Di. 30.04.
20:30 Uhr
DRIVE-AWAY DOLLS (OmdU) Language usa
USA/UK 2024|Regie: Ethan Coen|Darsteller: Margaret Qualley, Geraldine Viswanathan, Beanie Feldstein|84 min

„Zu viele Dildos“ betitelte der Bayrische Rundfunk seine Kritik, ein Grund mehr für uns, „Drive-Away Dolls“ auf die Leinwand zu bringen. Der neue Film von Ethan Coen, Hälfte der legendären Coen-Brüder („The Big Lebowski“, „True Grit“), erzählt den spontanen Roadtrip zweier lesbischer Freundinnen durch Florida. Die Fahrt der sexuellen Befreiung nimmt eine abrupte Ausfahrt, wenn Gangster und Republikaner beginnen die Frauen zu verfolgen.

This intentionally ridiculous roadtrip movie tells the gloriously gay story of two friends on a journey of sex positivity and self discovery through conservative Florida. Things quickly go awry when they cross paths with a group of inept criminals along the way.

Mo. 29.04.
20:00 Uhr
OLFAS TÖCHTER [Montags-Doku]
FRA/DEU/TUN/SAU 2023|Regie: Kaouther Ben Hania|Darsteller: Hend Sabri, Olfa Hamrouni, Eya Chikahoui|107 min

Olfa ist eine tunesische Frau, die Mutter von vier Töchtern. Während die beiden jüngeren versuchen, ihre Rolle als Frauen im modernen Tunesien zu definieren, gingen die beiden älteren einen radikal anderen Weg: Eines Tages waren sie plötzlich verschwunden, um sich in Libyen dem IS anzuschließen und somit der extremen Version des Patriarchats zu unterwerfen, aus dem ihre Mutter und Schwestern sich zu lösen versuchen. Diese Doku erzählt Episoden aus der Familiengeschichte nach, wobei Schauspieler:innen die Personen ersetzen, die selbst nicht anwesend sind. So wohnen wir eine intime Familiengegenüberstellung bei, die gleichzeitig von den Herausforderungen einer Gesellschaft im Wandel und dem fortwährenden emanzipatorischen Kampf gegen Unterdrückung erzählt.

Die experimentelle Dokumentation von Kaouther Ben Hania (die hiermit ihre zweite Oscar-Nominierung nach „Der Mann, der seine Haut verkaufte“ verdient) avancierte nach ihrer Premiere in Cannes schnell zu einem der meistdiskutierten Filme der Saison. Im Spiel mit mehreren Ebenen nutzt sie die Kraft der Fiktion und Simulation, um zu einer tieferen Wahrheit vorzudringen. Das Resultat ist packend, mitreißend und provokant.

Do. 25.04.
20:30 Uhr
DIE UNSCHULD (OmdU) Language jpn
JAP 2023 (OT: Kaibutsu)|Regie: Kore-eda Hirokazu|Darsteller: Sakura Andô, Eita Nagayama, Soya Kurokawa|127 min

Drei Mal werden die selben Ereignisse gezeigt, allerdings aus unterschiedlichen Perspektiven, bis sich am Ende die Wahrheit offenbart. - Eine alleinerziehende Mutter, die sich über das zunehmend rätselhafte Verhalten ihres Sohnes wundert. Mal schneidet der sich seine Haare ab, mal kommt er mit nur einem Schuh nach Hause. In der Schule jedoch findet sie keine Antworten, die Direktorin weicht den besorgten Fragen der Mutter aus und der Lehrer deutet an, das er seinen Mitschüler schlecht behandelt.

Einfühlsame und tiefe Dramen sind die Stärke von Hirokazu Kore-eda (Goldene Palme für „Shoplifters“). Niemand sonst versteht sich so gut darauf, realistische und komplizierte Familien- und Charaktergespanne zu entwickeln, die die Feinheiten menschlicher Interaktionen offenlegen und dramatisieren. Sein Talent, verschiedene Perspektiven darzustellen und zu spannenden Konfliktsituationen zu verweben, kommt in seinem neuesten Film besonders zum Tragen. Der Originaltitel heißt übersetzt „Ungeheuer“ und mutet hinsichtlich der enormen, teils schmerzhaften Menschlichkeit seiner Figuren wie eine bewusste Provokation unserer Vorurteile an. Gewinner von 2 Preisen in Cannes (Drehbuch und Queer Palm).

Di. 23.04.
20:30 Uhr
ALL OF US STRANGERS (OmdU) Language usa
UK/USA 2023|Regie: Andrew Haigh|Darsteller: Andrew Scott, Paul Mescal, Jamie Bell, Claire Foy|105 min

UK/USA 2023 * R: Andrew Haigh * D: Andrew Scott, Paul Mescal, Jamie Bell, Claire Foy * 105 min.

Mit 12 Jahren hat Adam seine Eltern bei einem Autounfall verloren, eine Erfahrung, die er in seinem neuen Drehbuch verarbeiten will. Doch die Schwere der Gefühle, die er zu Papier bannen will, hält ihn vom Schreiben ab und lockt ihn in die Bars der Stadt, um seine Einsamkeit zu vertreiben und eine echte Verbindung zu finden. Über diese stolpert er allerdings ganz unverhofft zuhause, denn zu seinem Nachbarn Harry entsteht eine unkomplizierte und intensive Beziehung. In einem Vorort der Stadt steht Adams Kindheitshaus, und darin leben – wie vor 30 Jahren – seine toten Eltern. Dieses Paradoxon gibt ihm die Gelegenheit, den Menschen näherzukommen, die er eigentlich schon lange verloren hatte, und stellt ihn vor die Wahl: Wie viel von sich selbst will er offenbaren?

More concerned with the emotional reality of its themes than the supernatural implications of its premise, “All of Us Strangers” is a double love story in the guise of a ghost fable that molds a deeply personal situation into a universal experience. It examines queerness, loss, and self-doubt with an honest vulnerability that is brought to life through transcendent performances from its four leads, who have been named by many critics as the best ensemble of any 2023 movie.

Do. 18.04.
20:30 Uhr
THE ZONE OF INTEREST
Mo. 22.04.
20:00 Uhr
THE ZONE OF INTEREST (OV) Language uk
USA/UK/PLN 2023|Regie: Jonathan Glazer|Darsteller: Christian Friedel, Sandra Hüller|105 min

Im mehrfach Oscarprämierten Drama prallen Welten aufeinander. Eine Mauer ist alles, was den vermeintlich unschuldigen Traum einer Familie vom heimischen Frieden, häuslichen Wohlstand und einem schönen Garten davor bewahrt, mit der tödlichen Realität auf der anderen Seite konfrontiert zu werden. Der Film nimmt sein Publikum mit in den Alltag der Familie von Rudolf Höß, dem Errichter und Lagerkommandanten des KZ Auschwitz. Ohne einen Blick über die KZ-Mauern zu werfen, vermittelt der Film eindrucksvoll die perfide Banalität des Bösen, die es zulässt, dass eine Familienidylle auf Kosten von Millionen zerstörter Leben wachsen kann.

Worlds collide in this multiple Oscars-winning drama. A wall is all that protects a family's innocent dream of domestic prosperity and a beautiful garden from being confronted with the deadly reality on the other side. The film takes the viewer into the everyday life of the family of Rudolf Höß, the builder and camp commandant of the Auschwitz concentration camp. Without looking beyond the concentration camp walls, the film impressively conveys the perfidious banality of evil that allowed a family idyll to grow at the cost of millions of destroyed lives.

Do. 11.04.
20:30 Uhr
DUNE: PART TWO
Fr. 12.04.
20:00 Uhr
DUNE: PART TWO
Mo. 15.04.
20:00 Uhr
DUNE: PART TWO (OmdU) Language usa
Di. 16.04.
20:30 Uhr
DUNE: PART TWO (OmdU) Language usa
USA 2024|Regie: Denis Villeneuve|Darsteller: Timothée Chalamet, Zendaya, Rebecca Ferguson, Javier Bardem, Josh Brolin, Florence Pugh|166 min

Nach dem politischen Umbruch am Ende des ersten Teils beginnt der Abschluss der Verfilmung von Frank Herberts SF-Klassiker mit einem offenen Krieg des Hauses Atreides gegen Baron Harkonnen und seine Armeen, in dem viele weitere Parteien mit involviert sind. Gut und Böse liegen näher beieinander, als es auf den ersten Blick scheint, und im Gefecht gilt es, neben dem nackten Überleben noch die eigenen Ideale zu wahren.

After the first part introduced us to Villeneuve's book-accurate and detailed version of Arrakis and the factions fighting over its control, “Part Two” is a more action-packed, complex epic that broadens the returning characters' personalities while adding a strong list of newcomers to the lineup.

Do. 04.04.
20:30 Uhr
POOR THINGS
Di. 09.04.
20:30 Uhr
POOR THINGS (OmdU) Language usa
IRE/UK/USA 2023|Regie: Yorgos Lanthimos|Darsteller: Emma Stone, Mark Ruffalo, Willem Defoe, Ramy Youssef|142 min

Das Leben von Bella Baxter ist ein medizinisches und soziologisches Experiment: Ihr Körper ist der einer erwachsenen Frau, ihr Gehirn ist allerdings das eines Neugeborenen, das die Welt um sich herum erst nach und nach zu begreifen lernt. So wächst sie in einer viktorianischen Villa mit ihrem „Vater“, einem exzentrischen Chirurgen, auf, der sie nach einiger Zeit vermählen will. Doch kurz bevor es zur Trauung kommt, beschließt sie, sich mit einem geheimnisvollen Fremden auf ein Abenteuer einzulassen: Endlich die Welt jenseits ihres Zuhauses kennenlernen, mit neuen Leuten in Kontakt treten, herausfinden, was da draußen wirklich vor sich geht. So bricht sie auf und stellt schon bald fest, dass sie zu groß und selbstbestimmt ist für eine Welt, in der sie sich unterwürfig verhalten muss, um in ihr ihren Platz zu finden.

The Greek King of Weirdness, Yorgos Lanthimos, has made another unsettling, hilarious and exuberantly creative film that challenges viewer expectations and brings a world to life that is simultaneously surreal and eerily familiar. Through the child-like Bella, we gain a new perspective on the norms instilled in us, giving this absurdist coming-of-age tale widespread applicability. For her transformative performance, Emma Stone won the Academy Award as Best Actress, one of four wins out of 11 nominations.

Mi. 03.04.
20:30 Uhr
SHORTS ATTACK: MÜTTER, MUT & MUTATIONEN
Di. 02.04.
20:30 Uhr
GOOD BOY
NOR 2022|Regie: Viljar Bøe|Darsteller: Gard Løkke, Katrine Lovise Øpstad Fredriksen, Nicolai Narvesen Lied|76 min
Fr. 08.03.
20:00 Uhr
OSCAR® SHORTS 2024 – ANIMATION
90 min|5 (+2) Filme – mit deutschen Untertiteln

Wunderbar animiert: 5 Filme sind wie immer in der Sektion „Short Film (Animated)“ für den Oscar nominiert. Einer wird gewinnen.
Wir zeigen Euch – in guter alter Tradition – 2 Tage vor der Oscar-Verleihung die 5 Nominierten als 90-minütiges Kurzfilmprogramm… als unseren persönlichen Oscar-Auftakt.
Danach Probeabstimmung im „mittendrin“: Über den „Besten animierten Kurzfilm“. Und ihr könnt am Montagmorgen kontrollieren, ob die Academy auch richtig abstimmt oder abgestimmt hat.
Für diese Vorstellung unterbrechen wir extra unsere März-Spielpause.

Die Nominierten:
Our Uniform
(Yegane Moghaddam | IRN 2023 | 7 min)
[ Schulerinnerungen ]
Ein iranisches Mädchen entfaltet ihre Schulerinnerungen auf den Falten und Stoffen ihrer alten Uniform.
Letter to a Pig
(Tal Kantor | FRA/ISR 2022 | 17 min)
[ Tierische Rettung ]
Ein Holocaust-Überlebender liest einen Brief, den er an das Schwein geschrieben hat, das ihm das Leben gerettet hat.
Pachyderme
(Stéphanie Clément | FRA 2022 | 11 min)
[ Bei den Großeltern aufm Land ]
Wie jeden Sommer fährt Louise in den Ferien für ein paar Tage zu ihren Großeltern aufs Land. Es wird im Hochsommer schneien und ein Monster wird sterben.
Ninety-Five Senses
(Jerusha & Jared Hess | USA 2023 | 13 min)
[ Sinnlichkeits-Poem ]
Eine Ode an die fünf Sinne des Körpers, vorgetragen von einem Mann, dem nur noch wenig Zeit bleibt, sie zu genießen.
War Is Over! Inspired by the Music of John & Yoko
(Dave Mullins | USA 2023 | 11 min)
[ Krieg als Schachpartie ]
In einem alternativen Ersten Weltkrieg spielen zwei Soldaten auf beiden Seiten des Konflikts Schach. Eine Brieftaube überbringt die Schachzüge, während die Kämpfe eskalieren.

Und als kleinen Bonus zwei Vornominierte von der Shortlist (die letzten 15):
Wild Summon
(Karni Arieli & Saul Freed | England 2023 | 14 min)
[ Fisch-Epos ]
Ein naturgeschichtlicher Fantasy-Film, der den dramatischen Lebenszyklus des Wildlachses in Menschengestalt nachzeichnet. Erzählt von Marianne Faithfull.
I’m Hip
(John Musker | USA 2023 | 4 min)
[Katzenmusik ]
Eine selbstverliebte Katze verkündet der Welt in einem jazzigen Lied und Tanz stolz und komisch ihre „Hipness“. Die Welt ist weniger überzeugt als er selbst.

Do. 29.02.
20:30 Uhr

Exzentriker und Verlorene müssen zusammenhalten: Mit dem besten Internatsfilm seit „Der Club der toten Dichter“ gelingt Alexander Payne ein spätes Weihnachtswunder: Im Elite-Internat Barton Academy muss der verbitterte und unbeliebte Prof. Hunham (Paul Giamatti ist oscarwürdig!) die Schüler betreuen, die nicht über die Feiertage zu ihren Familien fahren konnten. Das passt ihm ebenso wenig wie dem klugen, aber rebellischen Angus, der nach einigen Tagen als letzter Schüler übrig bleibt. Und so sind sie zusammen mit Köchin Mary die einzigen Verbliebenen im eiskalten Schulgebäude. Doch mit der Zeit werden die geteilte Einsamkeit und zahlreiche skurrile Zwischenfälle das ungleiche Trio zu einer Ersatzfamilie wider Willen zusammenschweißen.

Cute and touching if not laugh-out-loud hilarious, “The Holdovers is a thought-provoking dramedy for viewers seeking a dialogue-driven movie with a throwback feel. A curmudgeonly instructor (Paul Giamatti is Academy Award worty) at a New England prep school is forced to remain on campus during Christmas break to babysit the handful of students with nowhere to go. Eventually he forms an unlikely bond with one of them – a damaged, brainy troublemaker – and with the school's head cook, who has just lost a son in Vietnam. When all of the other boys are given a last-minute reprieve by one of their fathers and are whisked away on a ski trip they are the only ones left in the freezing cold school building. But over time, the shared loneliness and numerous bizarre incidents will weld the unlikely trio together into a surrogate family against their will. Hunham’s hero Marcus Aurelius once wrote, “Give thyself leisure to learn some good thing.” Take his advice and see this film.

Di. 27.02.
20:30 Uhr
SHORTS ATTACK: SEX UND WAHNSINN
90min|6 Filme in 90 Minuten

In der Sauna wartet feuchtes Glück, zu Eifersucht kommt es am Strand und eine ehemalige Tänzerin lernt von der Jugend. Befriedigung ist von großer Relevanz, junge Menschen lassen sich in Liebesdingen durch den Alltag treiben, und wenn man nicht aufpasst, treibt man orientierungslos auf dem Meer.

Do. 22.02.
20:30 Uhr
USA 2022|Regie: Colin West|Darsteller: Jim Gaffigan, Rhea Seehorn, Katelyn Nacon|101min

Cameron, leidenschaftlicher, aber erfolgloser Wissenschaftler, stürzt in eine Midlife-Crisis. Der neue Nachbar, wie eine bessere Version von ihm selbst, bringt sein ruhiges Vorstadtleben durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel in Camerons Garten liegen, macht er das, was er am besten kann: Er baut in der Garage eine Mondrakete und lässt seinen Kindheitstraum von der Astronautenkarriere wieder aufleben. Das ist der Beginn einer skurrilen und emotionalen Reise.

Cameron Edwin, host of a failing children’s science TV show, always wanted to be[come] an astronaut. After a mysterious space-race era satellite coincidentally falls from space into his backyard, his midlife crisis manifests in a plan to rebuild the machine into his dream rocket. As his relationship with his wife and daughter start to strain, surreal events begin unfolding around him – a doppelgänger moving into the house next door, a car falling from the sky, and an unusual teenage boy forging a friendship with him. He slowly starts to piece these events together to ultimately reveal that there’s more to his life’s story than he once thought … A moving film about time, ambition, aging, wormholes, and the all-consuming power of love. And the film’s quaint, handmade qualities remorselessly jerk honest tears out of you.

Mo. 19.02.
20:00 Uhr
DER ZWEITE ANSCHLAG
[Eintritt frei!]
DEU 2018 (Dokumentation)|Regie: Mala Reinhardt|62 min

4 Jahre nach dem rassistischen Anschlag in Hanau: Trauer und Erinnerung.
Ferhat, Hamza, Said Nesar, Vili Viorel, Mercedes, Kaloyan, Fatih, Sedat und Gökhan wurden aus einem rassistischen Motiv heraus ermordet. Der Schmerz um diese Tat bleibt. Darum kommen auch in Chemnitz Menschen zusammen im stillen Gedenken, lassen kein Vergessen zu und prangern an, was nicht verhindert wurde – struktureller Rassismus und eine Ignoranz seitens der Behörden führten nicht nur dazu, dass dieses extrem rechte Attentat so geschehen konnte, sondern blockieren noch immer eine lückenlose Aufklärung und Konsequenzen.

There will be a memorial to the victims of the Hanau attack at 5:30 at the market square. Later that evening, the “mittendrin” will host a screening of the documentary “The Second Attack”, in which survivors of racist violence recount their stories and give a detailled look into the efforts of migrant communities against racism in Germany. Representatives of various anti-racist initiatives are present for a conversation if you’re interested.

Do. 15.02.
20:30 Uhr
Di. 20.02.
20:30 Uhr
USA 2023|Regie: Taika Waititi|Darsteller: Michael Fassbender, Oscar Kightley, Kaimana|104min

Mit seiner rauhen Art und seiner starken Zuneigung zum Alkohol hat Fußballtrainer Thomas Rongen es sich endgültig bei der FIFA verscherzt. Also versetzt ihn der Verband nach Amerikanisch-Samoa. Weniger als 50.000 Menschen leben dort – und darunter verbergen sich eher keine Fußballprofis. So hält das Team seit 2001 den Rekord der höchsten Niederlage einer Nationalmannschaft (31-0). Nach dem Motto „Dabei sein ist alles!“ will sich das Team dennoch für die Weltmeisterschaft 2014 qualifizieren. Rongen soll das ermöglichen.

After breaking through into the awards circuit with “Jojo Rabbit” and the big-budget realm with his “Thor” movies, Taika Waititi brings us his newest passion project: An underdog sports movie set in the Polynesian community which affects our protagonist and helps him outgrow his need for victory above all else. Because in American Samoa, the people still play the sport out of fun, which Thomas will have to re-learn by allowing his newfound team members to get to know him and by learning more about their country and culture.

Do. 08.02.
20:30 Uhr
PRISCILLA
Di. 13.02.
20:30 Uhr
PRISCILLA (OmdU) Language usa
USA/ITA 2023|Regie: Sofia Coppola|Darsteller: Cailee Spaeny, Jacob Elordi, Dagmara Dominczyk, Ari Cohen|113 min

Als Priscilla Beaulieu auf einer Party zufällig auf Elvis Presley trifft, geht für sie der Traum unzähliger Mädchen in Erfüllung. Denn der King of Rock'n'Roll wird zu ihrem Verehrer, der sie auf Händen trägt und ihr romantische Versprechungen macht. Nachdem die beiden ihre Beziehung öffentlich machen wird das junge Liebespaar (sie ist bei ihrem ersten Kennenlernen gerade einmal 14) in allen Zeitschriften gefeiert und sie zieht auf die Graceland-Ranch. Doch als der Medienrummel allmählich abebbt und Elvis immer mehr zu Medikamenten greift, um den Druck zu bewältigen, kommt Graceland ihr immer mehr wie ein Gefängnis vor, in dem sie von der Außenwelt isoliert lebt und ihr Partner ihr immer fremder wird.

Sofia Coppola (“Lost in Translation”) has made a name for herself as the master in depicting the ennui and emptiness of the rich and famous. Her Elvis movie turns a 180 on the formula, shining a light on Presley's wife and her experience that is as much a fairytale romance as an ongoing nightmare. With a sensitive approach that never smoothes over the complexity in presenting two real-world individuals with the pressure of being America’s sweethearts on their shoulders, Priscilla is the rare rock biopic that adds a previously underappreaciated, more honest viewpoint to the cultural conversation about its subjects. Jacob Elordi effectively uses his heartthrob image to depict the darker side of Elvis’s personality, and Cailee Speany experiences her breakout as the title character.

NED/DEU 2023|Regie: Jialing Zhang|97 min.

Ein Blick auf das Thema staatliche Überwachung in China: Im Zentrum stehen drei chinesische Staatsbürger:innen, deren politisches und soziales Engagement sie ins Visier der Behörden rückte. Seither sehen sie sich von mehr oder minder offiziellen Repressionen belegt und aufs Intimste überwacht. Ein Problem, das durchaus als gesamtgesellschaftlich gelten kann: Protest und Kritik soll mit allen Mitteln klein gehalten werden, dafür kommen allein in China die Hälfte aller Überwachungskameras weltweit zum Einsatz. Die Einführung des Social Credit Systems befeuerte weiterhin den Trend zu stiller Akzeptanz und Selbstzensur. Der Film stellt eine Warnung dar, wie viel Unterdrückung mit modernen Mitteln möglich ist, und spricht einen Appell zum Widerstand aus.

Nah an der Bevölkerung orientiert sich der Blick der Regisseurin Jialing Zhang, die wegen ihrer regimekritischen Filme im Exil lebt. Mithilfe anonymer Helfer:innen vor Ort hält sie den Mut, aber auch die Verzweiflung der Menschen fest, die einem scheinbar übermächtigen System gegenüberstehen, gegen das es kaum Erfolge zu verbuchen gibt. Genau der richtige Film, für den Abend vor dem Safer Internet Day, an dem genau auf solche Problematiken aufmerksam gemacht werden soll – denn die Methoden, die von der chinesischen Regierung verwendet werden, machen auch hierzulande Schule.

Do. 01.02.
20:30 Uhr
DER JUNGE UND DER REIHER
Fr. 02.02.
20:00 Uhr
DER JUNGE UND DER REIHER (OmeU) Language jpn
Di. 06.02.
20:30 Uhr
DER JUNGE UND DER REIHER (OmdU) Language jpn
JPN 2023 (OT: Kimitachi wa dô ikiru ka)|Regie: Hayao Miyazaki|Stimmen: Soma Santoki, Masaki Suda, Aimyon, Yoshino Kimura|124 min

Während eines Luftangriffs auf Tokio kommt die Mutter des zwölf Jahre alten Jungen Mahito Maki ums Leben. Als sein Vater daraufhin neu heiratet und aus der Stadt aufs Land zieht, beginnt für Mahito eine schwere Zeit. Dieser kann sich mit der neuen Familiensituation nämlich überhaupt nicht anfreunden. Schon bald stößt er auf einen mysteriösen Turm und einen sprechenden Graureiher, der ihm überraschenderweise verkündet, dass seine Mutter noch am Leben ist und in diesem eigenartigen Bauwerk gefangen gehalten wird. Als dann auch noch Mahitos Stiefmutter verschwindet, macht sich der junge Abenteurer auf den Weg zu dem geheimnisvollen Turm. Dabei entdeckt er eine magische Welt voller fantastischer Kreaturen.

Hayao Miyazaki needs no introduction at this point. He has once more come out of retirement to bring us another life-affirming and heartbreaking fantasy epic with strong anti-war themes. It's another strong example of how affecting the medium of animation can be, and is currently nominated for the Academy Award. If this turns out to be Miyazaki's last movie, he will have gone out on an incredibly strong note.

Di. 30.01.
21:00 Uhr
HOW TO HAVE SEX (OmdU) Language usa
UK 2023|Regie: Molly Manning Walker|Darsteller: Mia McKenna-Bruce, Lara Peake, Enva Lewis, Samuel Bottomley|91 min

Zwischen feuchtfröhlicher Urlaubsstimmung und beklemmender Verlorenheit: In ihrem Spielfilmdebüt „How to Have Sex“ folgt die bislang vor allem als Kamerafrau in Erscheinung getretene Molly Manning Walker einer jungen Britin auf einen Ferientrip nach Griechenland, bei dem die Teenagerin ihre ersten sexuellen Erfahrungen sammeln will. Was als beschwingte Partysause beginnt, entwickelt sich zu einem aufwühlend-tiefschürfenden Drama über gesellschaftlichen Druck, toxische Verhaltensweisen und weibliches Empfinden. Mittendrin: Eine famos aufspielende Mia McKenna-Bruce, deren Darbietung allein einen Kinobesuch wert ist.

Molly Manning Walker's shocking debut feature is an examination of the challenges teenagers face in dealing with sexuality. It's a frank, unglamorous look at the problems the director identified through interviews with British youths that aims to represent them without watering them down. In doing so, her film contributes to the wider discourse around themes of peer pressure and consent.

Mo. 29.01.
20:00 Uhr
Montags-Doku: HOLY SHIT
[Eintritt frei!]
DEU 2023|Regie: Rubén Abruña|Darsteller: Sprecher: Christoph Maria Herbst|86 min

Der Regisseur Rubén Abruña wagt einen Blick über den Tellerrand und darüber hinaus, um zu erfahren, was mit unseren Exkrementen passiert, nachdem wir sie im Klo heruntergespült haben. Dabei muss er feststellen, dass alles nicht annähernd so sauber abläuft, wie man sich das wünschen würde: Nicht nur stellen die WCs eine enorme Trinkwasserverschwendung dar, auch sonst ist das Geschäft mit dem großen Geschäft nicht gerade umweltfreundlich. Um zu erklären, was falsch läuft und wie es besser laufen könnte, reist Abruña in 6 Länder auf 4 Kontinenten und spricht mit Experten aus diversen Feldern, sogar einem Historiker für Sanitärwesen.
Erzählt von Christoph Maria Herbst! Der Film überwindet Ekelgrenzen, um anschaulich ein Thema aufzuschlüsseln, dass uns alle betrifft, und zwar sehr direkt. Dabei bleibt der Film stets mit seinem Publikum auf Augenhöhe.

Eine Kooperation mit der NATUC, dem Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit an der TUC. Eintritt frei!

Do. 25.01.
21:00 Uhr
PERFECT DAYS (OmdU)
JPN/DEU 2023|Regie: Wim Wenders|Darsteller: Koji Yakusho, Yumi Asô, Aoi Yamada, Tokio Emeto|123 min

Der sanftmütige Hirayama arbeitet jeden Tag hart, um die öffentlichen Toiletten in Tokio sauber zu halten. Ein Job, der den meisten seiner Kolleg:innen zuwider ist, nicht nur wegen des unappetitlichen Milieus und der gesellschaftlich niedrigen Stellung, sondern auch, weil das Gehalt gerade so für eine kleine Ein-Zimmer-Wohnung reicht, ironischerweise ohne eigenes Badezimmer. Doch Hirayama geht seinem Beruf gerne nach, so wie er auch sonst aus seinem bescheidenen Leben viel Freude zieht. Die sporadischen Besuche seiner Familienmitglieder sind die einzigen Anzeichen, dass auch für ihn einiges nicht ganz perfekt läuft…

Wim Wenders gehört seit über 50 Jahren zu den schillerndsten Gestalten der internationalen Filmszene. Mit "Perfect Days" widmet er seinem großen Idol, dem japanischen Regisseur Yasujirô Ozu, eine bedächtige und lebensbejahende Charakterstudie über die nur vermeintlich einfachen Dinge, die das Leben lebenswert machen. Dafür wird der Film als japanischer Beitrag ins Oscar-Rennen geschickt und konnte u.A. zwei Preise in Cannes (Bester Hauptdarsteller, Preis der ökumenischen Jury) abräumen – und auf der Filmkunstmesse in Leizpig letztes Jahr unsere Herzen gewinnen.

Mi. 24.01.
20:00 Uhr
WONKA (OmdU) Language usa
USA/UK/CAN 2023|Regie: Paul King|Darsteller: Timothée Chalamet, Calah Lane, Hugh Grant, Olivia Coleman, Keegan-Michael Key|116 min

Additional screening! :)
Taking the mantle from Gene Wilder and Johnny Depp, Timothée Chalamet becomes our favourite chocolatier in his younger years. Respectfully blending the earlier movie portrayals of the character with the figure from Roald Dahl's book, it is a playful and sweet examination of candy in all its forms that still finds appropriate places for the darker moments in the story – something that director Paul King, who directed the "Paddington" movies, has experience with.

Die Geschichte davon, wie Willy Wonka zu seiner Schokoladenfabrik kam. Als Waisenjunge, der als einziges Erinnerungsstück an seine Eltern eine Schokoladentafel, die seine Mutter hergestellt hat, bei sich herumträgt, verschlägt es ihn in die große Stadt. Doch die Hoffnung auf seine eigene Süßigkeitenfabrik scheint schnell zerschlagen, denn die gesamte städtische Wirtschaft wird von drei Großunternehmern kontrolliert, die mit Bestechung und Einschüchterung dafür sorgen, dass an Konkurrenz gar nicht zu denken ist. So kommt es, dass Willy bald hochverschuldet ist und für die fiese Mrs. Scrubbit arbeiten muss. Nebenbei plant er aber bereits den Arbeiteraufstand.

Mo. 22.01.
20:00 Uhr
Polnische Filmreihe: DAS PFANDHAUS / LOMBARD (OmdU) Language pln
[Eintritt frei!]
PL 2022|Regie: Lukasz Kowalski|81 min

In Bytom, dem „polnischen Detroit“ steht vermutlich Europas größtes Pfandleihhaus, das „Lombard“. Die Doku entführt uns voller schrägem Humor an diesen kuriosen Ort. Die beiden Exzentriker Jola und Wiesiek führen das „Lombard“ zusammen mit ihren drei Angestellten. Doch die glorreichen Zeiten sind vorbei, die örtlichen Minen schließen und die Arbeitslosigkeit in der Stadt breitet sich aus. Die Bewohner verpfänden immer absurdere und nutzlosere Gegenstände. Weder Wiesieks verrückte Marketingideen noch Jolas weiches Herz helfen dem scheiternden Geschäft wieder auf die Beine. So unterstützt Jola ihre Kunden auch mal mit einer heißen Suppe oder einer warmen Decke. Es droht der Bankrott und die Beziehung der Beiden wird auf die Probe gestellt. Angesichts der drohenden Katastrophe unternehmen die Besitzer einen letzten Versuch, ihr Geschäft und ihre Liebe zu retten.
Der Festivalhit ist eine feinfühlige Sozialstudie, die abwechselnd zu Tränen des Mitleids und der Freude rührt. Dafür gewann die Doku, die fast mehr wie ein Spielfilm wirkt, zahlreiche Preise.

Eine Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin, Filliale Leizpig und dem Institut für Europäische Studien & Geschichtswissenschaften der TU Chemnitz.

Mo. 15.01.
20:00 Uhr
NAPOLEON (OmdU) Language usa
USA 2023|Regie: Ridley Scott|Darsteller: Joaquin Phoenix, Vanessa Kirby, Tahar Rahim, Rupert Everett, Jannis Niewöhner|158 min

Die Geschichte des Kaisers Napoleon: Seine Schlachten machen ihn erst zum Helden und dann zum Verräter der Französischen Revolution und gewinnen für ihn nicht nur politische Macht und Einfluss, sondern auch das Herz der edlen Joséphine. In der Liebe zu ihr meint er zuerst seine persönliche Erfüllung gefunden zu haben, doch schon bald reißen Misstrauen und Eifersucht die Romanze in den Abgrund. Den Niedergang ihrer Beziehung lebt Napoleon standesgemäß auf den Schlachtfeldern der Welt aus, wo sein Kummer schier unvorstellbar hohe Opfer fordert.

Surrounded by fittingly epic battle sequences, Ridley Scott's biopic paints the French Emperor as a troubled man who found the best outlet for his emotions on the battlefield, dooming himself and his country to war and pain. Joaquin Pheonix plays the title character with a suprising subtlety, yet also finds outlets for his comedic chops and emotional outbursts in this highly entertaining period piece that is equal amounts tragedy and biting satire.

Do. 11.01.
21:00 Uhr
GODZILLA MINUS ONE
Di. 16.01.
21:00 Uhr
GODZILLA MINUS ONE (OmdU) Language jpn
JPN 2023|Regie: Takashi Yamazaki|Darsteller: Ryunosuke Kamiki, Minami Hamabe, Sakura Ando, Kuranosuke Sasaki|124 min

Der 70. Geburtstag von Godzilla steht bevor und Toho hat mehrere Jahre nach „Shin Godzilla“ einen neuen Film mit dem Urgiganten produziert. „Godzilla Minus One“ ist nicht weniger als ein Triumph und lässt die amerikanischen MonsterVerse-Filme ziemlich alt aussehen. Denn der Film wartet auch mit überzeugendem menschlichem Drama auf, dem eindrucksvolle Effekte gegenüberstehen – und das alles in einem Japan, das kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs noch immer am Boden liegt.

Mo. 08.01.
20:00 Uhr
SILENT NIGHT
Di. 09.01.
21:00 Uhr
SILENT NIGHT (OmdU) Language usa
USA 2023 (OT: Silent Night)|Regie: John Woo|Darsteller: Joel Kinnaman, Catalina Sandino Moreno, Kid Cudi|104 min