Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Werkzeugmaschinenkonstruktion und Umformtechnik
Professur Werkzeugmaschinenkonstruktion und Umformtechnik

CAD/NC-Technik



Lehrveranstaltung

Dozent: M. Sc. Marco Posdzich
Art der Lehrveranstaltung: Vorlesung mit Praktika
Umfang der Lehrveranstaltung: 1/0/2 (120 Arbeitsstunden, 4 ECTS)
Empfohlene Semesterlage: 2. Semester (Masterstudiengänge)
Bewertung: schriftliche Prüfung (90 min.)
Prüfungsvorleistung: Nachweis der Teilnahme am Praktikum
Benötigte Vorkenntnisse: Grundkenntnisse über trennende Verfahren
Empfohlene Literatur:
  • Peter Hegenberger: Computerunterstützte Fertigung, ISBN 978-3-642-13474-6
  • Hans B. Kief, Helmut A. Roschiwal: CNC-Handbuch 2011/2012, ISBN 978-3-446-42594-1

Zielstellung / Inhalte

Bei einer Vielzahl moderner Werkzeugmaschinen werden die Verfahrbewegungen und Schaltfunktionen durch ein NC-Programm gesteuert. Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung CAD/NC-Technik steht deshalb die Vermittlung von Kenntnissen zur Erstellung von Steuerprogrammen für unterschiedliche CNC-Werkzeugmaschinen. Dazu werden die Wirkungsweise wesentlicher Baugruppen einer CNC-Maschine verdeutlicht und die vorbereitenden Tätigkeiten zum Einrichten und Betreiben der Maschine behandelt. Es schließen sich die Grundlagen der manuellen Erstellung eines NC-Programms an. Anschließend erfolgt die Vermittlung von Wissen zur werkstattorientierten, maschinenspezifischen NC-Programmerstellung. Darauf aufbauend wird eine externe, PC-basierte Programmierung mit einer Durchgängigkeit von der CAD-Zeichnung über das CAM-System mit NC-Programm bis zum Fertigungsprozess gelehrt. Durch Praktika zur Programmierung von CNC-Maschinen mit verschiedenen Methoden und Fertigungsverfahren wird das in der Vorlesung erworbene Wissen vertieft.

Lernergebnisse

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage:

  • den Baugruppen einer CNC-Maschine, insbesondere die Arbeitsweise einer NC-Achse mit Wegmesssystem und Lageregelkreis sowie die Bezugspunkte im Arbeitsraum der Maschine zu beschreiben,
  • unter Anleitung das Einrichten einer CNC-Fräsmaschine vorzunehmen und die erforderlichen Werkzeugkorrekturwerte zu bestimmen,
  • NC-Programme für geometrisch einfache Teile beim Wasserabrasivstrahlschneiden und Fräsen manuell zu erstellen,
  • praxisrelevante CAD/CAM(NC)-Prozessketten für das werkstattorientierte und das externe, PC-orientierte Programmieren aufzustellen und zu beschreiben sowie
  • mit Unterstützung in einem komplexen externen Programmiersystem zum 3-Achs- und 5-Achs-Fräsen die Geometrie zu beschreiben und die Technologie für eine erfolgreiche Fertigung auszuwählen.

Skript zur Lehrveranstaltung

Die Veröffentlichung des Skriptes erfolgt über OPAL.

Presseartikel