Chemnitzer Wirtschaftsinformatik (CWI)

Melanie

Geburtsjahr: 1984

Abschlussjahr: 2009

Was hast du seitdem gemacht?

Während meines Studiums arbeitete ich als „HiWi“ am Lehrstuhl WI2. In dieser Zeit konnte ich zahlreiche Erfahrungen im Umgang mit Softwareprodukten aus dem BI-Bereich sammeln. Auch einige Unternehmenskontakte kamen während dieser Zeit zustande, so z.B. der Kontakt zur Siemens AG (WKC A, Chemnitz), bei der ich als Praktikantin, Werkstudentin und Diplomandin weitgehend eigenverantwortlich zur Konzeption und Umsetzung von Systemen für das Customer Relationship Management und das Beschwerdemanagement beitragen durfte.

Derzeit arbeite ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre. Ich bin am Forschungsprojekt „Low Energy Living“, einem Projekt zur Erschaffung einer intelligenten Wohnumgebung, beteiligt. Zu meinen Hauptaufgaben gehören die Konzeption und Bereitstellung der technischen Infrastruktur (sprich: IT, Datenbanken etc.).

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich betreibe in meiner Freizeit Motorsport. Im Winter schrauben im Sommer fahren ;)

Dein Lieblingsessen?

Milchreis.

Anzug oder Jeans?

Hohe Schuhe, Stoffhosen und was Kuscheliges drüber…

Wirtschaftsinformatik studieren bedeutet…

…zu lernen zwei interessante Themenbereiche zu vereinen. Das Verständnis für Geschäftsprozesse, betriebswirtschaftliche Hintergründe und Kundenmanagement auf der einen Seite sowie die Technik auf der anderen Seite stellen die Basis für die Entwicklung effizienter IT-Systeme dar. Diese Kombination ermöglicht ein breites Arbeitsumfeld mit vielen spannenden Themen bei denen die Kreativität kaum Grenzen kennt.

Meine Lieblingsvorlesung im Studium war…

Datenbanken.