ESP/DEU/USA/SUI/FIN 2022|Regie: Anna Giralt Gris |80 min

Er nahm von den Reichen und gab es den Armen: Der Spanier Enric Duran ist ein moderner Robin Hood, der 2008 die Finanzwelt narrte. Er führte das absurde Kreditsystem der Bankenwelt vor, indem er sich Kredite in Höhe von einer halben Million Euro erschlich. Diese zahlte er nie zurück und unterstützte damit soziale Initiativen sowie „alternative Bewegungen“. Seine Vision: eine Welt- und Sozialordnung ohne gewinnorientierte Banken und toxische wirtschaftliche Modelle. Doch der Preis dafür war hoch: Duran musste untertauchen und lebt bis heute im Exil. 16 der von ihm betrogenen Banken fordern bis heute eine Haftstrafe.

Regisseurin Anna Giralt Gris gelingt es, den Aktivisten aufzuspüren und seine faszinierende Geschichte zu einem sorgfältig recherchierten, spannenden Dokumentarfilm zu verdichten.

Di, 31.01.

Bevor im Februar das große Büffeln beginnt, jagen wir ein Alpenmädchen im Splattergewand über unsere Leinwand: Weil Präsident Meili nebenher Käse produziert, ist ihm die Molkerei des Geissenpeters ein Dorn im Auge. Also lässt er den Peter umbringen – was seine Freundin Heidi auf den Plan ruft, die auf blutige Rache schwört. Dafür muss sie Meilis diabolischen Pläne durchkreuzen, denn dieser arbeitet an seiner neuesten Kreation, die nicht nur für Laktoseintolerante gefährlich ist.

Die Grindhouse-Hommage wurde durch Crowdfunding finanziert, um zu gewährleisten, dass das Resultat zwar die alten B-Movie-Tropes modernisiert, ohne von großen Studios verwässert zu werden. Es ist geglückt: Karate-Nonnen und Käse-Zombies metzeln sich über die Leinwand, während Starship Trooper Casper Van Dien als schweizer Diktator buchstäblich Hirne zum Schmelzen bringt.

Do, 02.02.

Die Stadt Mashhad gilt als eine der sieben heiligen Stätten des schiitischen Islam. In dieser von tiefer Frömmigkeit geprägten Millionenstadt ereignete sich zu Beginn des Jahrtausends eine Mordserie an jungen Frauen, die als Prostituierte arbeiteten. Der sogenannte Spinnenmörder entpuppte sich schlussendlich als religiöser Fanatiker, der die Straßen der heiligen Stadt reinigen wollte.

Regisseur Ali Abbasi ließ sich für seinen politisch-geladenen Thriller vom wahren Fall des Serientäters Saeed Hanaei, der 2002 für den Mord an 16 Frauen hingerichtet wurde, inspirieren. Doch wer eine geschmacklose True-Crime-Adaption erwartet, täuscht sich: „Holy Spider“ setzt auf den Realismus, um mit einer bedrückenden Atmosphäre langsam eine Spannung aufzubauen, die zum Ende hin kaum noch auszuhalten ist.

Quentin Dupieux (Rubber, Wrong, Wrong Cops) ist wieder da!

Manu hat keinen Job, aber einen Auftrag: Er muss einen Koffer einem Mann mit dem Namen Michel-Michel übergeben, ohne vorher hineinzuschauen oder den Inhalt zu beschädigen. Ein Auftrag, den Manu auf keinen Fall ohne seinen Kumpel Jean-Gab erfüllen kann, und den die beiden Freunde darüber hinaus schnell aus den Augen verlieren, denn im Kofferraum ihres geklauten Autos finden sie eine Fliege in der Größe eines Schäferhundes. Die beiden taufen ihren Fund Dominique und beschließen, sie als Drohne für Banküberfälle abzurichten. Also legen sie einen längeren Zwischenstopp ein, bei dem sie zwei neue Freundinnen finden.

Als der Elektro-DJ Mr. Oizo alias Quentin Dupieux vor gut zehn Jahren einen Thriller über einen telekinetisch begabten Autoreifen drehte, war das der Auftakt zu einer der skurrilsten Filmografien überhaupt. In jedem seiner Filme begeben sich Figuren in herrlich absurde Situationen, ohne eine Mine zu verziehen. Diesmal geht’s eben um eine Riesenfliege, aber eigentlich wichtiger sind die beiden Freunde, die sie sich als Haustier halten: Zwei planlose Typen, die am liebsten einfach nur chillen. Am besten zu einem Dupieux-Film.

USA 2023|Regie: Guy Ritchie |Darsteller: Jason Statham , Aubrey Plaza , Josh Hartnett , Cary Elwes |114 min.

Wenn der MI6 sich darauf einlässt, Orson Fortune für eine Mission zu verpflichten, muss es wirklich ernst sein. Denn der Ausnahmeagent hat sich mittlerweile eine Stellung erspielt, die ihm nicht nur eine enorme Gage gewährleistet, sondern auch allerhand weiteren Luxus. Doch die Lage ist ernst, denn kürzlich wurde aus einem Forschungslabor eine neuartige Superwaffe entwendet, über deren tödliches Potential sich selbst die Experten noch nicht einig sind. Diese will nun der exzentrische Waffenhändler Greg Simmonds verhökern. Glücklicherweise hat dieser eine Schwäche für den Hollywoodstar Danny Francesco – Zeit also für Francescos größte Rolle!

Guy Ritchie opens his arsenal of gangster tropes and thriller setpieces! His latest in a long line of unmistakably Ritchie-esque crime comedies has him team up again with his muse, Jason Statham. But the position of the film's true star is up for grabs: Among the cast, each member is aiming to out-do the others in terms of enjoyability and charisma. A well-rounded ride to be swept along by.

Do, 16.02.
WAS MAN VON HIER AUS SEHEN KANN
DEU 2022|Regie: Aron Lehmann |Darsteller: Luna Wedler , Corinna Harfouch , Karl Markovics , Rosalie Thomass |109 min.
Di, 21.02.
CRIMES OF THE FUTURE (OmdU) Language uk
CAN/GRE 2022|Regie: David Cronenberg |Darsteller: Viggo Mortensen , Léa Seydoux , Kristen Stewart , Scott Speedman |108 min.
Do, 23.02.
THE BANSHEES OF INISHERIN (OmdU) Language uk
Di, 28.02.
THE BANSHEES OF INISHERIN (OmeU) Language uk
Mi, 01.03.
THE BANSHEES OF INISHERIN (OmeU) (20:00 Uhr!) Language uk
IRL/USA/UK 2022|Regie: Martin McDonagh |Darsteller: Colin Farrell , Brendan Gleeson , Kerry Condon , Barry Keoghan |114 min
Do, 02.03.
SHORTS ATTACK: URBANE KICKS
8 Filme in 85 Minuten – mit deutschen Untertiteln

Stadtgeschichten aus aller Welt: Shorts Attack beobachtet im Februar nicht nur ein schräges Berliner Schmutzphänomen, die Blicke schweifen auch nach Pakistan, Lettland, Frankreich und England, sowie in die Ukraine, die USA und die Niederlande. Es wird getanzt, marschiert, gelitten, und poetisch auf den Bus gewartet. Es geht um bunte Parkgestaltung und ein SciFi steigert sich in urbane Visionen.

Fr, 10.03.
OSCAR® SHORTS 2023 - ANIMATION (20:00 Uhr!)
8 Filme in 85 Minuten – mit deutschen Untertiteln

Auch in diesem Jahr zeigen wir 2 Tage vor der Oscar-Verleihung die - wie immer sicher wundervollen - 5 Nominierten (+ ggf. ein paar Vornominierte) in der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm" als unseren ganz persönlichen Oscar-Auftakt

Für diese Vorstellung unterbrechen wir extra unsere März-Spielpause