Professur
 

Willkommen bei der

Professur
Kultureller und Sozialer Wandel

 

Inhaberin:  Prof. Dr. Teresa Pinheiro

 

 

 

 

Profil

Die Professur Kultureller und Sozialer Wandel wurde im Oktober 2004 als Juniorprofessur eingerichtet. Sie beschäftigt sich aus kultur- und sozialwissenschaftlicher Perspektive mit Geschichte und Gegenwart der Iberischen Halbinsel mit Berücksichtigung ihrer sprachlichen und kulturellen Vielfalt (Baskenland, Galicien, Katalonien, Portugal und Spanien). Im Mittelpunkt von Forschung und Lehre stehen Praktiken kultureller Repräsentation: Kulturelle Artefakte wie Texte, Filme, Fotografien, Kunstwerke und Reden werden herangezogen, um kulturelle Praktiken sichtbar zu machen und zu verstehen. Für die Analyse und Interpretation dieser Artefakte werden theoretische Ansätze und Methoden der Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, der Ethnologie und der Geschichte zu Hilfe genommen. Thematische Akzente ergeben sich sowohl aus dem Europa- und Iberien-Bezug der Professur als auch aus aktuellen Tendenzen der Forschung, wie etwa: Globalisierungsdiskurse, Migration, Konstruktionen kollektiver Identitäten, Erinnerungskulturen, Beziehungen zwischen der Iberischen Halbinsel und Mittel- und Osteuropa, Schreiben im interkulturellen Kontext, Transformationsprozesse.

 

Das Hintergrundbild basiert auf einem Bild aus der freien Mediendatenbank Wikimedia Commons und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Der Urheber des Bildes ist San Jose.

28
Aug
Wir sind am 30. und 31.08. mit einem bunten Programm dabei
03
Sep
Auch wir sind mit zahlreichen Läuferinnen und Läufern am Start
19
Sep
... für ein Studium an der TU Chemnitz zum Wintersemester 2014/2015
20
Sep
Tag der offenen Tür der Chemie ab 15:00 Uhr im Alten Heizhaus (Straße der Nationen 62)
22
Sep
...noch bis zum 02.10.2014, für einen erfolgreichen Einstieg in das Studium an der TU Chemnitz