montage eines Produktes. Die Studierenden erhalten einen Überblick über die Begriffswelt, die Hilfsmittel, die notwendigen Fertigungsunterlagen, die informationellen und technischen Zusammenhänge der technologischen Planung. Dabei wird auf grundlegende Methoden und Möglichkeiten der Rechnerunterstützung eingegangen. In den Übungen wird der Vorlesungsstoff praxisbezogen in Form einer Fallstudie vertieft, deren Ergebnis die wichtigsten Fertigungsunterlagen für ein konkretes Werkstück sind.

Lernergebnisse

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage:

  • Fertigungs- und Montageprozesse hinsichtlich Prozesselementen, Mengenstrukturen und Organisationsformen zu klassifizieren,
  • Einzelteile im Montageverbund bezüglich fertigungs- und funktionsgerechter Gestaltung zu bewerten,
  • situationsbezogen die verschiedenen Prinzipien und damit einhergehenden Abläufe der Arbeitsplanung anzuwenden und entsprechende Fertigungsunterlagen zu erstellen,
  • technologische Fertigungsvarianten einem Wirtschaftlichkeitsvergleich zu unterziehen und entsprechende Kalkulationsmethoden anzuwenden,
  • Fertigungsaufgaben und Fertigungsprozesse zu klassifizieren und systematisieren,
  • Montageprozesse technologisch auszulegen und Taktzeiten zu berechnen.

Skript zur Lehrveransatltung

die Skripte zur Lehrveranstaltung werden im Verlauf des Semesters per Mailingliste an die Studierenden gesendet.

Presseartikel