Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur für Nachrichtentechnik
Forschung


Forschungsprofil

Objekterkennung, Szenenerkennung

Ein Teil des Gesamtsystems "Multi-Sensor-Daten-Fusion" ist die Verarbeitung und Auswertung von Signalen, die durch bildgebende Sensoren erzeugt werden.
Weiterlesen...

 

Modellbildung und Simulation von Funkübertragungssystemen

Für die Untersuchung von digitalen hochratigen Übertragungssystemen über gestörte Funkkanäle, die auch im Mobilbereich arbeiten können, wurde ein Softwarewerkzeug zur Simulation der kompletten Übertragungsstrecke entwickelt. Aufgrund seiner modularen Konzeption und Konfigurierbarkeit kann es universell für sämtliche auf den modernen Codierungs- und Modulationsverfahren beruhenden Übertragungssysteme angewandt werden, einschließlich Satelliten- und Kabelstrecken und grundsätzlich ohne Beschränkung auf bestimmte Bandbreiten und Frequenzbereiche.
Weiterlesen...

 

Konfigurierbare Übertragungssysteme (Floating Car Data)

In Zeiten wachsender Verkehrsdichte kommt Fahrerassistenzsystemen zur Verbesserung der Sicherheit und zur Erhöhung der Durchlassfähigkeit des Verkehrswegenetzes eine zunehmende Bedeutung zu. ABS und ESP haben die aktive Sicherheit entscheidend verbessert, Navigationssysteme in Verbindung mit aktuellen Verkehrslageinformationen helfen bei der Planung der optimalen Fahrtroute.
Weiterlesen...

 

Einsatz der Sensor-Daten-Fusion zur Objektklassifikation und Erhöhung der Schätzgenauigkeit

Die Lokalisierung von Fahrzeugen im Straßenumfeld ist eine wichtige Aufgabe bei der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen, die auf die Erhöhung der Sicherheit und des Komforts abzielen. Sie ist Grundvoraussetzung für das Funktionieren von Navigationssystemen, ermöglicht zudem eine verlässliche vorausschauende Gefahrenwarnung und letztlich autonomes Fahren.