Christbaumerwachen, 2013

  • Aquarell

Anita Schneidewind

Bild des Tages
Zum aktuellen Adventskalender 2019

Adventskalender 2013 der TU Chemnitz

De Peremett


Pyramiden im Depot in Gelenau
De Weihnachtsstub is zammgericht'
Un aah de Peremett.
Brennt nort in jeder Eck e Licht,
Do lefft se - oder net!
Do ka aans Schwung gabn, wie's när will,
un rümbiegn an dan Draht,
E paarmol gieht's, dann stieht se still,
un dann - brennts Flügelrod!
Steckt mer dos Ding versahntlich üm,
Nu do! - fix saht mal har -
Do giehts of aamol rückwarts rüm -
Nu zieht der Wogn es Pfar!
...


Pyramide in Wiesenbad

Ja, das kennen sicher viele Besitzer älterer Pyramiden. Aber auch die neu gekauften drehen nicht immer unermüdlich ihre Runden. Aber wir haben ja im 4. Fenster dieses Jahr genau erfahren, warum sich die Pyramiden drehen und worauf wir achten müssen. Und viele alte und auch neuere erzgebirgische Geschichten ranken sich um „De Peremett“. Vor vielen Jahren haben wir einmal über das „Wunder der Pyramide“ berichtet, heute haben wir einmal ein Geschichte zum Schmunzeln ausgesucht, diesmal wieder in erzgebirgischer Mundart. Mit ein bisschen Muße kann man die eigentlich gut verstehen:

Dr Peremettndokter

Schwibbogen mit Pyramide, Schwibbogenausstellung Stollberg 2013
Frieher hoo i Raachermannln, Holztaller, geschnitzte Hersch un Reh un aah Peremettn gemacht - gruße un klane, wie's nu gerod esu kam. Dos war abn mei Beruf. Es blieb aah net aus, doß de Leit mit Peremettn ze mir kame, die wing lawed warn oder wu wieder emal e neier Astrich nutwennig wur. Es hieß im Dorf: "Dr Willy werd's schu richtn", un esu war'sch aah. Kam erscht emal de Weihnachtszeit raa, nort sooch's in dr Warkstatt aus wie in en Krankenhaus. Dohiertn stand e Bargma uhne Kopp, dortn log e Engel, dan e Fliegel fahlet [...], in dr Eck der lahnet ene kaputte Peremett, of dar de Katz in vürig Gahr e paar Rundn hoot mit ümering fahrn wolln. ...
 >> weiterlesen  



Schwibbogen mit Pyramide, Schwibbogenausstellung Stollberg 2013

Ja, und unsere beiden Rätsel waren wieder echt harte Nüsse, wie die Ergebnisse zeigen. Das zweite Rätsel z.B. fanden einige zu leicht ... aber, der Schein trügt, lesen Sie selbst, was die Autoren dazu zu sagen haben und schauen Sie sich die Lösungen genau an:

Rätsellösungen und die Gewinner

Für die besten Rätsellösungen gibt es wie immer kleine Überraschungen, aber auch für Fleiß und Teilnahme haben wir Anerkennungen ausgelost, natürlich mit Hilfe des Computers anhand der Zugriffs- und Beteiligungszahlen.



Wir bedanken uns wie immer bei allen Autoren, die mit zum Gelingen beigetragen haben.

Schwibbogenausstellung Stollberg 2013
Besonders haben sich die Wichtel über die netten Zuschriften gefreut. Aussagen wie „... vielen Dank für den immer tollen TU-Kalender ...“, „... danke (aus Wien) für den schönen und interessanten Adventskalender jedes Jahr ...“, ... lassen die anstrengende Wichtel-Vorweihnachtszeit vergessen.
Besonders haben wir uns über diese Zuschrift gefreut: „... Ich freue mich jeden Tag über Euer Fenster - lerne viel über Chemnitz und Umgebung und bin beeindruckt von soviel "Lokalstolz" und wie nett Ihr dies vermittelt! ... Eure liebevolle Darbietungen haben mein Fernweh gekonnt geweckt: Demnächst steht eine Reise nach Chemnitz an! ...“. Da wünschen wir natürlich erlebnisreiche und schöne Tage in unserer Heimat.

Aber wir konnten aus den Zuschriften auch erkennen, was Herr Goethe schon vor langer Zeit festgestellt hat: „Allen Leuten Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.“ Die einen möchten mehr Rätsel, die anderen mehr Geschichten ... also halten wir es weiter mit Goethe: „Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen.“
Deshalb: bleiben Sie weiterhin neugierig, besonders auf unsere 20. Ausgabe 2014!


 

Die Wichtel der TU Chemnitz
wünschen allen
friedliche, besinnliche,
aber auch fröhliche Weihnachtstage,
sowie Glück und Gesundheit
im Neuen Jahr.