Wissen, was gut ist. Studieren in Chemnitz.






Campus

Mit dem Semesterticket durch ganz Sachsen?

Studentenrat der TU führt eine Umfrage zur Erweiterung des Semestertickets auf die Zugstrecken in ganz Sachsen durch - Studierende sind aufgerufen, bis zum 31. Oktober 2010 ihre Meinung abzugeben

Wer heute mit dem Semesterticket der Technischen Universität Chemnitz in den Zug steigt, kann in der Tarifzone 13 des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) reisen - von Grüna bis Hilbersdorf und von Wittgensdorf bis Einsiedel. 52,50 Euro zahlen die Chemnitzer Studierenden im Wintersemester 2010/2011 für das Semesterticket, das auch die Nutzung von Bussen und Bahnen in der Tarifzone 13 erlaubt und damit vor allem das Pendeln innerhalb der Unistadt erleichtert.

Das Semesterticket wurde 1992 eingeführt. Seitdem handelt der Studentenrat der TU in regelmäßigen Abständen die Bedingungen für die Nutzung mit den Verkehrsbetrieben aus. Dies umfasst neben dem Preis auch den Geltungsbereich des Tickets. So können seit 2003 bereits weitere Regionalbusse und -bahnen im Bereich der Tarifzone 13 des VMS genutzt werden.

Um herauszufinden, ob das Semesterticket die Bedürfnisse der Studierenden erfüllt oder ob eine Erweiterung der Gültigkeit auf die Zugstrecken in ganz Sachsen gewünscht wird, führt der Studentenrat vom 18. bis zum 31. Oktober 2010 eine Umfrage durch. "Nur wenn sich möglichst viele Studierende an dieser Umfrage beteiligen, ergibt sich ein realistisches Meinungsbild, das als Grundlage für diese Entscheidung dienen kann", sagt TU-Rektor Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes und ergänzt: "Das Semesterticket ist eins von vielen Serviceangeboten, die das Studium an der TU Chemnitz attraktiver gestalten. Es ist wichtig, dass es den Bedürfnissen der Studierenden entspricht."

An der Umfrage können sich alle Chemnitzer Studierenden ab dem 18. Oktober online beteiligen unter https://www.tu-chemnitz.de/stura/referate/agv/umfrage2010/

Weitere Informationen erteilt Sascha Tripke, Referent für Verkehr im Studentenrat, Telefon 0371 531- 35818, E-Mail sascha.tripke@chemie.tu-chemnitz.de.

Katharina Thehos
16.10.2010

Mehr Artikel zu: Naturwissenschaften, Mathematik, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Philosophische Fakultät, Human- und Sozialwissenschaften, Studierende

Alle "Uni aktuell"-Artikel