Navigation

Inhalt Hotkeys
Chemnitzer Wirtschaftsinformatik (CWI)

Was ist beim Übergang vom Bachelor- in einen Masterstudiengang der TU-Chemnitz zu beachten?

Aufgrund des sehr knappen Zeitfensters zwischen Bachelor-Arbeit und Einschreibungsfrist in Masterstudiengänge gibt es eine sogenannte “Bedingte Immatrikulation” in die Master-Studiengänge. Diese erlaubt es, dass Sie sich bereits in einen Masterstudiengang immatrikulieren und spätestens bis Ende des ersten Semsters das Bachelor-Zeugnis nachweisen können.

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise dazu auf den Webseiten des Studentensekretariats: http://www.tu-chemnitz.de/verwaltung/studentenamt/abt12/BA_MA.php

Grundsätzlich empfehlen wir, von dieser Regelung nicht Gebrauch zu machen, sondern die Bachelor-Arbeit regulär im sechsten Semester abzuschließen. Dies erfordert eine rigorose Planung des Studiums von Anfang an.

Externe Bewerber an der TU-Chemnitz: Fachliche Einshätzung des Prüfungsausschusses (gem. §3 SO); Die Anfrage an den Prüfungsausschuss erfolgt per E-Mail.

Hinweis: Dieses Vorgehen gilt nicht automatisch an anderen Hochschulen. Bitte informieren Sie sich selbstständig und rechtzeitig über das jeweils angewendete Verfahren!

Posted in: Fragen zum Studienablauf / zur Studienorganisation