Eventforschung: Programm | TU Chemnitz

Navigation

Inhalt Hotkeys
Eventforschung
Programm 2018

Konferenzprogramm - Das Beste aus 10 Jahren Eventforschung

08:15 - 08:45

Akkreditierung

Begrüßung

09:00 - 09:10

Prof. Dr. Cornelia Zanger | TU Chemnitz | Vita

Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger ist Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz. Auf dem Gebiet Event- und Messemarketing betreibt sie seit über 20 Jahren intensive Forschungsarbeit aus der zahlreiche nationale und internationale Veröffentlichungen, Abschlussarbeiten und Dissertationen hervorgingen. Sie führt Marktforschungsprojekte durch und berät Unternehmen zu Markenpositionierung und Event- und Messecontrolling. Seit 2005 wird der erste universitäre MBA-Studiengang "Eventmarketing" als Weiterbildungsstudiengang an der TU Chemnitz unter der Leitung von Frau Prof. Zanger angeboten. 2015 kam der Bachelor of Science in Event- und Messemanagement hinzu. Seit 2009 führt sie jährlich eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Eventforschung“ mit über 200 Teilnehmern an der TU Chemnitz durch, die Wissenschaftler und Praktiker zum Dialog auffordert. Sie ist Herausgeberin des ersten Online-Lexikons im Eventbereich (www.eventlexikon.de).

Vita ausblenden

Grußworte

09:10 - 09:25

Grußworte des Rektors der TU Chemnitz

Prof. Dr. Gerd Strohmeier | TU Chemnitz | Vita

Gerd Strohmeier wurde am 22. April 1975 in Simbach am Inn geboren. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann und einem Redaktionsvolontariat studierte er an der Universität Passau Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie. Danach folgten Promotion und Habilitation an der Universität Passau. Strohmeier war als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Privatdozent an der Universität Passau sowie als Lehrbeauftragter an der Universität der Bundeswehr München und an der Universität Salzburg tätig. Mehrere Forschungs- und Lehraufenthalte absolvierte er an den Universitäten Cambridge, Durham, Wroclaw und Cluj-Napoca. Im Februar 2009 wurde er auf die Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich an der Philosophischen Fakultät der TU Chemnitz berufen, die er seit 2008 bereits vertrat. Von 2012 bis 2015 war er Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politikwissenschaft. Strohmeier war mehrfach Sachverständiger, unter anderem im Deutschen Bundestag und im Sächsischen Landtag, sowie auch international, unter anderem in den Parlamenten Österreichs und Myanmars, beratend tätig. Als Auftragsforscher bzw. Politikberater arbeitete er unter anderem für die Deutsche Bundesregierung, die Sächsische Staatsregierung und politische Verbände. Zudem war er in vielfältiger Form journalistisch tätig, unter anderem für die Zeit, Spiegel Online, die Süddeutsche Zeitung sowie die Freie Presse, und bereits mehrfach war er Gast in der Bundespressekonferenz. Am 14. Juni 2016 wurde er vom Erweiterten Senat zum Rektor der TU Chemnitz gewählt.

Vita ausblenden

09:25 - 09:40

Grußworte der Geschäftsführer der Branchenverbände AUMA und FAMAB

Dr. Peter Neven | AUMA – Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. | Vita
Jan Kalbfleisch | FAMAB Kommunikationsverband e. V. | Vita

Dr. Peter Neven, Hauptgeschäftsführer des AUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. in Berlin, hat ein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Duisburg und Köln absolviert, danach folgte die Promotion und wirtschaftspädagogische Forschungstätigkeit an der Universität zu Köln. Nach Tätigkeit als Referatsleiter Messen beim Zentralverband des Deutschen Handwerks, tritt er 1988 in den AUMA ein. Bis 2007 ist er Mitglied der Geschäftsführung, danach alleine verantwortlich. Seine Schwerpunktthemen sind die messewirtschaftliche Forschung, Marketing pro Medium Messe und Standortwerbung für den Messeplatz Deutschland, Recht- und Steuerfragen und Nachhaltigkeit. Zudem leitet er das Institut der deutschen Messewirtschaft beim AUMA.

Vita ausblenden

Jan Kalbfleisch, geboren 1972 und studierter Dipl. Wirtsch. Ing. ist Geschäftsführer des FAMAB e.V. Bevor es ihn in die Live-Kommunikation zog, arbeitete er in der Medienbranche sowohl als Unternehmensberater als auch in der Geschäftsleitung von Medienhäusern. Als Geschäftsführer einer Eventagentur setzte er innovative Vortrags- und Weiterbildungsformate in die Tat um. Nebenberuflich dozierte er an der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Vita ausblenden

Keynotes

09:40 - 10:10

10 Jahre Eventforschung – Rückblicke, Einblicke, Ausblicke

Prof. Dr. Cornelia Zanger | TU Chemnitz | Vita

Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger ist Inhaberin des Lehrstuhls für Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz. Auf dem Gebiet Event- und Messemarketing betreibt sie seit über 20 Jahren intensive Forschungsarbeit aus der zahlreiche nationale und internationale Veröffentlichungen, Abschlussarbeiten und Dissertationen hervorgingen. Sie führt Marktforschungsprojekte durch und berät Unternehmen zu Markenpositionierung und Event- und Messecontrolling. Seit 2005 wird der erste universitäre MBA-Studiengang "Eventmarketing" als Weiterbildungsstudiengang an der TU Chemnitz unter der Leitung von Frau Prof. Zanger angeboten. 2015 kam der Bachelor of Science in Event- und Messemanagement hinzu. Seit 2009 führt sie jährlich eine wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Eventforschung“ mit über 200 Teilnehmern an der TU Chemnitz durch, die Wissenschaftler und Praktiker zum Dialog auffordert. Sie ist Herausgeberin des ersten Online-Lexikons im Eventbereich (www.eventlexikon.de).

Vita ausblenden

10:10 - 10:40

Engagement - what exactly is it and how does it affect both live and integrated digital/live campaigns? 

Dr. James Morgan | University of Westminster | Vita

James Morgan has been marketing and producing events since 1989. He is a Senior Lecturer in Events at the University of Westminster, London and the Founder of Event Tech Lab, a partnership community for event technology start-ups, developers, event professionals and investors. He is also Founder of event crowd sourcing platform SharedXP. As a respected speaker, writer and industry commentator, James has judged industry awards internationally and is passionate about educating the event professionals of the future. He takes an avid interest in promoting quality standards and professionalism in the events industry. He has been named as one of Eventbrite’s Top 100 Event Professionals in 2017. He was also voted one of 20 Industry Changemakers by the US publication Meetings Net magazine in 2017. Dr. Morgan’s research interests include Creativity and Cultural Industries, Experience Design and Event Technology Development.

Vita ausblenden

10:40 - 11:00

Kaffeepause

11:00 - 11:30

Agiles Event Management

Colja Dams | VOK DAMS Agentur für Events & Live Marketing | Vita

Colja M. Dams ist seit 1998 geschäftsführender Gesellschafter der VOK DAMS Agentur für Events und Live – Marketing, die sich seit Gründung im Jahr 1971 mit ihrem Leistungsangebot auf direkte, erlebnis – und ergebnisorientierte Marketing-Kommunikation spezialisiert hat. Der an der Universität Witten/Herdecke graduierte Diplom-Ökonom erkannte frühzeitig die Bedeutung der Nähe zu seinen Kunden und setzte daher auf vernetzte Strategien. Dank seines Engagements hat die Wuppertaler Eventagentur mittlerweile weitere innerdeutsche Standorte in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt und Stuttgart sowie Niederlassungen in Brasilien, Frankreich, UK, Tschechien, Spanien, den USA, China und Dubai. Mit innovativen Ansätzen setzt er immer wieder neue Maßstäbe bei Events und Live-Marketing, die von VOK DAMS Strategic Solutions ständig am Puls der Zeit weiterentwickelt werden.

Vita ausblenden

11:30 - 12:00

Totgesagte leben länger. Messen im Spiegel einer Langzeitstudie über 20 Jahre

Hendrik Hochheim | AUMA – Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. | Vita

Seit fast zwei Jahrzehnten im Messebereich tätig; zuerst als Messe- und Kongressveranstalter; seit 2001 als Referent für Messe-Marktforschung und Hochschulkontakte am Institut der Deutschen Messewirtschaft im AUMA. Diverse Veröffentlichungen, Studien, regelmäßig Fachvorträge und Seminare an Hochschulen, bei Kammern, Verbänden und Unternehmen. Schwerpunkte sind u. a. die Themen Messebeteiligung, Messe-Marketing, Messe-Erfolgskontrolle, Effizienz von Messen. Maßgeblich beteiligt an der Entwicklung des AUMA-MesseNutzenChecks (MNC), eines interaktiven Tools zur Kalkulation des Nutzens und der Kosten von Messebeteiligungen. Ausbildung: Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Dresden – Diplom-Kaufmann Schwerpunkte: Tourismuswirtschaft, Marketing und Unternehmensführung, Umweltökonomie sowie Wirtschaftspsychologie. Aktuell: Doktorand an der TU Dresden.

Vita ausblenden

12:00 - 12:30

Der Messestand der Zukunft – Perspektiven digitaler Trends in der Live Communication

David Ruetz | Messe Berlin GmbH | Vita

David Ruetz leitet seit bald zwanzig Jahren die Leitmesse ITB Berlin - The World’s Leading Travel Trade Show®. Dabei war er maßgeblich mit verantwortlich für die Etablierung der ITB Asia in Singapur (seit 2008) und half außerdem, die ITB China in Shanghai (Premiere im Mai 2017) aufzubauen. Sein Interesse gilt unter anderem der Digitalisierung bei Messen und Events. Ruetz ist in der Schweiz aufgewachsen. Nach dem Studium in Zürich und Berlin war er im Tourismus und in der Eventbranche (unter anderem für Volkswagen und Ruhrgas) tätig, bevor er 2001 zur Messe Berlin kam. David Ruetz ist Herausgeber, Autor und Co-Autor von Publikationen und Studien zu Trends und Entwicklungen in der Messe-, Reise- und Tourismusindustrie, unter anderem dem jährlich erscheinenden ITB World Travel Trends Report.

Vita ausblenden

12:30 - 13:30

Mittagspause mit freundlicher Unterstützung des ITB MICE Day

13:30 - 13:50

13:50 - 14:20

Dive into it! Gamification und Immersion als integrativer Bestandteil im Live-Marketing

Detlef Wintzen | insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH | Vita

Seine Inszenierungskompetenz stellt Detlef Wintzen seit 1995 in den Dienst der Live-Kommunikation und schafft mit dramaturgischen Mitteln Glücksmomente, die eng mit der Marke verknüpft sind und darauf abzielen nachhaltige Kundenbindungen zu schaffen. Als gelernter Film- und Fernsehwissenschaftler und Theaterregisseur weiß Detlef Wintzen genau, wie man Menschen erreicht, bei Ihnen Reaktionen auslöst und Aufmerksamkeit erzeugt. Vielfach international ausgezeichnet, mit zahlreichen Awards gekürt und über Jahre hinweg auf den oberen Plätzen der Event Kreativ-Rankings positioniert, hat sich insglück zu einer konzept- und beratungsstarken Agentur mit Alleinstellungsmerkmal entwickelt. Zum anders sein gehört für Detlef Wintzen auch mal gegen den Strich zu denken und sich als Innovationstreiber der Branche zu verstehen. Als Privatmann ist Detlef Wintzen nicht weniger aktiv. Wach bleiben, schnell bleiben und sich physisch fit halten, ist sein Motto. Um kreativ sein zu können gilt für Ihn auch, stets über den Tellerrand hinaus schauen, um neue Impulse zu bekommen. Seine Passion: die Kunst, die er dann und wann auch seinen Mitarbeitern näher zu bringen versucht.

Vita ausblenden

14:20 - 14:50

Auf Schatz-Suche beim Rheinland-Pfalz-Tag 2018 – Die Spiele-App „schaz“ als Instrument der digitalen Ansprache von Veranstaltungsbesuchern

Prof. Dr. Jan Drengner | Hochschule Worms | Vita

Prof. Dr. Jan Drengner promovierte und habilitierte sich an der Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre an der TU Chemnitz. Er lehrt und forscht am Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms, wo er die Professur für Dienstleistungsmanagement und -marketing, insb. Events inne hat. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Marketingkommunikation (insb. Eventmarketing), dem Veranstaltungsmarketing, der Konsumentenverhaltensforschung sowie im Bereich des Smart Tourism. Die Ergebnisse seiner Forschungen wurden u.a. in renommierten Zeitschriften, wie dem Journal of Service Management, dem Journal of Business Research, Schmalenbachs Business Review und dem Journal of Advertising Research publiziert. Prof. Drengner leitet außerdem regelmäßig Praxisprojekte im Veranstaltungsbereich. Hierzu zählen insbesondere Studien zu den ökonomischen Wirkungen von Veranstaltungen (z. B. Nibelungen-Festspiele Worms, Bad Hersfelder Festspiele) sowie zur Digitalisierung von Events. Von 2016 bis 2018 entwickelte er gemeinsam mit Kollegen des Fachbereiches Informatik der Hochschule Worms die Spiele-App „schaz – Wormser Schätze neu entdecken“.

Vita ausblenden

14:50 - 15:30

Posterflash | Teilnehmer

mit Übergang zur Kaffeepause

Crowdmanagement bei Events
Prof. Stefan Luppold | DHBW Ravensburg
Marcus Moroff | PerEx GmbH

Festivalisierung in der Meeting Industry – Von der Kontaktanbahnung zur Spaßgesellschaft und zurück: Ausgesuchte empirische Ergebnisse zum Digitalfestival re:publica, Berlin
Prof. Dr. Dirk Hagen | SRH Hochschule Berlin

Die Rolle der Nachhaltigkeit auf der Achema bei der Gestaltung der Messestände und bei der Kommunikation der Produkte und Dienstleistungen
Dr. Julia Krause | TU Chemnitz

DiMenSion – Educational Program for Strategic Event Management
Kristina Antik | Institute for Research in Environment, Civil Engineering and Energy (IECE)
Angelina Taneva Veshoska | Institute for Research in Environment, Civil Engineering and Energy (IECE)

Teilnehmer ausblenden

15:30 - 16:00

War unser Kongress wirkungsvoll? – ein möglicher Messansatz

Maria Klotz | Julius-Maximilians-Universität Würzburg | Vita
Prof. Dr. Petra Kemter-Hofmann | TU Dresden | Vita

Maria Klotz studierte Psychologie an der TU Dresden und absolvierte einen Forschungsaufenthalt an der Stanford University in Kalifornien. Derzeit ist sie am Institut für Arbeit und Gesundheit in Dresden im Bereich Evaluation und betriebliches Gesundheitsmanagement tätig. Neben ihrer Beratungstätigkeit und der Konzipierung von Seminaren und Veranstaltungen widmet sie sich in ihrer Arbeit der Evaluation von Großveranstaltungen. Als externe Promotionsstudentin der Universität Würzburg untersucht sie wie Veranstaltungen wirksam gestaltet werden können.

Vita ausblenden

Prof. Petra Kemter-Hofmann hat nach dem Studium der Psychologe in Dresden promoviert. Neben ihrer Tätigkeit an der TU Dresden ist sie als Dozentin an verschiedenen Bildungseinrichtungen im In- und Ausland aktiv. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Organisations- und Personalentwicklung sowie die Personalauswahl in verschiedenen Settings. Ihr besonderes Interesse gilt dabei dem individuellen und organisationalen Kompetenzerwerb.

Vita ausblenden

16:00 - 16:30

Erfassung der Event-Erlebnisfähigkeit mittels des Event-Experience-Questionnaires (EEQ)

Prof. Dr. Richard von Georgi | SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Berlin | Vita
Romina Damm | Justus-Liebig-Universität Gießen | Vita
Martin Weiße | SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Berlin | Vita
Prof. Dr. Ulrich Wünsch | SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Berlin | Vita

Prof. Dr. Richard von Georgi studierte Psychologie, Medizin und Musikwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nach seiner Habilitation im Bereich der Medizinischen Psychologie wechselte er in das Fach der systematischen Musikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Musikpsychologie. Heute ist er Professor für Medienpsychologie an der SRH-Hochschule der populären Künste (hdpk) Berlin. Neben dieser Tätigkeit widmet er sich immer wieder der Testkonstruktion und Testentwicklung im Rahmen psychologisch relevanter Themen - so u.a. der eventbezogenen Erfassung unterschiedlicher Facetten des experience seeking. Ziel ist es, dieses Konstrukt eventübergreifend (z.B. Messen, Festivals, Konzerte, Ausstellungen) der Grundlagen- und Anwendungsforschung zugänglich zu machen.

Vita ausblenden

Leider sind für Romina Damm noch keine Informationen zum Werdegang verfügbar. Zu einem späteren Zeitpunkt werden Sie hier weitere Details finden.

Vita ausblenden

Leider sind für Martin Weiße noch keine Informationen zum Werdegang verfügbar. Zu einem späteren Zeitpunkt werden Sie hier weitere Details finden.

Vita ausblenden

Prof. Dr. Ullrich Wünsch ist Germanist, Psychologe, Kommunikationswissenschaftler und Journalist für Print und TV. Ehemals Mitglied der Geschäftsführung einer europaweiten Event-Agentur sowie Theater-Dramaturg und Regisseur. Mitglied des Board for International Event Management Standard & Competency Framework des Canadian Tourism Human Ressource Council. Forschungsinteresse: Erlebnisgestaltung, Event als Kommunikation, Events im virtuellen Raum, Evaluation, Nachhaltigkeit. Publikationen zu Event als Kommunikation, Projektmanagement, Eventgestaltung, Event-Ästhetik. Seit 2010 ist Prof. Dr. Wünsch Gründungsrektor der hdpk Hochschule der populären Künste FH in Berlin.

Vita ausblenden

16:30 - 17:00

Die EU Nachhaltigkeits-Berichtspflicht! Was kommt damit auf die Event,- und Messebranche zu?

Jürgen May | 2bdifferent | Vita

Jürgen May ist Experte für Nachhaltigkeit in der Event-, Messe- und Meetingbranche. Auf Grundlage seiner Qualifikation Umweltmanagement gemäß ISO 14001 und EMAS sowie als ausgebildeter Auditor für nachhaltiges Eventmanagement nach ISO 20121 berät er im Event- und Sportbusiness tätige Unternehmen, Verbände, Organisationen, Agenturen und Eventdienstleister zur Entwicklung nachhaltiger und klimafreundlicher Strategien.
Seine Kernkompetenz liegt darin, Nachhaltigkeitsaspekte in glaubhafte und erfolgreiche Businessstrategien zu wandeln. Entsprechende Konzepte bewirken, dass sich der Geschäftsbetrieb von Unternehmen der MICE- und Livekommunikationsbranche nachhaltig entwickelt. Ein weiteres Kompetenzfeld umfasst die Analyse, Bewertung und Optimierung von Messen, Kongressen, Corporate- und Sport-Events nach ökologischen, sozialen und ökonomischen Kriterien.
Zudem berät er den FAMAB zur Nachhaltigkeit und ist mit für die Entwicklung und den weiteren Ausbau der Zertifizierung “Sustainable Company powered by FAMAB” zuständig. Gemeinsam mit dem Verband hat er den ersten Nachhaltigkeitskongress - den FAMAB Sustainability Summit - für die Livekommunikation ins Leben gerufen. Außerdem gibt er sein Wissen als Lehrbeauftragter an mehreren Hochschulen und Akademien weiter.

Vita ausblenden

17:00 - 17:15

Pause

17:15 - 17:45

Arbeiten in der MICE Industrie: anstrengend, gefährlich und nicht lukrativ - aber sexy? Ergebnisse einer Befragung von Arbeitnehmern und Arbeitgebern der MICE Branche zu Entlohnung, Arbeitszeiten, Arbeitssicherheit und Motivation

Doreen Biskup | VDVO - Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V. | Vita
Prof. Dr. Bernd Schabbing | International School of Management | Vita
Prof. Dr. Ricarda Merkwitz | International School of Management | Vita

Doreen Biskup ist Geschäftsführerin der MICE ACADEMY und stellvertretende Vorsitzende des Verbands der Veranstaltungsorganisatoren e.V. (VDVO). Sie verfügt Sie über eine weitreichende Expertise vor allem in den Bereichen Eventpädagogik und Konzeption. Die Frage nach dem Wie und Warum bestimmte Veranstaltungselemente im Vergleich zu anderen funktionieren und wie die Akteure der Branche effektiver und effizienter zusammenarbeiten können, interessiert sie dabei besonders. Nach einer kaufmännischen Ausbildung führte sie der Weg in die Veranstaltungsbranche über Stationen bei Vodafone, als freie Projektleiterin im Agenturbereich und letztendlich in den akademischen Bereich, wo sie als Dozentin an mehreren privaten Hochschulen unterrichtet. Ein Diplom in Betriebswirtschaftslehre sowie ein Master in Pädagogik runden ihr Portfolio ab.

Vita ausblenden

Prof. Dr. Bernd Schabbing (* 1970, Münster) ist seit 2011 Professor für Tourismus- und Eventmanagement an der International School of Management Dortmund und seit 2013 auch Leiter des ISM-Bachelor-Studiengangs „International Tourism & Event Management“. Seit 2014 ist er Sprecher des Qualitätszirkel Veranstaltungs- und Eventstudium (QZVE). Der zertifizierte Qualitätscoach ist seit 2008 auch als Unternehmensberater tätig und hat hier verschiedene Projekte umgesetzt, u.a. eine Machbarkeitsstudie für einen Hotelneubau in Bad Karlshafen (2015), die Entwicklung eines Umnutzungskonzeptes als CLUB/SEL für eine Messegesellschaft im Ruhrgebiet (2014), ein Konzept und Maßnahmen zur Wertschöpfungsoptimierung im operativen Bereich des Flughafen Dortmund (2013) und eine Konzeptentwicklung für Erweiterungsbau (Multifunktionszentrum) eines 4-Sterne-Hotels in Frankfurt/Main (2012). Vor seiner Berufung an die ISM war er 2009-2011 hauptberuflicher Dozent und Leiter des Fachbereiches Tourismus und Kultur an der britisch akkreditierten Heidelberg International Business Academy. Bis 2009 bekleidete er verschiedene Fach- und Führungspositionen im touristischen Städte- und Regionalmarketing sowie in der Wirtschaftsförderung und im Standortmarketing (u.a. in Münster, Lübeck und Teutoburger Wald).

Vita ausblenden

Prof. Dr. Ricarda Merkwitz lehrt an der International School of Management in München. Sie verantwortet die Lehrgebiete Interkulturelles Management und Eventmanagement. Sie ist seit 25 Jahren in der Eventbranche aktiv, als Beraterin, Organisatorin und Dozentin, davon 12 Jahre bei der Siemens AG. Darüber hinaus war sie Gründungsmitglied des deutschen Chapters des internationalen Fachverbandes MPI (Meetings Professionals International) in München.

Vita ausblenden

17:45 - 18:15

Der Einfluss von Unternehmens-Events auf die Identifikation und Motivation von Mitarbeitern am Beispiel von Firmenläufen

Prof. Dr. Tatjana König | HTW Saarland | Vita

Prof. Dr. Tatjana König ist Professorin für Marketing an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) und leitet dort den Masterstudiengang Marketing Science. Ihre Forschungsgebiete liegen in den Bereichen des internationalen Konsumentenverhaltens (insbesondere Generationenmarketing und Choice-Overload), electronic Word-of-Mouth sowie dem Sportmarketing. Im Bereich der Sportevents hat sie die Wirkungseffekte von Firmenläufen (B2B, B2C, B2E) im Rahmen einer Vielzahl empirischer Studien untersucht.

Vita ausblenden

18:15 - 18:45

eSport-Events: Potentiale und Herausforderungen hybrider Sporterlebniswelten aus Sicht des Eventmarketing

Prof. Dr. André Schneider | Hochschule Mittweida | Vita
Matthias Meyer | ELC Gaming GmbH | Vita
Jun.-Prof. Dr. Thomas Wendeborn | Universität Leipzig | Vita

Prof. André Schneider wurde 2015 auf die Professur für Sportmanagement an der Hochschule Mittweida berufen. Nach absolviertem Diplomstudium der Betriebswirtschaftslehre und Masterstudien in den Bereichen Eventmarketing, Erwachsenenbildung sowie Industrial Management, arbeitete er über zehn Jahre in leitenden Positionen im Bereich des strategischen Managements sowie der Organisationsentwicklung. Im Sommer 2018 schloss er erfolgreich seine Promotion am Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre der Technischen Universität Chemnitz ab. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Digitalisierung im Sport, des Event- und Sportmarketings, der Dualen Karriere von Spitzensportler*innen sowie der Erwachsenbildung.

Vita ausblenden

Matthias Meyer ist Head of Esports bei der ELC Gaming GmbH. Diese ist ein Turnier- und Eventveranstalter und gehört zum weltweiten Netzwerk von Allied Esports. Der Schwerpunkt liegt auf der Ausrichtung von eSport-Events mit klassischen Titeln wie Counter-Strike und Rocket League wie auch massentauglicheren Konzepten und Spielen. Mit der ersten mobilen eSport-Arena der Welt, dem Showtruck Big Betty, bringt ELC Gaming den eSport an die Menschen. Durch den Streaming-Kanal ELCGamingTV und eSport-Arenen verbindet der Veranstalter die Online-Welt mit den Veranstaltungen. Matthias Meyer kann bereits auf über 17 Jahre Berufserfahrung im Bereich des eSports zurückblicken und arbeitete beispielsweise als Moderator oder auch Projektmanager.

Vita ausblenden

Thomas Wendeborn hat seit 2015 die Juniorprofessur für Empirische Bildungsforschung im Sport an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig inne. Nach dem Magisterstudium der Fächer Sportwissenschaft und Pädagogik (Schwerpunkt Erwachsenenbildung) war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft der TU Chemnitz tätig, wo er 2012 promovierte. In der Post-Doc Phase arbeitete er im Exzellenzbereich Kognitionswissenschaften der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Digitalisierungsprozesse im Sport sowie der Dualen Karriere von Spitzensportler*innen.

Vita ausblenden

18:45 - 19:00

Kurzvorstellung von YUNYTY (Gewinner des Captain Mice Future Award 2018)

Günter Mainka | Gründer von YUNYTY | Vita

Günter Mainka ist erfolgreicher Unternehmer, Keynote Speaker, Moderator und ein gefragter Event- & Marketingexperte. Er wurde für seine innovativen Leistungen mehrfach mit begehrten Branchen-Awards, u. a. dem EVA Award des FME, ausgezeichnet. Seine Beiträge als Autor und Journalist finden in Fachmagazinen und Büchern seit Jahren große Beachtung. Der lebhafte und humorvolle Vortragsstil sowie sein fundiertes Fachwissen prägen die Vorträge und Seminare von Günter Mainka. Er setzt neue und außergewöhnliche Techniken und Überraschungsmomente ein, um ein eindrucksvolles Erlebnis im Raum zu erzeugen. Er ist Mutmacher, Querdenker und Infotainer, dessen praxisnahen und leicht umsetzbaren Tipps vom Publikum sehr geschätzt werden. Er begeistert die Teilnehmer auf Events, Kongressen und Tagungen und seine unkonventionellen Ideen, Wissen zu vermitteln, lassen jede Moderation und jeden Vortrag zum Erlebnis werden. Mit seinem Start-up YUNYTY hat er in 2018 den begehrten Capt. MICE Future Award gewonnen.

Vita ausblenden