Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Prozessinformatik und Virtuelle Produktentwicklung

Lehr- und Forschungsabteilung
Prozessinformatik und Virtuelle Produktentwicklung

Simulation, Visualisierung, Integration

Die Lehr- und Forschungsabteilung Prozessinformatik und Virtuelle Produktentwicklung erforscht in einem interdisziplinären Team innovative, virtuelle Techniken für die Anwendung im industriellen Umfeld. Die Anwendungen reichen von Virtual-Reality-(VR)-gestützten Design Reviews oder Messepräsentationen mit Hilfe der mobilen VR-Anlage bis hin zu komplexen Industrie-4.0-Lösungen. Die Abteilung verfügt mit dem Virtual Reality Center Production Engineering (VRCP) über eine Vielzahl von VR-/AR-Systemen (5-Seiten-CAVE, Powerwall, mobile VR-Anlage, Roboterarbeitsplatz zur Mensch-Maschine-Interaktion, etc.).

Das durch die Abteilung 2015 initiierte Netzwerk AVARE ermöglicht vor allem Klein- und Mittelständischen Unternehmen den Zugang zu den virtuellen Techniken, die gerade in Zeiten von Industrie 4.0 immer wichtiger werden, und unterstützt aktiv bei der Beantragung und Initiierung von geförderten Projekten (weitere Informationen: avare.info).

Die studentische Ausbildung erfolgt im Rahmen der Lehrveranstaltungen "Virtual-Reality-Technik im Maschinenbau", "Grundlagen der Produktionsinformatik" und im Seminar "Virtual-Reality-Modellierung". Es werden fächerübergreifende Projekt-, Seminar- und Abschlussarbeiten angeboten. Darüber hinaus finden Workshops, Fachgespräche und Demonstrationen statt, die die Potenziale der virtuellen Techniken einem breiten Anwenderkreis vermitteln sollen.

Dr.-Ing. Philipp Klimant

Abteilungsleiter

+49 (0)371 531-36911
philipp.klimant@...
2/M206

Dipl.-Wirt.-Ing. Franziska Klimant

Stellvertretende Abteilungsleiterin

+49 (0)371 531-37528
franziska.klimant@...
2/M204b

Dipl.-Ing. Christoph Allmacher

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-32036
christoph.allmacher@...
2/M203a

Dipl.-Ing. René Apitzsch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-33845
rene.apitzsch@...
2/M203a

M.Sc. Jennifer Brade

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

+49 (0)371 531-33513
jennifer.brade@...
2/M204a

Dipl.-Ing. / Dipl.-Soz.arb./Soz.päd. (FH) Manuel Dudczig

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-36284
manuel.dudczig@...
2/M204b

Dipl.-Ing. (FH) Karin Eßbach

Technische Angestellte

+49 (0)371 531-37925
karin.essbach@...
2/M204b

M.Sc. Sebastian Knopp

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-34250
sebastian.knopp@...
2/M204a

M.Sc. Christian Kollatsch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-32885
christian.kollatsch@...
2/M203b

M.Eng. Alexander Kögel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-33020
alexander.koegel@...
2/M204a

M.Sc. Mario Lorenz

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-39366
mario.lorenz@...
2/M204a

Ing. Luigi Pelliccia, Ph.D.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-33949
luigi.pelliccia@...
2/M203b

M.Sc. Marco Schumann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-37992
marco.schumann@...
2/M203a

Dipl.-Ing. Marco Witt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-38953
marco.witt@...
2/M203b

Dipl.-Wirt.-Ing. Eckhart Wittstock

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 (0)371 531-37667
eckhart.wittstock@...
2/M204a

VR-Maschinen- und Anlagensimulation

  • Kopplung realer NC-Steuerung mit virtuellem Maschinenmodell.
  • Sicherheitsbereiche im virtuellen Modell (rot gekennzeichnet) garantieren sicheren Stopp der Maschine bevor eine Kollision eintritt.
  • NC-VR-Kopplung: Hardware-in-the-Loop-Kopplung einer realen NC-Steuerung mit einem VR-Maschinenmodell
  • Inbetriebnahme NC/PLC und Überprüfung des NC-Programms
  • Kollisionsbetrachtung am VR-Maschinenmodell
  • Video:
  • Antikollision: Software zur Schadensprävention an Werkzeugmaschinen im laufenden Betrieb
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Ing. Marco Witt

Augmented Reality

  • Einblenden von prozessrelevanten Daten, nutzerspezifisch aufbereitet und mittels Augmented Reality angezeigt.
  • Erstellung individueller Augmented-Reality-Anwendungen
  • Vereinfachung und Beschleunigung des Entwicklungsprozesses
  • Einbindung von Tracking-, Kamera-, Maschinen- und Steuerungsdaten
  • Nutzerfreundliche, echtzeitnahe Visualisierung auf mobilen Geräten
  • Anwendungen an Montagelinien und Werkzeugmaschinen zwecks Monitoring, Service und Design Reviews
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Christian Kollatsch

Mensch-Roboter-Interaktion

  • Mensch-Roboter-Interaktion unterstützt durch Virtuelle Realität und Gestensteuerung
  • Mensch-Roboter-Interaktion unterstützt durch Virtuelle Realität und Gestensteuerung
  • Entwicklung von Kooperationsszenarien zwischen Mensch und Maschine
  • Aufbau virtuell unterstützter Szenarien
  • Integration multimodaler Kommunikation (haptisch, optisch, akustisch)
  • Durchführung von Greifertests
  • Umsetzung von Handlingaufgaben (in Interaktion mit dem Menschen)
  • Kopplung virtueller Szenen mit Roboterequipment
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Ing. / Dipl.-Soz.arb./Soz.päd. (FH) Manuel Dudczig

Webbasierte Präsentationen

  • Aufbereitung komplexer Inhalte mittels Web3D. Intuitive Interaktion direkt im 3D-Modell im Web-Brower.
  • 3D-Webpresenter des Spitzentechnologieclusters eniPROD
  • 3D-Webpresenter der Innovationsallianz Green Carbody Technologies (InnoCaT)
  • Erstellung webbasierter Präsentationen komplexer technischer Projekte, Produkte oder Prozesse
  • Flexible Präsentationsstrukturen (keine lineare Abfolge von Folien)
  • 3D-Modell als zentrales Element der Präsentation
  • Integration von Powerpoint-Folien, Bildern und Videos
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Ing. René Apitzsch

Entwicklungsunterstützung im Maschinen- und Anlagenbau

  • Design Review in 5-Seiten-CAVE ermöglicht die Begehung der gesamten Maschine selbst dann, wenn der (virtuelle) Bearbeitungsprozess läuft.
  • Design Review mit mobiler VR-Anlage moVE beim Kunden
  • Ergonomieuntersuchung mittels Motion-Capturing
  • VR-unterstütztes Design Review beim Auftraggeber mit mobiler VR-Anlage "moVE" oder in der 5-Seiten-CAVE im VRCP
  • Aufbereitung von CAD-Daten zur Erstellung der für Konstruktionsbewertungen notwendigen VR-Modelle
  • VR-unterstützte Risikobeurteilung und Ergonomieuntersuchung
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Wirt.-Ing. Franziska Klimant

3D-Datenerfassung

  • Mobiles 3D-Laserscanning beliebiger Objekte, wie bspw. Fabrikhallen, Gebäudearchitektur
  • Virtuelles Karl-Marx-Monument erstellt auf Basis einer Punktwolke
  • Bewegungserfassung mittels Motion-Capture-Anzug
  • Laserscanning: Mobiles 3D-Laserscanning beliebiger Objekte, wie bspw. Fabrikhallen, Gebäudearchitektur
  • Bereitstellung von Punktwolken in definierter Auflösung
  • Analyse und Weiterverarbeitung der erfassten Punktwolken zur VR-Visualisierung und Nutzung für weitere spezifische Anwendungen
  • Motion Capturing: Bewegungserfassung mittels Motion-Capture-Anzug
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Wirt.-Ing. Franziska Klimant

Einbindung von Simulationsdaten

  • Kopplung der adaptiven FEM mit Virtual Reality
  • Visualisierung der Messergebnisse der Modalanalyse und der thermischen Verformungsanalyse von Werkzeugmaschinen.
  • Adaptive FEM: Postprocessing der adaptiven Finte-Elemente-Methode (aFEM) durch Kopplung mit VR-Technologien
  • Simulation von Spannungen, (nicht-)linearen elastischen sowie thermoelastischen Verformungen
  • Experimentelle Eigenschaftsanalyse: Visualisierung der Messergebnisse der Modalanalyse und der thermischen Verformungsanalyse von Werkzeugmaschinen
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Marco Schumann

Erstellung von Messemodellen

  • Explosionsdarstellung einer Motorspindel
  • Parallelkinematische Werkzeugmaschine
  • Massivumformung
  • Erstellung messefähiger VR-Modelle aus CAD-Daten
  • Visualisierung von Prozessabläufen
  • Funktionale und optische Modellaufwertung
  • Auf Wunsch Verleih unserer mobilen VR-Anlage
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
 
  • Augmented Reality zum Condition Monitoring und zur vorausschauenden Wartung. Foto: TU Chemnitz/Jürgen Lösel
  • EU-Horizon2020-Projekt für die Ausschreibung FOF-09-2017 "Novel design and predictive maintenance technologies for increased operating life of production systems" mit 17 Partnern aus 6 Ländern
  • Ziel ist die Entwicklung eines Augmented-Reality-basierten Unterstützungssystems für Wartungstechniker anhand von drei Industrie-Demonstratoren
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Mario Lorenz
  • Laufzeit: 01.11.2017 - 31.10.2020
 
  • Augmented Reality an einer Montagelinie
  • Gemeinschaftsprojekt mit vier Partnern aus Industrie und Forschung
  • Ziel ist die Verbesserung von manuellen Tätigkeiten durch ein speziell für den Einsatz in industriellen Umgebungen entwickeltes Augmented-Reality-System
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Christian Kollatsch
  • Laufzeit: 01.09.2017 - 31.08.2019
 
  • Gesamtvision des Demonstrator Systems
  • 3D-LivingLab Roboter
  • Strategieprojekt im Rahmen der Zwanzig20-Allianz 3Dsensation
  • Ziel ist die Entwicklung eines modularen Demonstrator Systems zur Darstellung der Möglichkeiten der Mensch-Maschine-Interaktion
  • Nähere Informationen zur Allianz 3Dsensation: 3D-sensation.de
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: 01.03.2017 - 28.02.2019
 
  • Logo von AMARETO
  • AMARETO-Partner
  • Partner: TU Chemnitz, TU Dresden, TU Bergakademie Freiberg, Fraunhofer IWU
  • Nähere Informationen zum Projekt AMARETO: amareto.info
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: 01.01.2017 - 30.09.2020
 
  • Die Vision des HIPS-Projektes
  • Gemeinschaftsprojekt im Rahmen des Kunstgelenk-Netzwerks Endoprothetik mit insgesamt vier Partnern aus Industrie und Forschung
  • Entwicklung einer OP-Simulations- und Trainingsumgebung für Hüftimplantatsoperationen
  • Ansprechpartner:
    Ing. Luigi Pelliccia, Ph.D.
  • Laufzeit: 01.09.2016 - 31.08.2018
 
  • Logo
  • Partner
  • Gemeinschaftsprojekt mit insgesamt sechs Partnern aus Industrie und Forschung
  • Ziel unserer Arbeiten ist die Entwicklung eines virtuellen Zwillings durch die Integration von Realdaten, der neu zu entwickelnden hochintegrativen Prozesskette, in ein durchgängiges Datenmodell
  • Nähere Informationen: innoteam-height.de
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Jennifer Brade
  • Laufzeit: 01.08.2016 - 31.07.2020
 
  • Gemeinschaftsprojekt mit insgesamt vier Partnern aus Industrie und Forschung
  • Ziel unserer Arbeiten ist die Entwicklung einer Online-Kollisionsvermeidung für Werkzeugmaschinen
  • Schwerpunkte des Forschungsprojektes sind die Automatisierung der 3D-Modellgenerierung, die Entwicklung eines dynamischen Materialabtrags am Werkstück und das Auslesen und Weiterverarbeiten von Soll-Werten aus der CNC der Werkzeugmaschine
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Marco Schumann
  • Laufzeit: 01.07.2016 - 30.06.2018
 
  • Verbundprojekt im Rahmen der Zwanzig20-Allianz Smart³
  • Entwicklung eines Steuergeräts für eine Formgedächtnis-(FGL)-Saug-Spülvorrichtung, welches eine Saug- und Spülfunktion in einem Gerät vereint
  • Nähere Informationen zur Allianz Smart³: smarthoch3.de
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Mario Lorenz
  • Laufzeit: 01.07.2016 - 31.03.2018
 
  • Verbundprojekt im Rahmen der Zwanzig20-Allianz 3Dsensation
  • Ziel ist die Entwicklung von Fahrerlosen Transportfahrzeugen für die Intralogistik mit Konzeptentwicklung der Mensch-Technik-Interaktion und Umsetzung einer Pick-by-AR-Lösung für die Kommissionierung.
  • Nähere Informationen zur Allianz 3Dsensation: 3D-sensation.de
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Ing. / Dipl.-Soz.arb./Soz.päd. (FH) Manuel Dudczig
  • Laufzeit: 01.03.2016 - 28.02.2019
 

Kunstgelenk-Netzwerk Endoprothetik

  • Mitglied im größten deutschen anwendungsorientierten Forschungsnetzwerk im Bereich Endoprothetik
  • Bestehend aus 10 Industriepartnern, 4 Kliniken und 6 Forschungseinrichtungen
  • Nähere Informationen: Netzwerk Kunstgelenk
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
 

Entwicklung eines Messsystems zur Erfassung der 3D-Patientengeometrie und der Belastungsverteilung für die Anbindung von Beinprothesen

  • Gemeinschaftsprojekt mit insgesamt vier Partnern aus Industrie und Forschung.
  • Entwicklung eines FEM-Simulationsmodells für die Berechnung der Belastungsverteilung von Beinprothesenschäften.
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Mario Lorenz
  • Laufzeit: 01.10.2014 - 31.12.2016
 

Entwicklung einer OP-Planungssoftware mit neuartigem Interaktionskonzept zur Planung von Hüftimplantat-Operationen

  • Gemeinschaftsprojekt mit insgesamt sechs Partnern aus Industrie und Forschung
  • Entwicklung einer Gesten- und Sprachsteuerung für eine OP-Software
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Christian Kollatsch
  • Laufzeit: 01.09.2013 - 31.03.2016
 

HARPO - Heuristische Augmented Reality unterstützte Packprozessoptimierung

  • Ziel ist die Erhöhung der Ressourceneffizienz im Lager durch die Visualisierung optimierter Packmuster direkt in das zu packende Paket mittels Augmented Reality.
  • Kleinere Verpackungsbehälter und weniger Füllmaterial möglich
  • Weniger Packfehler durch Überprüfung der Einhaltung des vorgegebenen Packmusters
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Mario Lorenz
  • Laufzeit: 01.11.2013 - 29.02.2016
 

eniPROD - Energieeffiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik

  • Spitzentechnologiecluster im Rahmen der sächsischen Landesexzellenzinitiative
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Nähere Informationen: eniPROD
  • Laufzeit: 2009 - 2014
 

Entwicklung einer interaktiven Web3D-Projektpräsentation der fünf sächsischen Spitzentechnologiecluster (2009-2014)

  • Projekt im Rahmen der sächsischen Landesexzellenzinitiative
  • Nähere Informationen: exzellentes-sachsen.de
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: 01.06.2014 - 31.03.2015
 

3D-Simulationsumgebung für die Fertigung hochkomplexer Bauteile auf Sondermaschinen

  • Bei der Planung und Fertigung kundenspezifischer Werkzeugmaschinen werden Baukastensysteme als effiziente Fertigungsstrategien verwendet.
  • Es wurde eine Simulationsumgebung geschaffen, die in der Lage ist, Varianten auszutauschen und sowohl die Fertigbarkeit von Werkstücken als auch die Leistungsfähigkeit der so angepassten Maschine darzustellen.
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Ing. Marco Witt
  • Laufzeit: 01.01.2013 - 31.05.2015
 

CAD2VR

  • Entwickelt wurden Module zur automatisierten Konvertierung von CAD-Daten in eine VR-Umgebung
  • Der Fokus lag auf Modellreduktion sowie dem Erhalt von Animationen und kinematischen Ketten
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Mario Lorenz
  • Laufzeit: 01.05.2012 - 31.05.2014
 

uTRUSTit - Usable Trust in the Internet of Things

  • EU-Projekt (FP7) mit Partnern aus Österreich, Norwegen, Schweden, Belgien und Ungarn
  • Video:
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Wirt.-Ing. Franziska Klimant
  • Laufzeit: 01.09.2010 - 31.12.2013
 

VR-gestützte Abtragssimulation für spanende Bearbeitungsprozesse

  • Die resultierenden Abweichungen der statischen Maschineneigenschaften können mit Hilfe der Abtragssimulation am virtuellen Werkstück visualisiert werden.
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Ing. Marco Witt
  • Laufzeit: 01.06.2010 - 31.12.2012
 

AMEL - Minimierung des Energieverbrauchs in Logistikanlagen

  • Entwicklung der Strategien und Algorithmen für ein Assistenzsystem zur Minimierung des Energieverbrauchs in Logistikanlagen
  • Ansprechpartner:
    M.Sc. Mario Lorenz
  • Laufzeit: 01.10.2009 - 30.09.2011
 

Entwicklung von Methoden und Werkzeugen zur adaptiven Unterstützung des Lebenszyklus produktionsnaher Dienstleistungen im Maschinenbau

  • Projekt mit den Industriepartnern NILES-SIMMONS Industrieanlagen GmbH, der SIGMA Chemnitz GmbH sowie dem Fraunhofer IWU
  • Untersuchung der Möglichkeiten zur Unterstützung von Dienstleistungen im Maschinenbau mittels VR
  • Methodenentwicklung, Demonstrator: Schulung von Instandhaltungspersonal
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Wirt.-Ing. Eckhart Wittstock
  • Laufzeit: 01.08.2008 - 31.12.2011
 

Skymocap

  • Anwendungsbeispiel außerhalb des Maschinenbaus
  • Industrieprojekt mit der Firma Xsens Technologies B.V.
  • Untersuchung des Bewegungsanalysesystems Moven unter den Bedingungen des freien Falls
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: August 2008
 
 

AVILUS+ - Angewandte virtuelle Technologien mit Langfristfokus im Produkt- und Produktionsmittellebenszyklus

  • Gemeinschaftsprojekt mit den Fraunhofer Instituten IWU, IFF, IAO, IESE, IGD, IPK sowie TUM und DFKI
  • Ansprechpartner:
    Dipl.-Wirt.-Ing. Franziska Klimant
  • Nähere Informationen: AVILUS+
  • Laufzeit: 01.05.2008 - 28.02.2011
 

VR-gestützte NC-Bearbeitungs- und Analysesimulation für die Freiformflächenfertigung auf 5-Achs-Fräsmaschinen

  • Kopplung einer realen NC-Steuerung mit einem VR-Maschinenmodell zur frühzeitigen Optimierung und Fehleranalyse von NC-Programmen
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: 01.09.2007 - 31.08.2009
 

VR-/AR-Strategien für mobiles und kollaboratives Arbeiten im produktionstechnischen Umfeld - VAR 2

  • Projektpartner: ETH Zürich
  • Lokale und verteilte Zusammenarbeit in VR-/AR-Umgebungen. Steigerung der Akzeptanz von VR-/AR-Anwendungen im produktionstechnischen Umfeld.
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: 01.09.2007 - 28.02.2010
 

VR-/AR-Technologien für die Entwicklung und Analyse von Produktionsanlagen - VAR 1

  • Gemeinschaftsprojekt mit ETH Zürich
  • Schaffung von Grundlagen für einen effizienten Einsatz von Virtueller und Erweiterter Realität im Bereich der Konstruktion und numerischen Eigenschaftsanalyse von Werkzeugmaschinen. Hauptaugenmerk lag dabei auf der Bereitstellung einer immersiven Arbeitsumgebung zur Erleichterung von konstruktiven Aufgaben sowie von VR- und AR- gestützten Visualisierungsmethoden zur anschaulichen Darstellung komplexer FEM-Datensätze
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: 01.08.2005 - 31.12.2006
 

ViVERA - Virtuelles Kompetenznetzwerk zur Virtuellen und Erweiterten Realität

  • Gemeinschaftsprojekt mit Fraunhofer Instituten IWU, IFF, IAO, IGD, IPK
  • Ziel war es, Kompetenzen von VR- und AR-Entwicklern zu vernetzen, Entwicklungsbedarf zu identifizieren, Erfahrungen von Entwicklern und Anwendern zu bündeln und auf andere Anwendungsbereiche zu übertragen und hierfür prototypische Demonstratoren zu entwickeln
  • Nähere Informationen und Projektergebnisse: ViVERA
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: 01.10.2004 - 30.09.2007
 

VRAx - VR-unterstützte Baukastenlösungen zur technologieoptimierten Werkzeugmaschinenmodellierung

  • Gemeinschaftsprojekt mit Fraunhofer Instituten IWU, IFF, IAO, IGD, IPK
  • Entwicklung einer zukunftsweisenden, auf VR-Technologien basierenden baukastenorientierten Plattform zur Konstruktion von Werkzeugmaschinen in Analogie zu bestehenden CAx-Werkzeugen
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
  • Laufzeit: 01.01. 2004 - 31.12. 2006
 

VAR² - Realität erweitern

  • Die 3. Fachkonferenz zu VR-/AR-Technologien in Anwendung und Forschung "VAR² - Realität erweitern" fand vom 2. bis zum 3. Dezember 2015 statt; Themen­schwer­punkte: Basistechnologien virtueller Techniken sowie Anwendungen von VR und AR.
  • Die 2. Fachkonferenz zu VR-/AR-Technologien in Anwendung und Forschung "VAR² - Realität erweitern" fand vom 31. Januar bis zum 1. Februar 2013 in Chemnitz statt; mit Themen von "Virtual Engineering" bis hin zu "Trends und Potentiale der AR".
  • Am 15. Mai 2008 trafen sich Fachleute auf dem Gebiet der Virtuellen und Erweiterten Realität und zukünftige Anwender aus der Industrie zur Auftakt­veranstaltung der VAR²: VR-/AR-Technologien für die Produktion; einer internationalen Seminarreihe für industrielle Anwendungen von Technologien der virtuellen und erweiterten Realität.
  • Die Tagungsbände können über das Sekretariat erworben werden.
  • Internetpräsenz: www.var2.org
 

IC.IDO Virtual Reality Excellence Award 2008

  • Projekt "NavIMode" (Navigation Interface for Modeling)
  • Neuartige Interaktionstechnik für Konstrukteure in VR-Umgebungen
  • Ansprechpartner:
    Dr.-Ing. Philipp Klimant
 

5-Seiten-CAVE

  • Virtuelle Begehung einer Fabrikhalle in der 5-Seiten-CAVE
  • Maschinenmodell mit Bearbeitungsprozess in der 5-Seiten-CAVE
  • Vision der energieautarken Fabrik in der 5-Seiten-CAVE
  • Passiv Stereo mit 20 Projektoren
  • Kantenlänge der Projektionsflächen: 3 m
  • Optisches Tracking
 

VR-unterstützer Arbeitsplatz zur Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)

  • VR-unterstützer Arbeitsplatz zur Mensch-Roboter-Kollaboration
  • VR-unterstützer Arbeitsplatz zur Mensch-Roboter-Kollaboration
  • Leichtbauroboter Kuka LBR iiwa 7 R800 (mit integrierten Momenten-Sensoren)
  • Parallel-, Zangen-, 3-Finger-, Vakuum-, Bernoulli-, Innen- und Nadelgreifer
  • Flexible Aufspannfläche mit pneumatischer Medienversorgung
  • Integrierte Powerwall mit aktiv Stereo
  • Projektionsfläche 1,80m * 1,2m
  • Optische Arbeitsraumerfassung
 

Powerwall

  • Interaktive Fabrikplanung an der Powerwall
  • Passiv Stereo mit zwei Projektoren
  • Projektionsfläche 2,80m * 2,25m
  • Optisches Tracking
  • Seminarraum mit sieben Rechnerarbeitsplätzen
 

VR-Technikum am Fraunhofer IWU

  • VR-Technikum am Fraunhofer IWU
  • VR-Technikum am Fraunhofer IWU
  • 180 Sitzplätze
  • Passiv Stereo Rückwandprojektion mit vier Projektoren
  • Projektionsfläche 6,50m * 2,60m
  • Optisches Tracking
 

moVE - mobile Virtual Environment

  • Mobile VR-Anlage moVE
  • Mobile VR-Anlage moVE
  • Mobile VR-Anlage moVE
  • Mobile VR-Anlage moVE
  • Fujitsu Celsius M730 Power (64GB RAM, nVidia Quadro K6000)
  • Zwei digitale Projektoren
  • Flexible Projektionsfläche 2,0m * 1,5m
  • Optisches Tracking
 

FARO-Laserscanner

  • FARO-Laserscanner LS880
  • Terrestrischer Laserscanner FARO LS880
  • Phasenvergleichsverfahren bis zu 120.000 Punkte pro Sekunde
  • Maximale Reichweite 76 m
  • Systematische Distanzabweichung ±3 mm auf 25m Entfernung
 

Motion Capture

  • Ergonomieuntersuchung mittels Motion-Capturing
  • Handschlag mit der virtuellen Welt
  • Ergonomieuntersuchung mittels Motion-Capturing
  • Inertialsensorenbasiertes Bewegungserfassungsystem der Firma XSENS
  • Anzug mit 17 integrierten Beschleunigungssensoren
  • Ortsunabhängige Datenerfassung (Beschleunigung, Geschwindigkeit, Relativposition)
 

Planungstisch

  • Kopplung des visTABLE-Planungstisches mit der VR
  • visTABLE der plavis GmbH
  • 2D/3D-Planungssystem mit Touchscreen
  • Koppelbar mit immersiven VR-Systemen
 

VR / AR

  • Maschinenvisualisierung in der Produktionshalle mittels Augmented Reality
  • ESI IC.IDO
  • Fraunhofer IGD instantreality
  • LivingSolids
  • AR-Framework ARViewer
  • Unity
 

3D-Modellierung

  • Gerendertes Modell einer Kurbelwelle
  • Autodesk 3ds Max, Maya, Softimage, Motion Builder, Mudbox
  • Dosch 3D / AXYZ design
  • Autodesk Inventor Professional, AutoCAD, Showcase, Alias
  • PTC Creo (Pro/ENGINEER), Solidworks Premium, Solid Edge, CATIA
 

Spezialanwendungen

  • Ergebnisvisualisierung einer FEM-Simulation mittels AR
  • FARO Scene / Record / Cloud
  • Geomagic Studio
  • visTABLE touch
  • Dymola
  • MATLAB

Presseartikel