Navigation

Springe zum Hauptinhalt
National Model United Nations
Delegation

Die Delegation

Faculty Advisor

Jakob Landwehr, Frankfurt/Main

Aufgabe: Faculty Advisor

Jakob Landwehr betreut und berät die diesjährige Delegation auf universitärer und politikwissenschaftlicher Ebene. Er unterstützt zudem das NMUN-Team 2019 bei seiner Arbeit  in New York. 

Meine Motivation:

Nach den fantastischen Erfolgen in den letzten Jahren, ist es mir eine Freunde auch dieses Jahr junge Studierende aus allen Fachrichtungen zu betreuen. Das Projekt wächst jedes Jahr und erweitert seine Angebote an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ich freue mich darauf, diesen Prozess erneut zu begleiten und durch jahrlange NMUN-Erfahrung an der TU Chemnitz und als Organisator in New York zu unterstützen.

Studentische Hilfskräfte 

Anna Zoé Gobeli, Chemnitz

Studium: Bachelor Politikwissenschaft

Meine Motivation: NMUN bietet eine fantastische Möglichkeit einen direkten Blick hinter die Kulissen des weltpolitischen Geschehens zu werfen und in jeder Hinsicht über seine Grenzen zu wachsen. Begleitet von einem tollen Team durfte ich diese Erfahrungen letztes Jahr selbst sammeln. Aus diesem Grund freut es mich besonders, die diesjährige Delegation mit Rat und Tat bei den intensiven Vorbereitungen zu unterstützen und zu sehen, wie sie sich zu waschechten „Delegates“ entwickeln.

Die Delegierten

 

Morray Bangura, Lunsar (Sierra Leone)

Studium: Bachelor Elektrotechnik

Komitee: Human Rights Council (HRC)

Aufgabe: Organisation Probesimulation

Meine Motivation: Die Welt hat sich stark verändert und man fragt sich, was die Zukunft bereithält. Immer neue gesellschaftliche, soziale und kulturelle Herausforderungen begegnen einem im Alltag. Dies ist meine Motivation dafür am diesjährigen NMUN Projekt teilzunehmen. Ich freue mich darauf, mit anderen zusammenzuarbeiten und dieses Projekt erfolgreich mitzugestalten und dabei Erfahrungen zu sammeln, die diese Herausforderungen adressieren.

Judith Haubner, Chemnitz

Studium: Bachelor Psychologie

Komitee: Conference of the Parties (COP)

Aufgabe: Redaktionelle Zuarbeit

Meine Motivation: NMUN ist für mich die einzigartige Möglichkeit, als Teil eines Teams engagierter Menschen an einem Projekt mit internationaler Signifikanz mitzuwirken und dabei bei intensiven Recherchen und Debatten meine Verhandlungskompetenzen zu schulen und Sprachkenntnisse zu erweitern. Ein besonders spannender Aspekt ist meiner Meinung nach die umfassende Auseinandersetzung mit aktuellen weltpolitischen Themen und das Eintauchen in neue Perspektiven. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den anderen Delegates ein erfolgreiches Projekt zu gestalten und meine Fähigkeiten sinnvoll einzubringen, um alle Herausforderungen zu meistern.

Lisa Heinemann, Herzberg am Harz

Studium: Bachelor Medienkommunikation

Komitee: General Assembly First Committee (GA1)

Aufgabe: Grafik Design

Meine Motivation: Um Praxiserfahrungen in der internationalen Politik zu erhalten, freue ich mich schon auf die Teilnahme am NMUN 2019. Besonders gespannt bin ich auf die konstruktive und gemeinsame Projektarbeit innerhalb der Delegation und den Austausch mit Studierenden weltweit. Dadurch erhoffe ich diverse Einblicke in die Arbeit der UNO zu bekommen. Völkerverständigung ist die Basis einer globalen Welt, deshalb bin ich dankbar für das Mitwirken der TU Chemnitz an diesem einzigartigen Projekt.

Nadja Hess, Schmalkalden

Studium: Master Management & Organisation Studies

Komitee: General Assembly Second Committee (GA2)

Aufgabe: Organisation USA

Meine Motivation: Mit der Teilnahme an NMUN erhalte ich die Chance, meine Kenntnisse der Organisationslehre auf die Funktionalität einer weiteren Organisation anzuwenden – die UN selbst. Ich möchte besser verstehen, warum die Mitgliedstaaten innerhalb der UN auf ihre jeweilige Art handeln und wie wir als Delegates die Rolle unseres Landes in dieser Organisation formen können. Ich freue mich darauf, neben dem Verständnis für organisationale und politische Zusammenhänge, auch meine Fähigkeiten im Reden halten und Verhandeln weiterzuentwickeln sowie Kontakte auf internationaler Ebene zu knüpfen. 

Tom Hunger, Gelenau

Studium: Master Value Chain Management

Komitee: United Nations Environment Assembly (UNEA)

Aufgabe: Redaktionelle Zuarbeit

Meine Motivation: Die aktuelle Weltpolitik wird sowohl von Interessengruppen einzelner Länder als auch durch Autokraten beeinflusst. Neben Egoismus und Nationalismus steht die Welt allerdings vor Problemen, die Millionen Menschen betreffen. Nicht nur Bürgerkriege, sondern auch klimatische Katastrophen setzen dem gemeinsamen Miteinander enorm zu. Um den Prozess zur Konfliktbewältigung auf internationaler Ebene besser verstehen zu können, bietet sich NMUN beispiellos an. Ich freue mich, die Universität international zu repräsentieren und mit Studierenden aus aller Welt in Kontakt zu treten.

Jens Lehmann, Chemnitz

Studium: Bachelor Europastudien (SoWi)

Komitee: General Assembly Second Committee (GA2)

Aufgabe: Sponsoren

Meine Motivation: Das Projekt NMUN ist eine großartige Möglichkeit in einem praxisorientierten Rahmen die im Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten einzubringen. Das weite Feld der internationalen Beziehungen und die besondere Rolle der UNO darin sind für mich von besonderem Interesse und ich sehe dem Projekt mit Spannung und Neugier entgegen. Ich freue mich besonders auf den Austausch und die Zusammenarbeit mit Studierenden aus aller Welt und die Herausforderung, Positionen und Perspektiven eines anderen Landes auf dem diplomatischen Parkett zu vertreten.

Carolin Leidel, Stralsund

Studium: Master Interkulturelle Kommunikation

Komitee: General Assembly Third Committee (GA3)

Aufgabe: Organisation Probesimulation

Meine Motivation: Die Teilnahme an der NMUN bietet mir die einmalige Chance, meinen Erfahrungshorizont zu erweitern und mich intensiv mit der Wirtschaft und Politik eines uns zugewiesenen Landes auseinanderzusetzen. Außerdem bietet dieses Projekt mir die Möglichkeit viele engagierte internationale Studierende aus aller Welt und die Arbeit der Vereinten Nationen kennenzulernen. Ich freue mich darauf, mein theoretisches interkulturelles und wirtschaftliches Wissen einzubringen, über weltpolitische Themen zu diskutieren und internationale Politik aktiv zu erleben.

Charlotte Leidiger, Dessau

Studium: Bachelor Psychologie

Komitee: Special Committee on Peacekeeping Operations (C-34) 

Aufgabe: Organisation Probesimulation

Meine Motivation: Internationale Politik übt einen großen Reiz aus und ich freue mich, im Rahmen dieses Projekts, nicht nur theoretisches Wissen generieren zu können, sondern eine aktive Rolle in diesem Prozess einzunehmen. NMUN bietet mir neue persönliche Herausforderungen und die Chance internationale Beziehungen aus einem anderen Blickwinkel zu erfahren. Zudem bin ich sehr gespannt auf den fachlichen, kulturellen Austausch mit Delegierten aus der ganzen Welt und die enge Zusammenarbeit mit den Chemnitzer Delegierten.

Tabea Lohrey, Ingolstadt (Head Delegate)

Studium: Bachelor Europastudien (SoWi)

Komitee: Special Committee on Peacekeeping Operations (C-34) 

Aufgabe: Redaktionelle Zuarbeit

Meine Motivation: Als Europastudent habe ich mich bisher viel mit politischen Prozessen auf europäischer Ebene beschäftigt, jedoch wenig mit der Politik auf globaler Ebene. Deshalb interessieren mich vor allem der generelle institutionelle Aufbau der UN, die Abläufe von Verhandlungen, aber auch die Verbindungen zwischen beiden Organisationen. Ich freue mich besonders darauf, viel über Abläufe in der internationalen Politik zu lernen, in das Schreiben von Positionspapieren und Reden eingeführt zu werden und praktische Erfahrung in Verhandlungstaktiken und Rhetorik zu sammeln.

Janina Rüther, Minden

Studium: Bachelor Interkulturelle Kommunikation

Komitee: General Assembly Third Committee (GA3)

Aufgabe: Organisation Probesimulation

Meine Motivation: Ich sehe in diesem Projekt vor allem die große Chance neben dem Studium einzigartige Erfahrungen zu sammeln. Zu den Themen, mit denen ich mich im Alltag und im Studium beschäftige, wie zum Beispiel verschiedene Sprachen und Kulturtheorien, wird die Konfrontation mit anderen Themen einen erweiternden Einblick in das Weltgeschehen geben. Auch die Möglichkeit, sich aktiv in die politischen Prozesse einzubringen und weitere Ideen für meinen persönlichen Werdegang zu entdecken, motivieren mich sehr mich in dem Projekt zu engagieren.

Daniela Schumann, Chemnitz

Studium: Master Medien- und Instruktionspsychologie

Komitee: United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO)

Aufgabe: Sponsoren

Meine Motivation: NMUN ist für mich eine großartige Möglichkeit mit politisch interessierten Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Durch meine Teilnahme an diesem Projekt möchte ich meinen kleinen Beitrag zur internationalen Verständigung leisten und hervorheben, dass respektvolle Kommunikation, welche auf Fakten und Argumentation beruht, weiterhin die Basis für ein friedliches globales Miteinander darstellt. Ich hoffe durch NMUN viel neues Wissen über globale Problemstellungen zu sammeln, und meine Umgebung für diese zu sensibilisieren.

Patrick Thost, Kassel

Studium: Bachelor Politikwissenschaft

Komitee: United Nations Environment Assembly (UNEA)

Aufgabe: Fotos

Meine Motivation: NMUN wird für mich eine Herausforderung in vielerlei Hinsicht – sprachlich, rhetorisch und im Wandel des Denkens. Während auch im Studium die europäische Perspektive überwiegt, bedeutet die Vertretung eines anderen Landes sich in die Politik, Interessen, kulturellen Besonderheiten und Historie hineinzuversetzen, daraus eigene Positionen zu bilden und diese in den Verhandlungen zu behaupten. Reizvoll ist zudem der Austausch mit Studierenden aus der ganzen Welt. Ich freue mich schon darauf, in diesem Abenteuer mein Wissen zu erweitern und meine Kompetenzen zu schärfen.

Martin Wagner, Chemnitz

Studium: Bachelor Wirtschaftsinformatik

Komitee: Conference of the Parties (COP)

Aufgabe: Grafik Design

Meine Motivation: Das Projekt NMUN bietet mir die einmalige Gelegenheit, an einer Veranstaltung teilzunehmen, bei der ich neue Einblicke in die Weltpolitik bekomme und gleichzeitig mit anderen hochmotivierten Delegierten aus der ganzen Welt debattiere. Ich bin auf die Herausforderungen des gesamten Projektes und der Reise in die USA gespannt, und freue mich darauf, meine Komfortzone zu verlassen, Kontakte mit Studierenden aus aller Welt zu knüpfen und Teil eines herausragenden Teams zu sein.

Henriette Wessel, Dresden

Studium: Bachelor Interkulturelle Kommunikation

Komitee: United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR)

Aufgabe: Organisation USA

Meine Motivation: Ich denke, viele Menschen wissen zu wenig über die Funktion der Vereinten Nationen und ihre Bedeutung für die internationale Zusammenarbeit. Die Teilnahme am Projekt ermöglicht es mir, mehr über die Arbeit der UN, verschiedene Länder der Welt sowie internationale Politik zu lernen. Dadurch kann ich anschließend zu einer Art Botschafterin werden, die vielen anderen Menschen aus eigener Erfahrung von der Arbeit der UN berichtet. Zudem freue mich auf den interkulturellen Austausch während des Projektes.

Zhilin Ye, Zhejiang (China) (Head Delegate)

Studium: Bachelor Europastudien (WiWi)

Komitee: General Assembly First Committee (GA1)

Aufgabe: Fotos

Meine Motivation: NMUN ist für mich eine Möglichkeit, einzigartige Erfahrungen zu sammeln, internationale Freundschaften zu knüpfen und neue Perspektiven und Weltansichten kennenzulernen. Ich bin gespannt auf die gemeinsame Reise nach New York und Washington D.C., sowie auf die Erkenntnisse über die Arbeit der Vereinten Nationen, die dort vermittelt werden. Insbesondere freue ich mich sehr darauf, mit unserem Team die bevorstehenden Herausforderungen gemeinsam zu bestehen und diese Gelegenheit im Studium nutzen zu können.