Fuzzy Fingerprinting

Vortragende(r):
Cornelia Strobel
Inhalt:
Fingerabdrücke besitzen sowohl in der Kryptographie als auch in der Biometrie eine große Bedeutung. In kryptographischen Anwendungen werden dieses durch Einweg- Hash-verfahren erzeugt, die für bestimmte Anwendugnen auch kollisionsresitent sein müssen. In der Praxis schenken Benutzer diesen Fingerprints weit weniger Aufmerksamkeit - oft genügt es nur hinreichend ähnliche Fingerprints auszugeben, um die Nutzer zu täuschen

Die Kriterien, die dabei erfüllt sein müssen und die Erzeugung dieser "fuzzy Fingerprints" sollen Hauptbestandteil dieses Vortrags werden.
Zeiten:
Mittwoch, der 02.02.2005, 11:00 Uhr, Raum 1/204