TU Chemnitz Professur News International Journal of Human–Computer Interaction veröffentlicht Beitrag zu Komfortempfinden im hochautomatisierten Fahren und Gestaltung hochautomatisierter Fahrstile

International Journal of Human–Computer Interaction veröffentlicht Beitrag zu Komfortempfinden im hochautomatisierten Fahren und Gestaltung hochautomatisierter Fahrstile

International Journal of Human–Computer Interaction veröffentlicht Beitrag zu Komfortempfinden im hochautomatisierten Fahren und Gestaltung hochautomatisierter Fahrstile

12.01.2021

Im Themenfeld des hochautomatisierten Fahrens verschiebt sich die Rolle des Menschen vom aktiven Fahrer zu einem passiven Passagier, was sich auf den empfundenen Komfort während der Fahrt auswirken kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, automatisierte Fahrstile an die grundlegenden Komfortbedürfnisse von Passagieren auszurichten.

In diesem Beitrag stützen sich die Autoren auf sieben empirische Studien der TU Chemnitz, um erstens festzustellen, ob ein generell komfortabler automatisierter Fahrstil existiert und zweitens, ob ein solcher automatisierter Fahrstil in Abhängigkeit von der situativen Fahrdynamik oder der individuellen Benutzercharakteristika wie dem manuellen Fahrstil der Benutzer gestaltet werden sollte.

Die Ergebnisse geben einen Überblick über die Fahrstil- und benutzerbezogenen Faktoren, die menschliches Unbehagen beim automatisierten Fahren verursachen, und liefert mögliche Strategien zur Überwindung von Unbehagen. Ausgehend von den Daten, werden kommende Herausforderungen im Bereich Komfort in hochautomatisierten Fahrzeugen sowohl für die Forschung als auch für die Praxis vorgestellt.

Link zur Onlineveröffentlichung: https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/10447318.2020.1860518


Kontakt