Eventforschung: Call for Paper | TU Chemnitz

Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Eventforschung
Call for Paper

Call for Paper

Werden Sie Teil der Konferenz Eventforschung 2019

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Forschungsinteressierte,

die Digitalisierung, einer der Mega-Trends, der schon begonnen hat unsere Gesellschaft zu verändern, wird in den nächsten Jahren zu disruptiven Veränderungen in vielen Bereichen führen. Wohin diese Reise führen wird, ist heute noch nicht absehbar, aber eines wissen wir für unser Forschungsfeld, die Live Communication, bereits genau: Die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden verändert sich. Digitale Technologien begleiten die Customer Journey auf Messen und Events z. B. beim Teilnehmermanagement, beim Matchen von Teilnehmern auf Events und Messen oder bei der Erhebung und intelligenten Auswertung von Besucherdaten. Digitale Tools ermöglichen z. B. über Apps, 3D-Präsentationen und Augmented oder Virtual Reality eine neue Qualität der Interaktion mit dem Kunden. Medien und digitale Elemente werden zum selbstverständlichen Bestandteil von Architektur im Event- und Messebau, so dass von Mediatektur gesprochen werden kann.

Wie gehen wir mit der Digitalisierung in der Live Communication um? Werden digitale Technologien zu virtuellen Veranstaltungen führen und Messen und Events als teures und zeitaufwändiges Kommunikationsinstrument verdrängen oder bereichern? Welche ersten Erfahrungen gibt es zu Kundenakzeptanz und Wirksamkeit von digitalen Tools? Wo ist die Grenze, wann verlangen wir zu viel von unserem Kunden? Wie können soziale Medien effizient genutzt werden? Wie können wir die Marktforschung in der Live Communication mit digitalen Messsystemen, Big Data und Künstlicher Intelligenz verbessern?

Ich glaube, dies sind sehr interessante Forschungsfragen, zu denen wir in vorangegangenen Eventkonferenzen bereits begonnen haben zu diskutieren und dabei auf immer neue spannende Themen gestoßen sind. Dies ist Anlass uns auf der 11. Wissenschaftlichen Konferenz Eventforschung mit dem Schwerpunktthema „Events und Messen im digitalen Zeitalter“ zu beschäftigen.

Ich möchte Sie und/oder Ihre wissenschaftlichen Mitarbeiter herzlich einladen, Beiträge, die unser Schwerpunktthema aus vielfältigen Perspektiven betrachten, einzureichen. Darüber hinaus sind uns - wie immer - auch aktuelle Ergebnisse der Eventforschung mit anderem thematischen Hintergrund willkommen.

Mit dem Call for Paper möchten wir Interessenten aus Forschung und Praxis die Möglichkeit bieten, ein anspruchsvolles und vielfältiges Programm für die diesjährige Konferenz mit einem eigenen Beitrag mitzugestalten. Wirtschaftswissenschaftliche Publikationen sind ebenso willkommen wie Forschungsergebnisse aus anderen Wissenschaftsdisziplinen. Auch Referenten aus der Unternehmenspraxis oder von Agenturen sind herzlich eingeladen, um die Verbindung zwischen Theorie und Praxis erlebbar zu machen.

Für Rückfragen stehen ich oder meine Mitarbeiterinnen Frau Dr. Katja Lohmann für inhaltliche Fragen und Frau Simone Sprunk für organisatorische Fragen in bewährter Weise gern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ich freue mich auf Ihre Beiträge und verbleibe
mit freundlichen Grüßen


Univ.-Prof. Dr. Cornelia Zanger
Lehrstuhl Marketing und Handelsbetriebslehre
Technische Universität Chemnitz


Medienpartner unserer Konferenz ist der BlachReport. Die Durchführung der Konferenz wird u.a. unterstützt von ITB Berlin, AUMA, Studieninstitut für Kommunikation GmbH Düsseldorf, ISES, TUCed, Eventreport, BOE

 

 

Ihre Voraussetzungen

Bitte senden Sie uns einen Extended Abstract mit einem Umfang von ca. 2000 Wörtern. Der Abgabetermin für Ihren Beitrag ist der 15.07.2019. Bitte reichen Sie ihn per E-Mail bei Frau Dr. Katja Lohmann (E-Mail: katja.lohmann@...) ein.

Alle eingereichten Beiträge werden nach Ende der Einreichungsfrist bewertet. Ein Feedback erhalten Sie bis zum 05.08.2019.

Bei erfolgreicher Annahme Ihres Abstracts präsentieren Sie Ihr Thema im Rahmen eines Vortrags (20min Vortrag + 5min Diskussion) zur Eventkonferenz am 25.10.2019. Darüber hinaus werden alle Beiträge der Referenten in der Reihe der rennomierten Konferenzbände zur Konferenz Eventforschung im Springerverlag veröffentlicht. Für die Veröffentlichung senden Sie uns bitte Ihren kompletten Forschungsbeitrag in Form eines Artikels (Umfang 15-20 Seiten) bis zum 29.11.2019. Eine Formatvorlage erhalten Sie von uns.

Die Konferenzsprache ist deutsch, Vorträge und Artikel können jedoch auch gern in englischer Sprache verfasst werden.

 

Die Termine im Überblick

 

15.07.2019
Deadline Vortragsanmeldung “Call for Papers”, Einreichungsfrist für Ihren Extended Abstract

05.08.2019
Benachrichtigung über die Annahme oder Ablehnung Ihres Beitrages

14.10.2019
Abgabe Ihrer Powerpoint-Präsentation für den Vortrag

24.10.2019
Referenten Lounge ab 19:00 Uhr

25.10.2019
9.00-18.00 Uhr 11. Wissenschaftliche Konferenz „Eventforschung“ der TU Chemnitz

29.11.2019
Abgabe Ihres Beitrages für die Veröffentlichung im Konferenzband

Wir Sind für Sie da

 
Portrait: Dr. Katja Lohmann
Dr. Katja Lohmann
Koordination Konferenzbeiträge und -programm
  • Telefon:
    +49 371 531-34173
  • Fax:
    +49 371 531-26139
  • E-Mail:
  • Raum:
    Thüringer Weg 7, Zi. 408
    09126 Chemnitz
 
Beitrag jetzt abschicken!