TU ChemnitzForschungProjekteViFa 65 plus: Visuelle Fahrerassistenzsysteme zur Kompensation altersbedingter Veränderungen

ViFa 65 plus: Visuelle Fahrerassistenzsysteme zur Kompensation altersbedingter Veränderungen

ViFa 65 plus: Visuelle Fahrerassistenzsysteme zur Kompensation altersbedingter Veränderungen

Finanzierung

EFRE/ESF (100087796 )

Projektpartner

Interdisziplinäres Zentrum für Fahrerassistenzsysteme (I-FAS)Professur Digital- und Schaltungstechnik, TU Chemnitz

Projektlaufzeit

Oktober, 2011 bis September, 2014

Motivation und Zielstellung


Bedingt durch den demographischen Wandel und die Veränderungen in den Mobilitätsbedürfnissen der Bevölkerung nehmen immer mehr Menschen bis ins hohe Alter hinein aktiv am Straßenverkehr teil. Speziell auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe angepasste Unterstützungssysteme im Automobil sind derzeit jedoch nicht am Markt verfügbar. Um die im Alter auftretenden körperlichen Veränderungen hinsichtlich der Fahrleistung von Autofahrern zu kompensieren, müssen neue Fahrerassistenzsysteme zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit entwickelt werden. Besonders kritische Fahrszenarien gilt es zu identifizieren, um für diese gezielt Unterstützung bei bestimmten Fahraufgaben anzubieten. Ein altersspezifisches Assistenzsystem weist das Potential auf, sowohl älteren als auch jüngeren Autofahrern Hilfestellung zu leisten.

Vorgehensweise


Ziel des interdisziplinären Verbundprojektes ViFa 65plus ist die Entwicklung einer visuellen Assistenzfunktion, deren Inhalte und Darstellungsform Autofahrer über 65 Jahre bestmöglich unterstützen. Aufbauend auf einer strukturierten Literaturrecherche und teilstandardisierten Interviews mit der Zielgruppe werden mittels drei großer Fahrsimulatorstudien Szenarien festgelegt, Anzeigeorte- und -dauern getestet sowie kontaktanaloge Visualisierungen im Head-up Display untersucht.

Ergebnisse


Durch die kontaktanalog eingeblendeten Informationen, welche auf den Aufbau und die Vorfahrtsregelung der kommenden Kreuzung hinweisen, wird eine schnelle und sichere Erfassung der Kreuzungssituation sowohl in der jungen als auch in der älteren Altersgruppe erreicht.

Ansprechpartner


Konferenzbeiträge


Roßner, P. Dettmann, A. Jentsch, M. Leiber, P. Bullinger, A. C. (2013). Altersspezifische visuelle Fahrerassistenz. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V (Hrsg.), Chancen durch Arbeits-, Produkt- und Systemgestaltung - Zukunftsfähigkeit für Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, 59. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. (S. 449-452). Dortmund: GfA Press.

Roßner, P. Dettmann, A. Jentsch, M. Bullinger, A. C. (2013). Visuelle Fahrerassistenz im Head-up-Display - Ein besonderer Sicherheitsgewinn für ältere Fahrzeugführer?. In: VDI-Berichte 2205 (Hrsg.), Fahrer im 21.Jahrhundert. (S. 175-188). Düsseldorf: VDI Verlag GmbH.